SEHR feste Wirbel

R

R2D2

Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
129
Reaktionen
51
Was macht ihr Stimmer denn bei sehr festen Wirbeln? Ich meine sehr fest. Heute hatte ich so ein Klavier. Die Wirbel haben immer wieder richtig geknackt und schon ist man einen Viertelton weiter... ;-)
Ich habe einen wirklich stabilen Stimmhammer, aber so hat es noch nie gefedert.
 
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.213
Reaktionen
966
Sicher, dass es die Wirbel und nicht die Agraffen sind?
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.181
Reaktionen
11.711
'tschuldigung - war ein an Agraffentoni gerichteter Kalauer. ;)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.632
Reaktionen
20.554
Meine Saiten "knacken" und springen auch beim Stimmen munter herum wegen der Agraffenreibung. Aber man merkt das doch, ob es der Wirbel oder die Agraffe ist.

Gibt es für das Klavier so was wie Wirbelseife?
 

OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.213
Reaktionen
966
Vieleicht..., aber es klingt definitiv anders, als ein knackender Wirbel. Besonders der Nachhall in der Saite ist sehr eigen für "knackende" Saiten.
Ich habe auch lediglich gefragt, weil ich noch nie einen knackenden Wirbel gehört habe, also nicht weiß, wie sich das anhört. Knackende Agraffen hingegen schon, daher das Klangbeispiel.
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.564
Reaktionen
4.255
Ich vergleiche mal das von @R2D2 beschriebene Knacken mit dem Geräusch beim Lösen einer festsitzenden Radmutter. Ich habe das besonders bei DDR Klavieren erlebt. Das Geräusch tritt auf, wenn man den Wirbel dreht und er sich im Stimmstock endlich löst.

Gauf! :017:
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.564
Reaktionen
4.255
Ich ziehe in solchen Fällen meinen Stimmhammer voll aus. Vor dem Hochziehen erst mal die Saite gefühlvoll etwas nachlassen und dabei Tonhöhe beobachten. Dann genauso vorsichtig unter Beobachtung der Tonhöhe hochziehen. Die Drehbewegungen müssen hörbar sein. Sonst knallt es. Oder so. Unangenehm ist es allemal. Aber deswegen Wirbel tauschen ist Schwachsinn.

Knacken kann aber auch durch an den Stiften fest gefressenen Saiten entstehen. Das tritt ab und zu mal bei Baßbesaitung auf. Da springt die Stimmung beim Hochziehen gleich mal um einen größeren Betrag in die Höhe. Das ist dann die ultimative Scheiße hoch 2, oder so.

Gauf! :017:
 
R

R2D2

Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
129
Reaktionen
51
Ich habe nur einen "voll ausgezogenen" Hammer (37cm). Diese kurzen Stummel - da hat wohl jemand im eigenen Höschen Maß genommen...

Der Flügel war relativ neu und gut gestimmt. Festgerostet schien da nichts. Die vorherige Stimmerin ist gestorben. Vielleicht hat sie sich daran totgearbeitet.
 
Zuletzt bearbeitet:
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.564
Reaktionen
4.255
Ich habe nur einen "voll ausgezogenen" Hammer (37cm). Diese kurzen Stummel - da hat wohl jemand im eigenen Höschen Maß genommen...

Der Flügel war relativ neu und gut gestimmt. Festgerostet schien da nichts. Die vorherige Stimmerin ist gestorben. Vielleicht hat sie sich daran totgearbeitet.
Willst du mich beleidigen, oder so? :konfus:
Was ist das für ein Stimmhammer?
37 cm ist bestimmt nicht der längste Hammer. Oder so.
Frage an Alle: Wer hat den längsten Hammer?
Wird ein lustiges Wochenende :021:
Gauf! :017:
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.564
Reaktionen
4.255
Also, oder so,
mein Hammer ist 43 cm lang. Am Ende mit wunderschönem Rosenholz bestückt.
Da greift man gerne ran. :lol:
Bild folgt.
Gauf! :017:
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom