Schöne traurige Klavierstücke

  • Ersteller des Themas Die Pianistin
  • Erstellungsdatum
Die Pianistin

Die Pianistin

Dabei seit
24. Juni 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
HI!!

Ich suche schöne traurige Klavierstücke, am liebsten klassisch.
Kann mir da jemand zu etwas raten, oder gibt es ein Stück, dass euch besonders gut gefällt?

LG Steffi
 
Elio

Elio

Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
HI,

ich kann Dir folgendes empfehlen:

Schubert Andantino aus Klaviersonate in A-Dur D959

Chopin Prelude no4 in e-moll

Chopin Prelude no6 in h-moll

evtl Chopin Prelude no20 in c-moll

Chopin Marche funebre aus Klaviersonate b-moll

Meinst Du wirklich "traurig" oder reicht auch schon "verträumt" ;) ?

Reinhören kannst Du in die Chopin Sachen z.B. hier:
Amazon Argerich Chopin Preludes
 
K

konstantin

Guest
brahms klavierstücke op 76,116,118,119 - etliche davon sind rel. schwermütig und melancholisch.
dann finde ich noch chasse-neige von liszt ziemlich traurig. vlt. noch ein paar stücke von lyadov.
 
Elio

Elio

Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hallo Konstantin,

falls wir es hier mit jemanden mit Klaviermusik unerfahrenen handelt finde ich manche der Brahms Stücke vielleicht nicht zugänglich genug, op118 in A-Dur oder das "Schlaflied" z.B. ausgenommen. Obwohl alle zu meinen Favoriten gehören :)

Ich würde eher Chopin, Schubert, Mozart und Bach empfehlen.
2.Satz aus dem Bachschen f-Moll Klavierkonzert fällt mir noch ein.
 
Die Pianistin

Die Pianistin

Dabei seit
24. Juni 2006
Beiträge
88
Reaktionen
0
HI!!

Vielen Dank für die schnellen Antworten, und das obwohl es erst mein erster Beitrag ist.
Also ich spiele seit über fünf ´jahren klavier, bin also nicht ganz unerfahren :wink:
werde in die saxhen jedenfalls mein reinhören.

Ganz loibe grüße steffi

Ps: versträumt is auch ok :wink:
 
K

konstantin

Guest
@elio: es ist in der tat sehr reife musik, die schönheit ist vielleicht bei einigen nicht an der oberfläche. aber ich finde diese werke einfach grandios und es gibt genug von den klavierstücken, die man einfach nur schön traurig findet... :)
 
Elio

Elio

Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hi Konstantin,

ich bin ganz Deiner Meinung, ich liebe diese Stücke auch, wenn ich sie nur alle spielen könnte!!

Ich stelle z.B. oft für klassisch oder klaviertechnisch unerfahrene CDs zusammen mit Klaviermusik zum Reinhören, und ich würde da nicht direkt mit Brahms anfangen, da es für unbedarfte dort schwieriger ist den Zugang zu finden als z.B. bei einigen Chopin Werken wie die Nocturnes zum Beispiel.

Wir wussten ja noch nicht mit wem wir es zu tun haben :)

Also verträumt sind natürlich sämtliche alle Chopin Nocturnes zumindest in ihren Ecksätzen!

Elio
 
A

akura89

Dabei seit
6. Apr. 2006
Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo,

und für den wenig geübten Spieler gibt es ja die allseits bekannte d-moll Sarabande mit Varationen von Händel.

akura89
 
Kingofbali

Kingofbali

Dabei seit
7. Juni 2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo,

also hier darf ja dann der "Marcia funebre sulla morte d'un Eroe" aus Beethoven´s Sonate NR. 12, OP. 26 nicht fehlen.
Trauriger geht´s nimmer :cry:

Gruß
Bernd
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Es wurd eigentlich alles schon so genannt. Erwähnenswert wäre vielleicht noch das Adagissimo von Bach aus dem Capriccio BWV992. Schön traurig und relativ einfach.

Wer das Stück haben will, dem kann ich es per E-mail schicken. Oder ist es möglich, dass ich die Noten irgendwo hochladen kann?
 
P

pat83

Dabei seit
4. Juli 2006
Beiträge
191
Reaktionen
6
suchst du nur klassische traurige stücke, oder auch moderne schnulzen ?

wennst moderne willst kann ich dir 1000e sagen, bin auch so ein kleiner verträumter schnulzenpianist :P
 

M

matz157493

Dabei seit
14. Nov. 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
kuhl danke für die schnelle antwort!!
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.376
Reaktionen
13.834
Ein tieftrauriges Stück ist der 2. Satz des Mozartkonzertes in A-Dur, KV 488.
Ich habe es kürzlich in einem Klassenunterricht gehört - selbst für ein Adagio mutig langsam gespielt und mit extrem viel Ausdruck und Spannung.
Wenn man dieses Stück gehört hat, ist man danach richtig fertig. Wie gut, dass der 3. Satz des Konzerts vor Freude, Glück und Spritzigkeit geradezu überläuft - ein sehr krasser Kontrast, wirklich klasse von Mozart :D
 
M

matzelo94

Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Ein tieftrauriges Stück ist der 2. Satz des Mozartkonzertes in A-Dur, KV 488.
Ich habe es kürzlich in einem Klassenunterricht gehört - selbst für ein Adagio mutig langsam gespielt und mit extrem viel Ausdruck und Spannung.
Wenn man dieses Stück gehört hat, ist man danach richtig fertig. Wie gut, dass der 3. Satz des Konzerts vor Freude, Glück und Spritzigkeit geradezu überläuft - ein sehr krasser Kontrast, wirklich klasse von Mozart :D

Ich hab mir grade mal die 3 Sätze rein gezogen und ich finde es auch echt krass was für ein Unterschied zwischen den 2ten und den 3ten ist...

Genau der richtige Thread für mich, hör sowas gerne an, sowas "trauriges" "mitreisendes";).
 

Similar threads

 

Top Bottom