Prozess gegen Fazil Say hat begonnen

Clavio
Clavio
Mitarbeiter
Dabei seit
30. Nov. 2010
Beiträge
324
Reaktionen
298
News aus dem Clavio-Blog:

Prozess gegen Fazil Say hat begonnen

Am 18. Oktober 2012 begann die Gerichtsverhandlung gegen den türkischen Pianisten Fazil Say. Ihm wird vorgeworfen, er habe im Internet spöttische Kommentare über den Islam veröffentlicht (Clavio.de berichtete). Durch seine Äußerungen habe Say die islamische Religion beleidigt und religiöse Werte unterwandert, so die Anklage. Sollte der Pianist verurteilt werden, drohen ihm 18 Monate Haft. Türkische [...]

Weiterlesen...
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.143
Reaktionen
9.323
Ich drücke FS ganz feste die Daumen. Ist ein unprätentiöser, feiner, gerader Kerl! Und den aufgeklärten Menschen in der Türkei auch.

Gibts irgendwo Petitionen?
 
pianochris66
pianochris66
Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.757
Reaktionen
11.480
Leider funktioniert der link nicht.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.143
Reaktionen
9.323
Es wird höchste zeit, dass die Bananenkrümmungsfestleger in Brüssel mal was WICHTIGES tun. Innerhalb der EU muss nicht nur ein volkswirtschaftlicher, sondern vor allem auch ein moralischer und rechtlicher Mideststandard verankert werden. Wir sollen doch mittelerweile alle (stolz) sagen: Ich bin ein Europäer. Als Europäer schämt man sich.
 
Rheinkultur
Rheinkultur
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
10.064
Reaktionen
9.445
Es wird höchste zeit, dass die Bananenkrümmungsfestleger in Brüssel mal was WICHTIGES tun. Innerhalb der EU muss nicht nur ein volkswirtschaftlicher, sondern vor allem auch ein moralischer und rechtlicher Mideststandard verankert werden. Wir sollen doch mittelerweile alle (stolz) sagen: Ich bin ein Europäer. Als Europäer schämt man sich.
In solchen Angelegenheiten sind die Einwirkungsmöglichkeiten der EU höchst begrenzt - gerade gegenüber einem Staat, der kein Mitglied der EU ist. Von Interesse sind solche Ereignisse allerdings spätestens dann, wenn eine EU-Mitgliedschaft der Türkei wieder einmal diskutiert wird. Was natürlich nichts an der Tatsache ändert, dass der allergrößte Teil des türkischen Staatsgebietes eigentlich zu Asien gehört...!
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Man wird nicht für "nichts" verurteilt.
Je höher das gesellschaftliche Ansehen, umso mehr Verantwortung trägt man mit allem was man tut. Wenn Pleti das gesagt hätte was Fazil gesagt hat, hätte sich niemand beschwert und sie wäre nie verurteilt worden. Man kann sich jetzt noch so aufregen über die Ungerechtigkeit und welch Lappalie. Ein Vorbild in der Gesellschaft wird eben anders bewertet, und darüber sollte man (Fazil) sich bewusst sein.

Bezeichnend ist ja schon, wie gierig sich die Presse darauf wirft. Der Star bekommt Strafe! Wenn er klug ist, macht er damit noch vollere Kassen bei seinen Auftritten.

LG
Michael
 
LMG
LMG
Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
777
Hi all,

@ Spirito Deutsch / @ Urteil "Bewährung", @ Rheinkultur:

gerade gegenüber einem Staat, der kein Mitglied der EU ist. Von Interesse sind solche Ereignisse allerdings spätestens dann, wenn eine EU-Mitgliedschaft der Türkei wieder einmal diskutiert wird.

Ja, stimmt. Möchten sie doch wohl eigtl. gerne, diese Mitgliedschaft, soweit ich aus den letzten Jahren entnommen habe... ;)
Vielleicht hat Fazil ja DESWEGEN nicht 20 Jahre Arbeitslager bekommen, sondern nur Bewährung ? Man weiß es nicht... ;)

Ich denke, die Bewährung steckt er weg..

LG, Olli
 

fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.143
Reaktionen
9.323
Rheinkultur: Danke für die Korrektur (rote Bäckchen).
Michael: Das ist im Fall von FS unberechtigt. Der Mann ist das Gegenteil eines publicitygeilen Posptars. Es muss JEDEM erlaubt seiner, einer Religion (die sich ja üblicherweise als DIE moralische Instanz sieht), Fragen zu stellen. Wenn diese Fragen unbequem sind und es daraufhin zu einer VERURTEILUNG (!!!) kommt, so ist das nichts anderes als finsterstes Mittelalter. Da dies aber nur die öffentlich sichtbare Spitze ist, sind wir - auch im Hinblick auf unsere Geschichte! - sehr wohl aufgerufen, im Namen der Menschlichkeit gegen solche Mißstände im Rahmen unserer Möglichkeiten vorzugehen.

Ein Vorbild in der Gesellschaft wird eben anders bewertet, und darüber sollte man (Fazil) sich bewusst sein.
Im Dritten Reich gab es viele Vorbilder, die sich dessen bewusst waren - und dennoch nicht den Mund hielten. Wäre Fazil nur national bekannt gewesen, wer weiß, wie das Urteil ausgefallen wäre?

Übrigens: Die andernorts diskutierte "Kuschelpädagogik" gibt es auch auf dem internationalen Parkett.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.143
Reaktionen
9.323
Nota bene: Würde die (oftmals zu recht kritisierte) christliche Kirche dem Mann im Paradies XX Jungfrauen versprechen - der Vatikan wäre längst von aufgebrachten Frauen geschleift.
Vermutlich von genau denen, die gerne zur Toleranz gegenüber fremden Kulturen aufrufen. ;-)

Wenn eine Kultur sich als Unkultur entpuppt, so soll man das benennen und sie international an den Pranger stellen. Peng, aus. (10 Cent Tantieme an Hasi)
 
Destenay
Destenay
Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.498
Man wird nicht für "nichts" verurteilt.
Je höher das gesellschaftliche Ansehen, umso mehr Verantwortung trägt man mit allem was man tut. Wenn Pleti das gesagt hätte was Fazil gesagt hat, hätte sich niemand beschwert und sie wäre nie verurteilt worden. Man kann sich jetzt noch so aufregen über die Ungerechtigkeit und welch Lappalie. Ein Vorbild in der Gesellschaft wird eben anders bewertet, und darüber sollte man (Fazil) sich bewusst sein.

Bezeichnend ist ja schon, wie gierig sich die Presse darauf wirft. Der Star bekommt Strafe! Wenn er klug ist, macht er damit noch vollere Kassen bei seinen Auftritten.

LG
Michael

Der ist so klug und macht daraus volle Kasse, dies war auch seine volle Absicht - knallhart berechnend . :cool::D

Cordialement

Destenay
 
 

Top Bottom