Mein Weihnachtsgeschenk

  • Ersteller des Themas apfelkuchen
  • Erstellungsdatum
A

apfelkuchen

Dabei seit
25. Nov. 2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo liebe Clavios ;)
Wie der Titel schon andeutet geht es um mein Weihnachtsgeschenk. Ich weiß schon seid Monaten was es sein soll - ein Digitalpiano. Es ist nämlich so dass ich seit diesem Semester studiere und logischerweise mein Klavier nicht mitnehmen konnte. Leider kann ich aufgrund der großen Entfernung zwischen meinem Studienort und meiner Heimat nur alle vier Wochen nach Hause fahren.
Obwohl ich nur Hobbyspielerin bin fehlt mir mein Klavier unheimlich :( Zunächst hab ich mich hier in der Stadt umgehört ob irgendwo ein ungenutztes Klavier steht was ich hin und wieder benutzen kann und hab sogar eins gefunden, aber das steht in einem Studententreffpunkt und ich hab dann doch nicht das Können oder Selbstbewusstsein vor Leuten zu spielen :oops:
Lange Geschichte kurzer Sinn, jetzt bin ich jedenfalls auf der Suche nach dem richtigen E-Piano oder Keyboard was in meiner Preisspanne liegt..
Erstmal zur Preisspanne: Also, meine Eltern wären bereit etwa 600euro beizutragen und ich selbst hab durch Ferienarbeit auch nochmal 600 zusammengespart, macht zusammen 1200euro
Da ich die Idee schon seid längerem habe aber erstmal gar nicht wusste wie ich mit der Suche anfangen soll habe ich einen Youtuber angeschrieben der auf einem Epiano spielt dessen Klang mir sofort gut gefallen hat, das Video war dieses: Theme from Intouchables (Ludovico Einaudi - Fly) - cover dm - YouTube
Er hat mir dann auch geantwortet, es ist Yamaha P155 b. Meine erste Frage ist: Was haltet ihr davon? Besitzt jemand das gleiche und kann darüber berichten?
Der Preis liegt so um die 1200-1300euro wenn ich das richtig sehe, oder?
Habt ihr ansonsten noch andere Vorschläge für mich? Ich bin wirklich etwas verzweifelt weil ich so unerfahren bin und bei einer so wichtigen Sache keine Fehler machen möchte..
Achja, ganz wichtig ist für mich dass das Digitalpiano einen Kopfhöreranschluss besitzt damit nicht bald die Nachbarn an die Decke klopfen ;)
Ich würde mich wirklich über Hilfe freuen, Liebste Grüße, Jana
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Ich habe vor einiger zeit mal in dieser Klasse für und mit jemandem gesucht und da kamen nur das P-155 oder das Kawai ES-7 in Frage. Wichtig: Guter Ständer (nicht X, sondern vier Beine) und guter Kopfhörer (ca. 150,-)
 
A

apfelkuchen

Dabei seit
25. Nov. 2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hm.. erstmal danke für die schnelle Antwort. Über das Kawai ES-7 werde ich mich definitiv informieren.. Müssen es wirklich 150euro sein für einen geeigneten Kopfhörer? Das hat mich schon vom Hocker gehauen, da werd ich dann nochmal bis zu meinem Geb. warten müssen um auch die zu bekommen.. Und auch der Ständer wird wahrscheinlich einen ordentlichen Preis haben.. über diese Dinge hab ich bis jetzt noch gar nicht so richtig nachgedacht, ich weiß nicht ob ich dann bei dem preis für das eigentliche piano auf 1000euro runtergehen muss weil das sonst mein Limit sprengt...
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.218
Reaktionen
1.252
Hallo Jana,

mit dem P155 machst du nix verkehrt.... für's Üben mit Kopfhörer reicht's allemal und Du hast immer die Möglichkeit, Dein Klavier auch mal irgendwann mit in Urlaub zu nehmen ;)
Zum Thema Kopfhörer... ich bin da grade sehr gut im Thema und als alter HiFi Enthusiast habe ich mich extrem schwer getan, einen Kopfhörer zu finden der MIR gefällt.... ich hüte meinen über 20 Jahre alten AudioTechnika ATH 50 wie meinen Augapfel, weil ich in den Jahren nichts adäquates günstiges gefunden habe... bis vor ein paar Wochen...
Mein Tip für einen wirklich ordentlichen und vor allem bezahlbaren Kopfhörer ist der Sennheiser PX-100 II. Sehr leicht, sehr angenehm zu tragen (kein "Schraubstock" am Kopf), sehr ausgewogen im Klang (keine übertriebenen Bässe, keine zischenden Höhen), geeignet für ALLE Arten von Musik und obendrauf noch ein sehr hoher Wirkungsgrad, so dass er auch an relativ leisen Abspielgeräten laut genug ist. Dann ist er noch platzsparend zu verstauen und kostet ca. 40€. Ich hab ihn mittlerweile selbst geholt... probier ihn einfach mal aus.
LG Georg
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.218
Reaktionen
1.252
Hallo Jana,

mit dem P155 machst du nix verkehrt.... für's Üben mit Kopfhörer reicht's allemal und Du hast immer die Möglichkeit, Dein Klavier auch mal irgendwann mit in Urlaub zu nehmen ;)
Zum Thema Kopfhörer... ich bin da grade sehr gut im Thema und als alter HiFi Enthusiast habe ich mich extrem schwer getan, einen Kopfhörer zu finden der MIR gefällt.... ich hüte meinen über 20 Jahre alten AudioTechnika ATH 50 wie meinen Augapfel, weil ich in den Jahren nichts adäquates günstiges gefunden habe... bis vor ein paar Wochen...
Mein Tip für einen wirklich ordentlichen und vor allem bezahlbaren Kopfhörer ist der Sennheiser PX-100 II. Sehr leicht, sehr angenehm zu tragen (kein "Schraubstock" am Kopf), sehr ausgewogen im Klang (keine übertriebenen Bässe, keine zischenden Höhen), geeignet für ALLE Arten von Musik und obendrauf noch ein sehr hoher Wirkungsgrad, so dass er auch an relativ leisen Abspielgeräten laut genug ist. Dann ist er noch platzsparend zu verstauen und kostet ca. 40€. Ich hab ihn mittlerweile selbst geholt... probier ihn einfach mal aus.
LG Georg
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Hallo Apfelkuchen, für den ANFANG tuts auch der 10,- Euro-Kopfhörer, solange Du nicht vergisst, dass der Klang eigentlich vieeeel besser wäre ... Keine Kompromisse jedoch bei der Wackelfreiheit des Ständers - 4-Bein-Ständer gibts aber auch schon ab 40/50,-.
 
Mawima

Mawima

Dabei seit
11. Nov. 2010
Beiträge
968
Reaktionen
478
Mein Tip für einen wirklich ordentlichen und vor allem bezahlbaren Kopfhörer ist der Sennheiser PX-100 II. Sehr leicht, sehr angenehm zu tragen (kein "Schraubstock" am Kopf), sehr ausgewogen im Klang (keine übertriebenen Bässe, keine zischenden Höhen), geeignet für ALLE Arten von Musik und obendrauf noch ein sehr hoher Wirkungsgrad, so dass er auch an relativ leisen Abspielgeräten laut genug ist. Dann ist er noch platzsparend zu verstauen und kostet ca. 40€. Ich hab ihn mittlerweile selbst geholt... probier ihn einfach mal aus.
Ich kann das alles für den PX-200 II bestätigen. Der PX-100 hatte mir persönlich doch noch etwas zu viel Bass. Der PX-200 ist neutraler. Wichtig ist aber, dass das Ohrpolster beim 200er gut auf Deine Ohren passt und schön abschließt, sonst klingt er nicht mehr neutral sondern basslos. Wenn er das aber tut, dann ist er ein richtig toller Kopfhörer.

Liebe Grüße,
Mawima
 
K

kaheal

Dabei seit
15. Nov. 2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
@apfelkuchen
Ich würd schon eines der vorgeschlagenen D-Pianos (P155, ES7) nehmen bzw. in dieser Preisklasse bleiben, probier doch mal bei nem Händler die verschiedenen Preisbereich aus, dann wirst du schon merken was zu dir passt ;-)
 
A

apfelkuchen

Dabei seit
25. Nov. 2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Nach langem Grübeln gestern Abend bzw Nacht muss ich sagen dass ich schon sehr zum Yamaha P155 tendiere, ich war schon seit ich halt dieses Video gesehen habe ganz angetan davon und was ich jetzt hier im Forum gehört hab hat mich ja glücklicherweise nochmal bestätigt :) Nun ist die Frage wie ich weiter vorgehen soll. Also natürlich möchte ich das Piano erstmal getestet haben bevor ich mich wirklich dazu entschließe es zu kaufen, aber würdet ihr mir dazu raten es dann auch wirklich bei einem Händler zu kaufen? Gibt es Preisunterschiede zwischen den Händlern oder sind die alle einheitlich?
Und worauf sollte ich beim testen achten? Wie gesagt ich kenne mich da nicht so aus und möchte nicht dass ich mich dann später doch noch ärgere..
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.056
Reaktionen
9.858
Vergiss Youtube. Kauf zuerst den Kopfhörer, steck ihn ein und gehe zu einem Händler, der viele Digis hat. Die probierst Du alle aus. Am besten wiederholst Du das nach ein paar Tagen. Und dann kaufst Du das, das Dir am besten gefällt bzw. das Deinem eigenen Klavier ausreichend ähnlich ist.

Du hast es vergleichsweise leicht, weil Du ja schon spielen kannst und Dir somit eine eigene Meinung bilden kannst.

Ciao. Karsten.
 
A

apfelkuchen

Dabei seit
25. Nov. 2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Natürlich hab ich mich auch über Youtube hinaus über das P155 informiert, unter anderem ja in diesem Forum ;) Ich hab mir überlegt dass ich nächste Woche zu einem Musikhändler in meiner Studienstadt gehe (mit einer Freundin von der ich heute morgen zufällig raus gefunden habe dass sie schon seid Jahren Klavierunterricht nimmt und auch schon mehrere Prüfungen abgelegt hat :D) und erstmal testen werde. Hoffentlich gibt es in dem Laden überhaupt ein P155 das ich testen kann, aber naja mal sehn..
Ja das mit den Pedalen ist auch so ne Sache, die muss ich doch bestimmt extra bezahlen oder?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Natürlich hab ich mich auch über Youtube hinaus über das P155 informiert
das mit den Pedalen ist auch so ne Sache, die muss ich doch bestimmt extra bezahlen oder?

????

Soweit ich weiß, ist das Dämpferpedal bei Y & K dabei.

Hoffentlich gibt es in dem Laden überhaupt ein P155

Ich würde halt vorher mal bei dem Händler anrufen.

Kinnersch, aber anziehen könnt Ihr Euch selber??? Was, bitte, studierst Du????
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

apfelkuchen

Dabei seit
25. Nov. 2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Na toll, irgendwie hatte ich ja schon erwartet dass bald eine patzige Antwort kommen würde,schade ..Wenn die Fragen so einfach sind dann dürfte es doch nicht so eine Quälerei sein sie zu beantworten..Ich gebe zu ich bin etwas unselbstständig, aber ich arbeite daran. Ich studiere etwas Naturwissenschaftliches, falls dich das wirklich interessiert..
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
War nicht patzig! Sondern eben der Hinweis auf eine gewisse Unselbständigkeit. Wie kannst Du schreiben, Du habest Dich informiert und dann weißt Du nicht mal, ob ein Pedal dabei ist? Recherche ist im Zeitalter von Google & Co doch ein Klacks - erst recht für eine Naturwissenschaftlerin in spe!!!! Und zu einem Händler zu gehen, ohne zu wissen, ob der überhaupt das Objekt der Begierde da hat, zeugt von gaaanz viel Zeit und erregt meinen Neid ;-)

Außerdem nützt Dir ein P-155 alleine doch recht wenig. Wie willst Du da vergleichen? Zwischen P-155 und P-155? ;-) Zur Erinnerung: Vergleiche in Deiner Preisklasse die Kompakt-Digis (das sind die ohne fettes Gehäuse) von Yamaha, Kawai und Roland.

Also hör auf, "buhuhu" zu machen und verhalte Dich so, wie man es von der künftigen Elite unseres Landes erwarten darf!

Und viel Spass beim Vergleich, ein glückliches Händchen & viel Freude dann mit dem gewählten Teil.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
DAS war jetzt aber böse ;-). Buhuhu! ;-)

Kommjunikäischn. Netwörking. Säds it! (nix Hemdsärmelhochkrempeling!)
 
A

apfelkuchen

Dabei seit
25. Nov. 2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also so langsam denke ich dass die meisten Leute hier im Forum nicht viel reifer sind als ich. Ich reagiere nie so abfällig wenn jemand mich um Hilfe bittet. Außerdem ist ja keiner hier dazu gezwungen sich dieses Thema durchzulesen, geschweige denn Antworten zu verfassen. Ich werde mich auch nicht weiter hier in diesem Forum herumtreiben..Aber ein paar Sachen möchte ich noch loswerden,weil ich mich drüber ärgere. Ich bin fälschlicherweise davon ausgegangen dass das Pedal nicht im Preis enthalten ist weil ich von mehreren Personen gehört hatte dass sie sich das Pedal zusätzlich zum Piano gekauft haben, weil ich es nicht besser wusste bin ich davon ausgegangen dass es immer so läuft. Und dass ich nicht auf die Idee mit dem anrufen gekommen bin liegt daran dass der Laden direkt auf dem Weg zu meiner Hochschule liegt, da ist es mir die Mühe nicht wert vorher anzurufen sondern ich schau einfach rein, das geht schneller. Ob sie das Model dort haben werd ich dann feststellen. Das "Hoffentlich gibt es überhaupt ein.." war mehr ein geschriebener Gedanke und kein Problem das ich nicht zu lösen wusste.. Und ganz unangebracht finde ich dass hier über meine Pflicht als "zukünftige geistige Elite" diskutiert wird.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.296
Hallo Jana,

Ich finde, dass Du hier sehr gut und wohlwollend beraten wirst. Wie Du selbst geschrieben hast, fühlst Du Dich verzweifelt und willst keine Fehler machen und Du schreibst, dass Du unerfahren bist. Wenn nun jemand spaßeshalber sagt: "aber anziehen kannst Du Dich selbst" so solltest Du da kein großes Tamtam daraus machen. Ist doch kein Problem! So was übergeht man gekonnt, oder man steigt auf den Spaß ein, indem man sagt: neee dafür hab ich einen Butler... XD

Die Rute mit dem "Forum verlassen" finde ich jedenfalls wenig angebracht, denn viele geben sich Mühe, dass Du so günstig wie möglich weg kommst mit Deinem Vorhaben.

LG
Michael
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.056
Reaktionen
9.858
Hallo,

ich habe jetzt mal nach dem von Georg empfohlenen Kopfhörer gegoogelt und möchte dazu was loswerden:

Dieser Kopfhörer schirmt vermutlich keine Umgebungsgeräusche ab. Wenn Du allein wohnst und nur wegen der Nachbarn den Kopfhörer aufsetzt, ist das kein Problem. Sollte aber gelegentlich jemand im gleichen Zimmer fernsehen wollen, ist vermutlich ein geschlossener Kopfhörer besser geeignet. Sonst hörst Du quasi ungedämpft die Filmmusik, und das stört ganz erheblich beim Klavierspielen.

Allerdings wird ein geschlossener Kopfhörer vermutlich nicht den Tragekomfort haben wie der leichte, den Georg empfohlen hat. Jedenfalls nicht, wenn er 40 Euro kostet. Das muss man eben abwägen.

Ciao
- Karsten
 
 

Top Bottom