Pop songs und Ballden - welche sind empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Nico_, 31. Juli 2007.

  1. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Huhu ihrs,

    ich habe mal ein wenig gestöbert, weil ich gerne auch Pop songs und Balladen spielen möchte.

    Die Bücher von Heumann sollen nicht so gut, wie ich bisher mitbekommen habe. :confused:

    Wie ist es mit z.B.
    "Pop Piano Ballads. Die 40 besten und bekanntesten Pop Balladen der letzten Jahrzehnte" von Helmut Hage

    oder
    "Ballads, Medium Level" von Carsten Gerlitz

    Oder könnt ihr sonst etwas empfehlen?

    lieben Gruß
    Nico
     
  2. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Oder kennt jemand

    "100 Pop Rock Songs + 5 CDs" vom Hage Musikverlag?
    Ist ganz neu rausgekommen......
     
  3. Spreewaldbahn
    Offline

    Spreewaldbahn

    Beiträge:
    26
    Aus diesem Buch spiele ich z. Zt. 3 Titel, die meiner Meinung nach sehr gut arrangiert sind (Leningrad - Billy Joel, a whiter shade of pale – Procol Harum, hard to say I´m sorry – Chicago). Es gibt aber auch Stücke, die sich etwas dünn anhören, z.B. dreamer – Ozzy Osbourne. Trotzdem finde ich das Buch gut.

    Gruß Ingo
     
  4. Fanny
    Offline

    Fanny

    Beiträge:
    47
    Ich weiß gar nicht, warum so viele immer auf Heumann schimpfen. OK, einige seiner Sachen sind wirklich nicht der Brüller und es nervt, dass in seinen Büchern viele recht kitschige eigene Sachen sind. Doch einen Großteil seiner Bearbeitungen finde ich wirklich gut. Nun weiß ich nicht, wie weit du bist und ob Heumanns gezielt einfache Arrangements (trotzdem gibt es vom Schwierigkeitsgrad her Unterschiede in seinen Bänden) nicht zu leicht für dich sind.
    Ich jedenfalls greife zur Unterhaltung neben klassischer Literatur immer wieder gern auf Heumanns Romantic-Pop-Noten zurück und kann sie dir daher nur empfehlen!
     
  5. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Hallo Ingo,

    danke für deinen Erfahrungsbericht.


    Hallo Fanny,

    über Heumann habe ich bisher nur hier im Forum negatives gelesen.
    Ich fürchte nur, dass mir die "abgespeckten" Versionen nicht wirklich gefallen, wenn sie teilweise "dünn" klingen und ich dann Schwierigkeiten bekomme, die anspruchsvolleren Versionen noch zu spielen, wenn ich immer die einfacheren im Kopf habe. :?

    Mein Klavier ist gestern erst gekommen und ich habe nur kurz etwas spielen können. Als ich mir dann abends die gute alte Elise genommen habe, habe ich gemerkt, wie meine Finger schon nach kurzer Zeit "selbständig" werden, weil ich das Stück ja noch im Kopf (und in den Fingern?) habe von der Melodie her, obwohl ich es über 20 Jahre nicht mehr gespielt hatte.
    Deshalb denke ich, würde ich stutzen, wenn ich vereinfachte Versionen übe und dann später die Originale spielen möchte.

    lieben Gruß
    Nico
     
  6. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Das klingt doch aber auch von ihm selbst nicht besser – wenn man zu schätzen weiß, was er sonst so abgeliefert hat. :cool:
     
  7. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Habe mir jetzt Piano Ballads von Wolfgang Fiedler bestellt.

    Hat hier zufällig jemand die Noten von Herbert Grönemeyer "Halt mich"?
    Die gab es mal im Fernkurs Pop der Musikschule Spandau.

    lg
    Nico
     
  8. Irrlicht
    Offline

    Irrlicht

    Beiträge:
    165
    Ich hab noch nicht sehr viele Pop-Stuecke gespielt, aber "I like Chopin" finde ich echt klasse. Hab die Heumann-Version gespielt, danach die Version von Juergen Moser und die ist wesentlicher "pfiffiger" arrangiert. Heumann vereinfacht sehr stark, Greensleeve aber hoert sich in seiner Light-Version wirklich schoen an, obwohl dieses Stueckchen hervorragend von blutigen Anfaengern gespielt werden kann ;)
     
  9. Guendola
    Offline

    Guendola

    Beiträge:
    4.408
    Mir ist gerade "Ballade pour Adeline ...und andere Erfolge" - Prisma Musik Verlag Rolf Budde wieder in die Hände gefallen. Wer in den späten 70ern zu den französischen Jugendfilmen geschmachtet hat, dem wird es gefallen, andere finde es vielleicht kitschig.

    18 Stücke insgesamt, einige davon wurden allerdings mit Orchester aufgeführt, können also nicht original sein. Die Arrangements sind aber gut.

    Mir gefallen die meisten Stücke besser als ausgerechnet "I like Chopin".
     
  10. splinetime
    Offline

    splinetime

    Beiträge:
    64
    @Irrlicht: in welchem Band sind denn die Noten von 'I like Chopin'?

    Danke
     
  11. Irrlicht
    Offline

    Irrlicht

    Beiträge:
    165
    Da ich selten Geld uebrig habe um mir Noten zu kaufen, kopiere ich diese immer in der Bibliothek, bzw. leihe ich mir die Buecher aus.

    Die Version von Moser habe ich von einer Freundin bekommen, daher kann ich Dir leider nicht sagen,in welchem Buch sie zu finden sind. Die Heumann-Version ist aus dem Buch "Kultsongs 1950-2000" (50 No.1 Hits aus 50 Jahren Popgeschichte - Leichte Arrangements fuer Klavier), ausserdem in "80´s Hits" (fuer alle goldenen Reiter ;) .....leider ist da nix an NDW drin :p ) dafuer aber z.B. Stuecke von den Bangles oder Eurythmics.

    Klar, die Lieder sind wirklich leicht gesetzt und viele wurden wirklich arg vergewaltigt, aber gerade das erstgenannte enthaelt noch eine akzeptable Mischung - ist zumindest meine Ansicht. zum Wiedereinstieg ist es wirklich gut geeignet.
     
  12. Fingersetzer
    Offline

    Fingersetzer

    Beiträge:
    22
    Hallo Nico,

    Halt Mich ahabe ich nicht aber "Der Weg"...das ist ebenfalls recht authentisch arrangiert.

    Hast Du es auch ?
     
  13. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Nein, ich habe nur "Ein Stück vom Himmel" hier.

    lg
    Nico
     
  14. Fingersetzer
    Offline

    Fingersetzer

    Beiträge:
    22
    DAs ist auch sehr schön; wenn Du willst können wir mal "tauschen"


    LG

    L.