Mondschein Sonate

Dieses Thema im Forum "Professionell Klavierspielen" wurde erstellt von Destenay, 10. Juni 2018.

  1. Destenay
    Offline

    Destenay

    Beiträge:
    7.797
  2. Charis
    Offline

    Charis

    Beiträge:
    361
    :lol::lol:
    5,7 Millionen Aufrufe bei YouTube. Warum wohl? :heilig:
     
    Destenay gefällt das.
  3. Andre73
    Offline

    Andre73

    Beiträge:
    2.180
    Puh sitzt sie weit weg - das sieht ja fast aus wie eine Yoga-Übung.
     
    Sn00by gefällt das.
  4. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    284
    Auf jeden Fall sind die Schuhe praktisch, wenn die Pedale hoch angebracht sind :-D
     
    Bassplayer gefällt das.
  5. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    766
    Welcher Mond scheint denn da? :-D
     
  6. Destenay
    Offline

    Destenay

    Beiträge:
    7.797
    das war der Grund warum ich dies hier reingestellt habe:denken::konfus:
     
  7. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    5.806
    Was man daraus lernen kann ist, dass eine geniale Komposition auch durch völlig abgedrehte Arrangements nicht gelöscht werden kann. Auch bei diesen zwei Schmalzmusikern klingt der Mondschein immer noch nach Mondschein und den haben diese beiden nicht erfunden sondern der alte Ludwig.

    Und das Mädel sieht gut aus. Sie sorgt dafür, dass sie durch die zu große Entfernung von den Tasten sich immer sehr figurbetont nach vorne wirksam in Szene setzt. Das hätte bestimmt auch Ludwig gut gefallen.

    CW
     
    Musikhasser gefällt das.
  8. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    5.632
    Mit einer Komposition 'Für LoLa' :lol:
     
  9. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    470
    ist doch klar! Ganz eindeutig wegen des schnittigen Cellisten ;-)
    (Zwischenfrage an die Sprachwissenschaftler, denn ich bin da gerade etwas unsicher: gehört da noch ein Genitiv-S hin, ich meine eigentlich schon, oder passt das so? "Cellistens" hört sich nämlich irgendwie seltsam an)
     
  10. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.902
    Und am Führergeburtstag auf Youtube veröffentlicht! :bomb::coolguy:

    Ob Videos, bei denen Sexreize im Vordergrund stehen, ob dumme, immergleiche Musik (TEY etc.) - Youtube ist im Grunde eine gigantische Versuchsreihe, die nachweist, dass platte, übertriebene Reize, die an billige, primitive Emotionen appellieren, bei weitem am besten funktionieren, so wie auch z.B. überzuckertes Essen am liebsten gekauft und gegessen wird.

    Unter den 5,7 Millionen Aufrufen sind schätzungsweise 4 Millionen Männer, die mal zu was anderem Mütze-Glatze machen wollten als den ewiggleichen Blowjobs abgewrackter Täto-Tussen auf Youporn.:blöd::party:
     
    Sven und Destenay gefällt das.
  11. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    7.104
    Das Beste ist doch der Auftritt und der Abgang der jungen Dame, jeweils mit lasziver Berührung ihres musikalischen Partners:-D. Da ist die Musik doch eh wurscht:lol:.
     
  12. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.307
  13. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.902
    Stilblüte, Du bist doch bloß eifersüchtig, weil die Schnitte viel heißer ist als Du und Du nicht so reiche, erfolgreiche Typen abgreifen kannst wie sie, obwohl Du viel besser spielst :-D:-D:-D

    Nee, Spaß :coolguy:

    Interessant, die Google-Bildersuch-Ergebnisse anzusehen - die Olle ist ein Musterbeispiel für den "Thousand Cock Stare".
     
  14. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.307
    Ich finde ja, dass es zwischen "heiß" und "hübsch" durchaus Unterschiede gibt. Soweit ich das als Frau beurteilen kann.
    Darauf, wie sie sich da präsentiert, bin ich definitiv nicht eifersüchtig, und Typen abgreifen muss ich auch nicht. Vor allem nicht... igitt :lol:
     
    Klein wild Vögelein gefällt das.
  15. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.902
    Na komm... wenn Du dafür nicht mehr unterrichten müsstest? :coolguy:
     
  16. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.307
    Ich unterrichte gerne und würde immer unterrichten. Evtl. halt etwas weniger und mit ausgesuchteren Schülern.
    Und bin ich mir nicht sicher, ob in diesem Fall "pecunia non olet" noch stimmt. Es könnte mich mein Leben lang belasten, dermaßen dreckiges Geld angenommen zu haben. Bei dem Gedanken wird mir jetzt schon schlecht.
     
    Joh gefällt das.
  17. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.902
    Na siehste - also nicht Trump, aber doch gerne den gutverdienenden netten Arzt, Anwalt oder Banker, nicht wahr? :-D:teufel:
     
  18. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    7.104
    Schießt Du da nicht übers Ziel hinaus? Woher willst Du wissen, wie diese Bilder mit Trump zustande gekommen sind. Kann ja z.B. auch ne Wohltätigkeitsveranstaltung gewesen sein, wo sie gespielt hat, er u.a. auch anwesend war und diese typischen Fotos entstanden sind.
     
  19. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.307
    Ich hab doch gar nichts gesagt, @pianochris66
    Meine abweisende Antwort bezog sich auf den implizierten Vorschlag von Hasenbein. Wie die Fotos entstanden sind, weiß ich nicht.

    Ich glaube kaum, dass ein Anwalt oder Banker zu mir passen könnte. Ärzte sind spannend, um ein Haar wäre ich auch unter dieses Volk gegangen. Allerdings - was soll ich mit jemandem, der nie zu Hause ist? Ist also auch eher ungeeignet.
     
  20. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    470
    Das war wohl in der Tat eine Wohltägigkeitsveranstaltung, sofern ich die richtigen Infos Netz gefunden habe, und zwar eine Spendengala für die Amerikanische Krebsgesellschaft im Jahre 2012.
    Vorsitzender der Gala war halt die blond toupierte Orange.
    Wie Astanova zu Trump steht?
    Ich weiß es nicht, aber ein Foto von so einer Veranstaltung, wo es sich gehört, sich als auftretender Künstler mit den Initiatoren ablichten zu lassen, ohne Kommentar zu verlinken, finde ich auch etwas problematisch
     
    Stilblüte gefällt das.