Notenlehre

U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
hey Leute (ich hoffe ihr seid nicht so gemein und herablassend wie die im Gitarrenforum), ich habe in der Schule früher ein bisschen Notenlehre gehabt und möchte jetzt wissen ob ich, wenn ich mir das selber beibringen würden, es auch richtig lernen würde... :klavier:

also in der Schule habe ich das mit den großen und kleinen Terzen und so weiter gelernt und das habe ich hier jetzt auch angewandt:

könnte jemand mir meine Fehler aufzählen und erläutern?
:D


AKKORD 1. TON 2. TON 3. TON 4. TON

C-DUR

C
E
G
/

C-MOLL
C
D#
G
/

C-VERMINDERT
C
D#
F#
/

C-ÜBERMÄßIG
C
E
G#
/


D-DUR
D
F#
A
/

D-MOLL
D
F
A
/

D-VERMINDERT
D
F
G#
/

D-ÜBERMÄßIG
D

F#
A#
/


E-DUR
E
G#
H
/

E-MOLL
E
G
H
/

E-VERMINDERT
E
G
A#
/

E-ÜBERMÄßSIG
E
G#
C
/


F-DUR
F
A
C
/

F-MOLL
F
G#
C
/

F-VERMINDERT
F
G#
H
/

F-ÜBERMÄßIG
F
A
C#
/


G-DUR
G
H
D
/

G-MOLL
G
A#
D
/

G-VERMINDERT
G
A#
C#
/

G-ÜBERMÄßIG
G
H
D#
/


A-DUR
A
C#
E
/

A-MOLL
A
C
E
/

A-VERMINDERT
A
C
D#
/

A-ÜBERMÄßIG
A
C#
F
/


H-DUR
H
D#
F#
/

H-MOLL
H
D
F#
/

H-VERMINDERT
H
D
F
/

H-ÜBERMÄßIG
H
D#
G
/



und was bedeuted eigentlich dieses c7 und so?


danke im vorraus :blues:
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.484
Reaktionen
7.214
Alles über eine kleine Suche bei Google und über Wikipedia beantwortbar.

Sorry, aber zum Selberlernen gehört auch eine gehörige Portion Eigeninitiative.

Ansonsten kauf Dir eins von den hier an verschiedenen Stellen empfohlenen Harmonielehre-Büchern (die grundlegenden Dinge stehen aber wie gesagt auch alle im Internet, z.T. in interaktiver Form). Oder nimm Unterricht.

LG,
Hasenbein
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
also in der Schule habe ich das mit den großen und kleinen Terzen und so weiter gelernt und das habe ich hier jetzt auch angewandt:

könnte jemand mir meine Fehler aufzählen und erläutern?[/FONT] :D
Ich versuch mal einen Hinweis zu geben

Du schreibst z.B. für C-Moll die Töne C-d#-g. Wenn du das mal auf Notenpapier oder in ein Notationsprogramm einträgst, wirst du sehen, dass etwas nicht stimmen kann.

Ich hab mal ein kleines JPG erstellt. Der erste Akkord ist C-D#-G. Man sieht dabei die Sekunde C-D# und die Quarte D#-G.
Ein Mollakkord besteht aus kleiner Terz und darüber eine große Terz. Deshalb muss es C-Eb-G lauten. :)

Wegen der enharmonischen Verwechslung klingt dein Akkord auf dem Klavier genauso, wie der c-Moll Akkord. Trotzdem musst du dir unbedingt angewöhnen musiktheoretisch korrekt zu schreiben. Du schreibst den C-Dur Akkord ja auch nicht als H#-E-G, ne? ;)

lg marcus
 

Anhänge

U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
also damit ich das verstehe... ich habe die richtigen töne erwischt aber ich habe es falsch geschrieben?

danke .marcus. ... das meinte ich mit helfen

da kannste was lernen hasenbein
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
also ich habe den grundton genommen im fall c-dur ist es natürlich C und binn ich zuerst 4 halbtonschritte (große terz, wie ich vermute) und dann 3 halbtonschritte weitergegangen:

(von c aus): (große Terz) C# - D - D# - E und dann (kleine terz) F - F# - G

und so binn auf C - E -G gekommen
 
M

Manha

Guest
nunja es ging aber ja auch um die schreibweise der Moll akkorde und nicht um die Dur-Akorde.

du kannst dir folgendes merken, das macht es etwas einfacher:
jeder Ton darf in einer Tonleiter nur genau einmal vorkommen.

heisst z.B. für c-moll:

C - Eb - G und nicht C - D# - G

bei deiner Version mit dem D# würde der c-moll Tonleiter das E fehlen, die sähe nach deiner Schreibweise dann so aus:

C - D - D# - F - G u.s.w.

da kommt der Ton D doppelt vor und das E fehlt.

Dem Merksatz nach die Tonleiter:

C - D - Eb (denn es muss irgend ein E in der Tonleiter vorkommen!) - F - G


ansonsten halte ich Hasenbeins Hinweise nicht für verkehrt, es gibt im Internet jede Menge sehr guter Seiten die sich mit Theorie beschäftigen von denen du sehr viel lernen kannst.
 
U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
bei deiner Version mit dem D# würde der c-moll Tonleiter das E fehlen, die sähe nach deiner Schreibweise dann so aus:

C - D - D# - F - G u.s.w.

da kommt der Ton D doppelt vor und das E fehlt.

Dem Merksatz nach die Tonleiter:

C - D - Eb (denn es muss irgend ein E in der Tonleiter vorkommen!) - F - G QUOTE]


aber warum ist denn da kein E fehlt das schon von vornherein?


denn dann wär es ja klar das der fehlende ton zu verwenden ist, aber das kann ich mir nicht vorstellen....



und kannst du mir vielleicht einen link von so ner seite schicken, denn ich habe tagelang gesucht und nichts gefunden
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.484
Reaktionen
7.214
und kannst du mir vielleicht einen link von so ner seite schicken, denn ich habe tagelang gesucht und nichts gefunden
Glaube ich Dir nicht! Du warst zu faul.

"Akkorde" bei Google eingeben -> z.B. Suchergebnis von Wikipedia zu "Akkord" aufrufen -> da wird alles erklärt und auch z.B. zu "Akkordsymbolen" verlinkt.

Gib's zu, Du hattest nur keine Lust, Dir das alles durchzulesen. So wird das nix.

LG,
Hasenbein
 
U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
wenn man aber so wie ich nicht mal begriffe wie `quintton´oder ´sextton´kennt sind solche texte nicht gerade leich zu verstehen beziehungsweise anzuwenden
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
http://www.lehrklaenge.de/

Bei vielem davon gibt es nicht viel zu verstehen, sondern nur zu "wissen". Wenn du Fragen hast, kannst du sie uns ja gerne stellen :)

Bei deinen Akkordbildungen sieht man, dass du z.B. die Intervalle nicht richtig drauf hast. Das wäre ein Ansatzpunkt.

lg marcus
 

U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
http://www.lehrklaenge.de/

Bei vielem davon gibt es nicht viel zu verstehen, sondern nur zu "wissen". Wenn du Fragen hast, kannst du sie uns ja gerne stellen :)

Bei deinen Akkordbildungen sieht man, dass du z.B. die Intervalle nicht richtig drauf hast. Das wäre ein Ansatzpunkt.

lg marcus
ja da hast du recht, wenn man bedenkt, dass ich schon bei dem wort intervalle überfordert bin



hast du die seite gemacht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Manha

Guest
ja da hast du recht, wenn man bedenkt, dass ich schon bei dem wort intervalle überfordert bin
Den Link von marcus hätte ich dir auch empfohlen.

Zusätzlich vielleicht noch das Wikibuch:
http://de.wikibooks.org/wiki/Musiklehre:_Inhaltsübersicht

und ja, bevor du dich überhaupt mit Akkorden beschäftigst musst du lernen was Intervalle sind und vor allem auch wie sich eine Tonleiter bildet.
Sonst sattelst du das Pferd von hinten auf.

Theorie macht übrigens am meisten Spaß wenn du das, was du liest, einfach mal am Piano umsetzt.
Versuch zu hören was geschrieben wird, denk dir eigene Übungen z.B. zu den Intervallen aus.
Erlebe mal wie harmonisch eine Quinte ist, wie spannungsreich eine Quarte.

Lies nicht nur von diesen Dingen, probier es aus am Klavier, dann macht Theorie richtig Spaß!
 
U

underrated

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
:Dbis so überzeugt von meinen Fertigkeiten bin und solche Wörter wie "Quinte und Quarte" im Kontext richtig gebrauchen kann werden noch so einige Tage vergehen...

aber ich danke euch. so habe ich mir das in diesem Forum vorgestellt.

LG
Underrated:klavier:
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
Y Forum für Anfängerfragen 14
H Forum für Anfängerfragen 3
 

Top Bottom