Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? - Improvisationsschule

Unile

Unile

Dabei seit
14. Sep. 2014
Beiträge
35
Reaktionen
20
Hallo,

Ich möchte euch gerne die Weltmusik-Impro-Schule "Ein Klavier geht auf Reisen" von Andreas Hirche vorstellen. Durch diese Schule bin ich zur Improvisation am Klavier gekommen.
Lange bestand zwischen meinen technisch-interpretatorischen Fähigkeiten von Spielliteratur und der Improvisation am Instrument eine enorme Diskrepanz.
Im Improvisationsunterricht bei A. Hirche lernte ich bereits vor der Erscheinung der Schule die Stücke kennen, die mich total begeisterten und ich schnell Erfolgsmomente erlebte beim Improvisieren. Aus dieser Erfahrung beschäftigte ich mich nach den Stücken weiterhin mit der Improvisation in verschiedenen Stilen, insbesondere des Jazz (obwohl die Schule nur wenige jazzy Stücke hat).

Diese Schule bietet 15 leichte bis sehr anspruchsvolle, konzertante Klavierstücke, arrangiert oder komponiert von A. Hirche.
In den Kapiteln Trinidad und Tobago, Ungarn, Argentinien, USA, Japan und Spanien lernt man ein paar Facetten der folkloristischen Musik kennen.
Die Anregungen zum Üben sind sehr hilfreich, die beiliegende CD gibt einem eine Orientierung, wie eine Improvisation klingen könnte. Das tolle ist, dass die Stücke selbst ohne Improvisation meistens super klingen und Improvisationsabschnitte in den Stücken "eingebettet" sind, sodass es mir so viel leichter fiel, eine eigene Improvisation zu entwickeln.

Die Schule ist bis auf wenige Stücke an fortgeschrittene Pianisten gerichtet. Für klassisch ausgebildete Pianisten, die als Hobby Klavier spielen oder gar Klavierpädagogen sind und die offen für andere Stilistiken sind, ist die Schule schon eine kleine Entdeckung.

Vielleicht bietet es sich ja noch als Weihnachtsgeschenk für jemanden an oder für euch selbst!

Liebe Grüße und besinnliche Adventstage wünscht euch
Unile
 
 

Top Bottom