Stücke von Liszt

  • Ersteller des Themas MultiPianoFreak
  • Erstellungsdatum
M
MultiPianoFreak
Dabei seit
12. März 2010
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallo zusammen.
Im Herbst mache ich bei einem Wettbewerb mit und ich soll 2 Stücke aus verschiedenen Epochen spielen.
Mein erstes Stück ist von Scriabin - Allegro de Concert. Ein nicht sehr bekanntes Stück, was aber auch meine Absicht war. Als 2. Stück wollte ich was von Chopin oder Liszt nehmen. Von Chopin habe ich einige Stücke zur Auswahl, wo ich mich einfach nicht entscheiden kann. Naja und Liszt fand ich ja schon immer toll, habe mich aber bisher noch nicht getraut was zu spielen.. und soo erfahren bin ich in seinen Werken auch nicht.

Könnte mir vielleicht jemand einige Beispiele nennen, die gut spielbar, aber auch gleichzeitig für einen Wettbewerb geeignet wären?

Danke!!

Lieber Gruß
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.664
Reaktionen
18.973
Schumann/Liszt Widmung
Wagner/Liszt feierlicher Marsch aus Parsifal

les Funerailles (sofern die die l.H. Oktavn nicht stören)
Bagatelle sans tonalite

(aber bzgl. der zwei Epochen kann es sein, dass Skrjabin, Liszt und Chopin alle drei als "romantisch" angesehen werden - dann hättest du keine zwei Epochen)
 
M
MultiPianoFreak
Dabei seit
12. März 2010
Beiträge
85
Reaktionen
0
Schumann/Liszt Widmung
Wagner/Liszt feierlicher Marsch aus Parsifal

les Funerailles (sofern die die l.H. Oktavn nicht stören)
Bagatelle sans tonalite

(aber bzgl. der zwei Epochen kann es sein, dass Skrjabin, Liszt und Chopin alle drei als "romantisch" angesehen werden - dann hättest du keine zwei Epochen)

Wie ist denn so bei Wettbewerben, wird dort Scriabin als Romantiker angesehen oder kommt es immer auf den Wettbewerb an?
 
Troubadix
Troubadix
Dorfpolizist
Dabei seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.503
ergänzend zu den Stücken, die Rolf bereits genannt hat:

Die Etüde "Un Sospiro", die fünfte Paganini-Etüde, die Etude d'exécution transcendante Nr. 7 (Eroica).

Ungarische Rhapsodien Nr.7,16,17,18

Schwieriger, aber wunderschön ist die Bearbeitung des Schubertliedes "Auf dem Wasser zu singen"!

Viele Grüße!
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.664
Reaktionen
18.973
wird dort Scriabin als Romantiker angesehen
das ist eine berechtigte Frage!
Zweifelsohne gehören Skrjabins Werke vor der fünften Sonate zur Spätromantik - aber was er dann komponiert hatte, verdient eher die Bezeichnung frühmodern. Dennoch wird meist das grobe Raster "wann geboren wann gelebt" angewendet, und dieses differenziert nicht innerhalb des Oeuvres. Es ist also gut möglich, dass man dir bei Skrjabin (der ja schon feststeht) und Chopin/Liszt mitteilt, dass das Kriterium der zwei verschiedenen Epochen nicht erfüllt ist.
Frag da sicherheitshalber bei deinm KL oder den Veranstaltern nach.
Da noch Zeit ist: Skrjabin Allegro de Concert ([spät]romantisch) und Bartok Allegro barbaro ("modern) oder Mozart Fantasie c-Moll ("klassisch") wäre doch schön.
 
 

Top Bottom