Mit beiden Händen das Stück Bumble Boogie spielen könen.

G

Gabeito

Dabei seit
8. Apr. 2013
Beiträge
65
Reaktionen
0
Ich hab Probleme, solche schnellen Stücke wie bumble boogie mit beiden Händen zusammen zu spielen und hoffe es gibt einen Rat oder Tipp von euch, wie man es leicht schaffen kann, 16tel noten mit der rechten Hand und 8tel noten mit der linken hand und umgekehrt zusammen zu spielen.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.946
Reaktionen
8.092
Wenn Du das so fragst, dann bedeutet das, daß Du klavierspielerisch noch lange nicht auf einem Stand bist, ein derartiges Stück überhaupt spielen zu können.

Daher leiste erstmal - unter sachkundiger pädagogischer Führung - die erforderliche Vorarbeit, und dann wird Dir auch, wenn Du so weit bist, klar sein, wie das funktioniert mit dem Bumble Boogie.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
Da gibt es keinen Tip in der Art "mach' es so und so und dann funktioniert es!".

Es gibt nur einen ernstzunehmenden Rat, und das ist in etwa der, der auch schon oben gegeben wurde:

Lerne Klavier spielen, und zwar von der Pike auf.

Das wird Dir zwar nicht gefallen, weil es keine schnellen Erfolge verspricht. Es ist aber die einzige Methode.

CW
 
Nessie

Nessie

Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
OK. Telegrammstil: :D


((Zitat aus einem anderen Faden))
ich spiele jetzt schon 2 Jahre Klavier und hab mir das selbst beigebracht.

Einen guten Lehrer suchen.



Ein einfacheres Stück suchen.


es gibt einen Rat oder Tipp von euch, wie man es leicht schaffen kann, 16tel noten mit der rechten Hand und 8tel noten mit der linken hand und umgekehrt zusammen zu spielen.

Schnelle Stücke zuerst ganz langsam spielen. Viel üben. Geschenkt wird einem nichts.



Lg, Nessie
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
Hi Gabeito ;)


was gesagt wurde, dem würd ich mich auch anschließen.

Für das Stück muss man schon länger spielen und schnelle, geschmeidige Technik haben.

So wie der hier, der an dieser Stelle m.E. nicht fehlen darf:

Liberace - Bumble Boogie - YouTube


LG, Olli !
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.819
Reaktionen
9.060
Wenn Du das so fragst, dann bedeutet das, daß Du klavierspielerisch noch lange nicht auf einem Stand bist, ein derartiges Stück überhaupt spielen zu können.

Daher leiste erstmal - unter sachkundiger pädagogischer Führung - die erforderliche Vorarbeit, und dann wird Dir auch, wenn Du so weit bist, klar sein, wie das funktioniert mit dem Bumble Boogie.
Es geht um dieses Stück: Bumble-Boogie (Hummelflug) played by the Austrian piano master Hannes Otahal - YouTube
Um diese Aufgabe überhaupt in Sichtweite zu bekommen, bitte nicht so ein unsägliches Tutorial wie das hier heranziehen: Bumble Boogie Woogie Piano Bass Line Training / Tutorial - YouTube - und des weiteren nicht erwarten, hier eine knackige Kurzantwort zu bekommen, die von Null auf Zweihundertfünfzig KahEmmHah innerhalb von einer Zehntelsekunde führt. Auch bei Clavio kann niemand zaubern - oder hat hier einer den ultimativen Tipp parat, wie man Liszts Transzendentale Etüden vom Blatt spielen kann?
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
@LMG:
Jetzt hast Du dem Jungen etwas gezeigt, von dem er gar nicht wusste, das es so etwas tatsächlich gibt.

CW
 
C

Curby

Guest
Ich würde gerne den Liszt Totentanz spielen. Hab bereits einige Inventionen und Nocturnen gespielt. Kann mir einer helfen?
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.819
Reaktionen
9.060
Ich würde gerne den Liszt Totentanz spielen. Hab bereits einige Inventionen und Nocturnen gespielt. Kann mir einer helfen?
Da hast Du etwas Grundsätzliches noch nicht begriffen. In der Ausgangsfrage findet sich die Präzisierung, die da lautet: "Wie man es leicht schaffen kann". Also ohne lästiges Pauken und viel zu teuren Unterricht durch raffgierige Klavierlehrer.

Es führt also kein Weg an der Frage aller Fragen vorbei: Kann mir hier einer mal schnell helfen, ganz easy dem Liszt seinen Totentanz zu spielen? Wär echt voll cool.

LG von Rheinkultur
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
Ich würd' das nicht so aufwändig angehen. Warum nicht die Noten irgendwo gratis aus dem Netz 'rauskratzen und einfach loslegen?

CW
 
T

terrigol

Dabei seit
29. März 2012
Beiträge
1.051
Reaktionen
1.369
Da hast Du etwas Grundsätzliches noch nicht begriffen. In der Ausgangsfrage findet sich die Präzisierung, die da lautet: "Wie man es leicht schaffen kann". Also ohne lästiges Pauken und viel zu teuren Unterricht durch raffgierige Klavierlehrer.

Es führt also kein Weg an der Frage aller Fragen vorbei: Kann mir hier einer mal schnell helfen, ganz easy dem Liszt seinen Totentanz zu spielen? Wär echt voll cool.

LG von Rheinkultur

Bitte an Herrn Heumann wenden. Mit seiner Hilfe können auch die schwierigsten Stücke von Anfängern gespielt werden.:D:D

Terri
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.819
Reaktionen
9.060
@LMG:
Jetzt hast Du dem Jungen etwas gezeigt, von dem er gar nicht wusste, das es so etwas tatsächlich gibt.
Da muss ich mich leider outen. Die obskure Idee, lieber mit einem kostenlosen Tutorial als mit einem teuren Lehrer zu arbeiten, hatte ich in #6 vermutlich als erster ins Gespräch gebracht. Natürlich war sie nicht ernst gemeint...!

Lg von Rheinkultur
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
@LMG:
Jetzt hast Du dem Jungen etwas gezeigt, von dem er gar nicht wusste, das es so etwas tatsächlich gibt.

CW

Hi Toons ;)

Vielleicht. Aber schließlich gibt es mehrere Versionen von dem Stück, und eigtl. ist keine so ganz "ohne", würd ich meinen. Auch diese nicht, gespielt von einem, der sonst auch Gottschalk spielt:

Jonathan Plowright plays Bumble Boogie - YouTube


Ich würde gerne den Liszt Totentanz spielen. Hab bereits einige Inventionen und Nocturnen gespielt. Kann mir einer helfen?

@ all:

Curby, Du willst uns doch nur hochnehmen *ggg* :D

LG, Olli !
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776

hmm, ich glaub das macht dem Plowright nix aus. ( Außerdem wird gar herumgelaufen, man sieht es, wie Leute vor der Kamera herumlaufen ) , und:

Am Anfang sucht er ja die Kommunikation sogar, mit dem Publikum ( durch Spielweise ruft er Lachen hervor ), zu Beginn des Stückes.

Ich denke, das ganze Ding ist in einem etwas lockeren Rahmen, und ich denke auch nicht, dass Plowright da soo der bierernste Typ ist, so vom Eindruck her. Auch wenn es so scheint.

OT / Problematik "Husten" im Konzert: Man muss ja auch bedenken, - wie ich früher schonmal erwähnte - , dass z.B. in Gebieten mit ganz trockener Luft die Leute einfach Atemwegsprobleme haben und deshalb alle viel husten.

Pianisten sollten - so finde nicht nur ich - sowas wie "Husten" m.E. gar nicht wahrnehmen.

LG, Olli ;)
 
 

Top Bottom