piltos und pedale

  • Ersteller des Themas mUsIcFrEaK
  • Erstellungsdatum

mUsIcFrEaK
mUsIcFrEaK
Dabei seit
7. Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
hay leute ich habe gleich 2 Dinge an die ich mich hier an euch wenden möchte...

zum ersten eine Frage aus reiner Neugierde... bei mir war letzens der Klavierstimmer meiner Klavierlehrerin ( der kommt allerdings aus bulgarien soll und hat auch sehr gute arbeit geleistet) der hat dabei allerdings auch an den "pilots" oder so herumgeschraubt ein wenig... jetzt konnte er mir auf grund der sprachprobleme nicht genau beschreiben wofür die genau da sind was man da WANN rumschraub und indiwieweit dass das klavier oder mein SPiel beeinflusst?

das 2. ist das mein neues ZWEITES klavier zwar jetzt so gut es eben ging gestimmt ist ( es ist ein Dietmann KA wie alt nie gestimmt und nie benutzt also eig nicht so bombe aber halt auch umsonst und noch spielbar)... jedoch hab ich dann auch HEUTE erst festgestllet das dort mit den pedalen was nicht stimmt...

das Dämpferpedal (also das mittlere ) ist voll schwer runter zu drücken und rutscht immer aus seiner halterung... und das ... ja wie heißt es eig ?XD -> dritte fRage... ganz rechte pedal für den sustain ist viel zu empfindlich...sobald ich da mit dem zeh dran komme hallt bei mir alles >.<

gibt es da vllt eine möglichkeit das ich das selber iwie mit ein zwei Tricks beheben kann ohne gliehc nochmal jmd zu bestellen????
vielen dank im vorraus
lg
mUsicFrEaK
 
P
Patti123
Dabei seit
15. Juni 2007
Beiträge
233
Reaktionen
0
Er hat warscheinlich an den Pilotenschrauben herumgeschraubt. An diesen kleinen Schrauben welche sich am hinteren Teil der Taste befinden stellt man das Spiel zwischen Taste und Mechanik ein. Idealerweise sollte dort kein Spiel sein, sondern die Mechanik direkt auf der Taste aufsitzen, aber OHNE Druck auf die Mechanik auszuüben. Dein Dietmann Klavier sollte sich dannach wesentlich direkt spielen lassen.
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
...festgestllet das dort mit den pedalen was nicht stimmt...

das Dämpferpedal (also das mittlere ) ist voll schwer runter zu drücken und rutscht immer aus seiner halterung... und das ... ja wie heißt es eig ?XD -> dritte fRage... ganz rechte pedal für den sustain ist viel zu empfindlich...sobald ich da mit dem zeh dran komme hallt bei mir alles >.<

gibt es da vllt eine möglichkeit das ich das selber iwie mit ein zwei Tricks beheben kann ohne gliehc nochmal jmd zu bestellen????
vielen dank im vorraus
lg
mUsicFrEaK
Wenn das mittlere Pedal schwer geht macht das nichts, denn man verwendet es ja nicht während des Spielens. Wenn es rausrutscht ist das nicht so gut. Eine Abhilfe wäre, den Filz etwas abzuschrägen (schneiden), so dass es nicht mehr in nach rechts rausrutscht oder etwas an den glatten Pedalschalen zu tun, dort wo sie rutschen (z.B einen breiten Gummiring drüberstülpen).
Das rechte Pedal kann man innen einstellen. Mach den unteren Deckel auf. Entweder ist ein Flügelmutter oder eine normale Mutter, wo das Pedal nach unten zieht. Die löst du etwas und dann sollte es besser werden und nicht gleich hallen.

LG
Klaviermacher
 
 

Top Bottom