Information ausblenden

neues KLavier-dauerverstimmt

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von zora, 3. Dez. 2006.

  1. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hallo? Verwechselst du mich hier jetzt nicht ein wenig???
    Ich hab mich zu diesem Thema ja überhaupt noch nicht geäußert, geschweige denn eine Aussage von dir als meine gebracht!
    Würde ich doch nie wagen, chief!
     
  2. Moehre
    Offline

    Moehre

    Beiträge:
    147
    Das ist richtig, no peil.

    Aber es kann sehr viele Gründe haben, dass ein Ton nicht hält. Warum soll es dann ausgerechnet der "schlimmste" Fall sein.

    Vielleicht ist ja auch einfach der Stimmer schlecht, oder die Saite nicht richtig drauf, oder oder oder... Ganz banale Sachen, die möglich sind, aber ohne das Instrument gesehen zu haben nicht festzustellen sind.
     
  3. Sunny
    Offline

    Sunny

    Beiträge:
    319
    Also wenn tatsächlich der Stimmstock einen Defekt hat, wäre es in der Regel nicht nur ein Ton der sich stark Verstimmt. Wenn der Stimmwirbel nicht fest genug sitzt sollte der Stimmer das eigentlich sehr schnell merken.

    Ich hatte einen ähnlichen Fall bei einem Feurich Flügel. Der war allerdings nicht mehr Neu. Als erstes habe ich Überprüft ob die Saiten wirklich komplett auf dem Steg aufliegen, dann den Wirbel gewechselt. Brachte leider keine Verbesserung. Dann die Saite ausgewechselt, (auf meine Kosten, da ich einfach Wissen wollte ob es daran liegt.)
    Und tatsächlich, das wars. Konnte an der Saite auch im ausgebauten Zustand keinen Mangel feststellen.
    Fals das Problem weiterhin besteht, würde ich dazu Raten eventuell einen anderen Klavierbauer zu fragen.
     
  4. chief
    Online

    chief Guest

    Konnte an der Saite auch im ausgebauten Zustand keinen Mangel feststellen.
    Fals das Problem weiterhin besteht, würde ich dazu Raten eventuell einen anderen Klavierbauer zu fragen.

    Ich bin jetzt erst dazu gekommen hier zu lesen und das graut mich richtig.
    @ sunny, wo liegt den eine Saite auf?
    Na ich sags Dir:
    1. am Stegvorderstift.
    2. an der Agaffe
    Was hast du denn an der ausgbauten Saite festgestellt, war die vielleicht verrostet oder hatte sonstige Mängel?
    Wie ich schon sagte: Ein Defekt am Stimmstock ist äußerst selten, und da nützt auch nichts das Auswechseln von Wirbeln.

    Gruß Chief
     
  5. Sunny
    Offline

    Sunny

    Beiträge:
    319
    Habe zwar schon wieder keine Ahnung warum es Dir da "Graut", aber nun gut.

    Wie ich schon geschrieben habe, konnte man an der Saite eben nichts feststellen. Und wo die Aufliegen weiss ich selbst, darum habe ich ja auch überprüft ob es am Steg passt.

    *KLUGSCHEISSMODUSAN*
    Das Teil nennt sich Agraffe.
    *KLUGSCHEISSMODUSAUS*