Mir fällt kein passender Titel ein.

S
sebi678
Dabei seit
30. Nov. 2011
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ich habe in diesem Forum nun schon öfters gelesen: Das Stück XYZ hat einen Schwierigkeitsgrad von 7.

Wie habe ich den Grad zu interpretieren? Was gibt er an? ( Die Jahre an Klavierunterrich die man haben sollte, oder was?)

Lg,
sebi678
 
A
Anatol Analogon
Dabei seit
6. Nov. 2011
Beiträge
1.174
Reaktionen
22
Das gibt natürlich erstmal gar nichts an. (Höchstens, daß es kein absolutes Anfängerstück ist.) Solche Einteilungen sind einerseits stets zu einem großen Teil subjektiv (was einem leicht fällt kann einem anderen knifflige Hürden bereiten), zum anderen sagt die Stufe allein nichts aus, wenn man nicht weiß, in welchem Bereich die Einteilungen überhaupt erfolgen. (Die Jahre Klavierunterricht sind es aber mit größter Wahrscheinlichkeit nicht.)
 
cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.945
Reaktionen
7.111
Diese Schwierigkeitsgrade werden oft zitiert nach Wolters, Handbuch der Klavierliteratur, Atlantis Musikbuch-Verlag, und auch teilweise nach pian e forte - Musizieren mit dem Klavier.
Subjektiv sind sie alle, geht ja gar nicht anders.
CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
sebi678
Dabei seit
30. Nov. 2011
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ok, danke für eure Antworten.
Ich h

LG
 
 

Top Bottom