Merkwürdige Töne

J
Janik
Dabei seit
13. Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Hallo,
ich habe den Wunsch in ferner Zukunft 'mal den Eignungstest für Klavier zu machen.
Beim Üben bin ich auf eine pdf-Datei gestoßen, die ein Beispiel-test ist.
Dort soll man Noten notieren, die den Namen "cisis³", "heses^0", "fes^1" usw. haben.
Ist cisis dann quasi d?
und heses = a?
oder denke ich völlig falsch. Die Hochzahlen an den Tönen verunsichern mich auch!
Bitte helft mir ^^
Liebe Grüße
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi fleissja,

ja du denkst richtig.

Aber was ist das für ein blöder Test?
Soll damit das logische Denken überprüft werden? (Das du ja wohl besitzt ;-) )

Mit Musik hat das erst zu tun, wenn man ein Stück in einer bestimmten Tonart mit viel Kreuzen oder Bes spielt und es aufgrund von Modulationen zu weiteren Erhöhungen oder Erniedrigungen kommt.

Dass Cisis = d ist, nennt man übrigens enharmonischen Verwechslung.

Gruß

Die Hochzahlen geben die Oktavlage (1 = eingestrichen, 2 = zweigestrichen) an. Das kann ich mir nie merken, da musst du selber nachschauen.
Siehe z. B. hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Oktave
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J
Janik
Dabei seit
13. Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Danke, Bachopin!
Du bist wirklich mein Retter, was Musik betrifft!
In der Aufgabe sollte man diese Töne in Alt-, Tenor, Bass- und Violinschlüssel eintragen. eigentlich eine recht simple Aufgabe, wenn man es erstmal verstanden hat ^^
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi fleissja,

also ich frage mich echt nach dem Sinn diese Tests.

Was ist denn das für ein Test?

Ein Test für zukünftige Notenstecher/setzer? (Ein Beruf mit Zukunft im Zeitalter von Guitar Hero :D )

Gruß
 
J
Janik
Dabei seit
13. Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Hi Bachopin,

ja, das soll ein Eignungstest für eine Musikhochschule in Unterfranken sein ^^ keine Ahnung was die sich dabei gedacht haben... da finde ich den Hör-teil wesentlich schlimmer.. mit den Septakkorden steh ich eh auf Kriegsfuß. Das kapier ich in hundert Jahren noch nicht. Is ja pure Rechnerei ^^

Kannst du/irgendjemand mir ein gutes, kompaktes Musiktheorie-Taschenbuch empfehlen?
Ich hab so an "abc-Musik. allgemeine Musiklehre" oder an
"Das ABC der Musik: Grundbegriffe, Harmonik, Formen, Instrumente" gedacht.

Viele Grüße fleissja
 
J
Janik
Dabei seit
13. Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Dankeschön^^.
Ich brauche etwas Klavierliteratur, sonst halte ich den 2 wöchigen Urlaub in Fuerteventura kaum aus :D
 
 

Top Bottom