Schumann op. 17 2. Satz

motz-art

motz-art

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
228
Reaktionen
171
Da ich jetzt als pensionierter Musiklehrer endlich mal Zeit zum Üben habe, versuche ich mich einem meiner absoluten Lieblingsstücke zu nähern, Schumanns Fantasie op.17.
Nach gut zwei Monaten komme ich durch den ersten und den größten Teil des 2. Satzes einigermaßen unfallfrei durch.
Aber da ist am Schluss diese gefürchtete Sprungstelle. Trotz allen Übens komme ich da nicht über das halbe Tempo hinaus.
Hat jemand Erfahrung mit dieser fürchterlich tollen Coda und kennt ein paar Übetricks, mit denen man vielleicht noch ein bisschen vorwärts kommt?
Glücklicherweise besitze ich ein brauchbares Digi mit gutem Kopfhörer. Sonst wären die Nerven meiner Frau wahrscheinlich längst sturmreif geschossen worden....:001:
Zur Verdeutlichung meines Übestandes:
https://www.dropbox.com/s/41i22otoqdd8dm1/Coda.MP3?dl=0
 
Zuletzt bearbeitet:
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.369
Reaktionen
10.705
Der Link funktioniert leider nicht.
 
motz-art

motz-art

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
228
Reaktionen
171
Das stimmt offensichtlich....Rechtsklick und Link speichern um den dann separat aufzurufen geht aber!
Eine erste Antwort kann ich schon selber geben:
Es scheint hilfreich, die 1/16 tel nicht im richtigen Rhythmus sondern als Vorschläge zu üben. Dann haben auch in etwas höherem Tempo die richtigen Töne eine Chance (um es parlamentarisch auszudrücken :001:) die absolute Mehrheit zu behalten....
 
 

Top Bottom