Suche für mich passende Beethovensonate


A
Aelrond
Dabei seit
22. Mai 2012
Beiträge
134
Reaktionen
0
Hallo,
ich möchte in 4 Monaten an einem Pianistenwettbewerb Teilnehmen, ich muss 2 Stücke spielen. Ich werde als 1. den Liebestraum No. 3 von Liszt spielen, jedoch benötige ich noch ein Stück aus der Wiener Klassik. Ich persönlich bevorzuge hier Beethoven.

Leider habe ich bis jetzt nur ein paar kleinere bekannten Sonatinen von ihm gespielt.

Also such ich nun einen Satz aus einer seiner vielen Klaviersonaten, der nicht länger als 8 Minuten gehen darf.
Und keine Angst, ich schaffe das in 4 Monaten, es sind ja bald Sommerferien.

Ich bin 16 und spiele seit etwa 10 Jahren. Große Stücke die ich bis jetzt gespielt habe:

Türkischer Marsch (Mozart)
Mapple Leaf Rag
Gershwin Three preludes Nr. 1
Tschaikowsky Jahreszeiten - Dezember
Rachmaninoff Prelude Cis moll op. 3 / 2
Grieg - Hochzeitstag auf Troldhaugen
Liszt: Liebestraum No. 3

Ich würde meine Fähigkeiten als fortgeschritten bezeichnen, meine wirkliche Stärke sind Oktavpassagen.
Die Sonate sollte so virtuos wie möglich sein, aber noch zu erlernen sein in 4 Monaten und sich halbwegs gut anhören (hören sich ja eigentlich alle Werke Beethovens gut an).

MfG

Aelrond
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
29.430
Reaktionen
20.462
wie wäre es mit dem ersten Satz der "Sturmsonate" op.31 Nr.2

und wenn es nur ein Satz sein soll, effektvoll aber nicht übermäßig schwierig: op.57 "Appassionata" erster Satz
 
L
Lisa1996
Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
43
Reaktionen
0
oder wie wäre es mit dem 1. oder 3. Satz der Pathetique? Die sind beide sehr schön, obwohl der 1. noch eindrucksvoller ist.
Der verlorene Groschen würde wahrscheinlich auch von der Länge und dem Schwierigkeitsgrad passen, ist aber keine Sonate. Ich weiß ja nicht, ob das trotzdem geht...
Ansonsten würden vielleicht noch die 1. Sätze von op.78, 26 und 10/3 passen. Bei op. 26 würde wohl auch der 3. Satz gehen. Die anderen Sätze sind alle zu kurz oder lang.
 
cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
9.303
Reaktionen
7.519
Ich hätte auch noch einen Tip, so würde ich es machen:

Ich höre in alle Sonaten `rein und lese den Notentext mit. Das, was mir gefällt, kommt in die engere Auswahl. Dann spiele ich meine neuen Favoriten ´mal an. Die, die zu schwierig scheinen, kommen weg. Aus den verbleibenden wähle ich mir die geeigneteste aus.

Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass man selbst entscheidet. Das ist dann auch meistens die richtige Wahl.
Andernfalls bekommst Du noch so viele Tips, bis alle zweiunddreißig Sonaten einmal genannt worden sind.

CW
 
A
Aelrond
Dabei seit
22. Mai 2012
Beiträge
134
Reaktionen
0
Danke für die Antworten!

Ich werde mich auf jeden Fall mal reinhören.

Mir persönlich gefällt der erste Satz der Waldsteinsonate sehr.

Glaubt ihr das wäre machbar?
 
L
Lisa1996
Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ja, die ist wirklich seehr schön. :)
Aber sie ist eine der schwersten Sonaten von Beethoven, und daher wohl eher nicht so geeignet. Du kannst dir im Internet ja mal die Noten anschauen und reinspielen, dann wirst du das bald merken.
Da du ja nur 4 Monate hast und der letzte Monat ja eigentlich nur noch für Feinschliffe sein sollte, wenn du auf dem Wettbewerb wirklich überzeugen willst, würde ich mir nicht zu viel aufhalsen. Denn ich glaube nicht, dass du diesen Satz in 3 Monaten relativ passabel spielen könntest, aber vielleicht irre ich mich ja auch total in deinem Schwierigkeitsgrad...
Es wäre auf jeden Fall ein gewaltiger Sprung in der Schwierigkeit.
 
A
Aelrond
Dabei seit
22. Mai 2012
Beiträge
134
Reaktionen
0
Habe mich jetzt für die recht bekannte und auch relativ einfache op. 2 no. 1 satz 1 Sonate entschieden.
Ich werde einfach versuchen technisch und interpretatorisch mit Liebestraum zu punkten und bei Beethoven Perfektion zeigen und mir keinen Fehler erlauben.
 
 

Top Bottom