Lieblingsstücke von Robert Schumann und Franz Liszt

T

timo

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
hi ,

mich würde mal interssieren was eure Lieblngsstücke von Schumann und/oder Liszt sind.

Schwierigkeit soll hier keine Rolle spielen:D
(bitte bei schumann einzelstücke angeben nicht nur "carnaval" zB)

Mir Gefällt von liszt sehr gut:

der "gnomenreigen"

"liebestraum Nr3"


von Schumann :

Die ersten 3 Tänze der Davidsbündler

Waldfantasie "die verbotene Stelle"



soll auch als Anregung dienen was man sich mal anhören könnte.8-)
 
opernkind

opernkind

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
49
Reaktionen
0
also bei Schumann fällt mir jetzt das Finale aus den Papillons op. 2 ein
das ist super! :D
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.970
Reaktionen
18.074
mich würde mal interssieren was eure Lieblngsstücke von Schumann und/oder Liszt sind.
hallo,

erst mal ein "Hybrid" oder "Klon":
Schumann/Liszt: Widmung (Liedtranskription) - absolut wunderwoll!!!

meine Lieblingsstücke:

a) Schumann
Klavierkonzert a-Moll komplett (für mich das schönste Klavierkonzert überhaupt)
Kinderszenen komplett (ein epochales Meisterwerk!)
Klavierquintett Es-Dur (vor allem der langsame Satz)
Mondnacht (Lied für Mezzo & Klavier)
Er, der herrlichste von allen (Lied, aus dem Chamisso-Zyklus)
Waldesgespräch (Lied, nach Eichendorff)
Widmung (Lied, nach Rückert)
Frühlingssinfonie komplett
rheinische Sinfonie komplett
Papillons komplett (charmant und romantisch)
Nachklänge aus dem Theater (aus dem Album für die Jugend, 2.Teil)
"die Bässe durchaus leicht und frei" (aus Kreisleriana)

b) Liszt
Sonate
Les Preludes
Dante-Sinfonie
Via Crucis
Mephisto-Walzer A-Dur
Paganini-Etüden Es-Dur & gis-Moll
La legierrezza (Konzertetüde)
Gnomenreigen (Konzertetüde)
Tannhäuser Ouvertüre (Transkription)
Abendstern (Transkription)
Isoldens Liebestod (Transkription)
Rigoletto-Paraphrase
Miserere di Trovatore Paraphrase
la lugubre Gondola
Czadras macabre
danza sacra e finale (Aida) Paraphrase
summ und brumm (Spinnstubenszene, Holländer) Paraphrase
Consolation III
Einzug der Götter in Walhall (Transkription)
Orage (Annees de Pelerinage)
Les Funerailles
am Grabe Richard Wagners
Ständchen Transkription (eher Paraphrase)
Soiree de Vienne Nr.6
Klavierkonzert A-Dur
Fantasie und Fuge über b-a-c-h
Tarantella (annees de pelerinage - italie)
Canzonette di Salvatore Rossi (annes de pelerinage - italie)
feux follets (Transzendental-Etüde)
Norma-Reminiszenzen
Wasserspiele der Villa d´Este
fantastische Sinfonie (Berlioz) Transkription "ein Ball", "Gang zum Richtplatz" und "Traum von einem Hexensabbat" (also 2., 4. & 5. Satz)
heilige Elisabeth (Oratorium) komplett

soweit meine privaten Favoriten von Schumann und Liszt

Gruß, Rolf
 
Y

Yannick

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
ohhh liszt und schuhmann hat fasst alle rolf schon genannt. aber vorallem die transcendental etudes von liszt müssen noch dazu, und die etude de paganini, jetzt mal ganz ab von der campanella :D
 
T

tornado12

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
730
Reaktionen
2
So, jetzt bin ich dran.
Liszt
  • Dante-Sonate
  • Sonate h-moll (h-moll ist eine tolle Tonart. Du solltest mal die h-moll Messe von Bach anhören :D)
  • Die beiden Legenden
  • Etudes d'exécution transcendante
  • Réminiscences de Don Juan
  • Réminscences de la Norma
  • Consolations
  • 2. Ballade in h-Moll (wieder h-moll)
  • Valse-Impromptu
  • 1. Mephistowalzer
  • Gnomenreigen
  • Isolden's Liebestod, Schluss-Scene aus Richard Wagner's Tristan und Isolde
  • Première Valse oubliée
  • Klavierkonzerte
  • Totentanz
  • Christus (Oratorium)
  • Fantasie und Fuge über B-A-C-H
  • Impromptu
  • Harmonies poétiques et religieuses
Schumann:
  • Abegg-Variationen
  • Toccata
  • Allegro
  • Carnaval
  • Fantasiestücke op.12
  • Kinderszenen
  • Kreisleriana
  • Fantasie
  • Arabeske
  • Humoreske
  • Andante und Variationen B-Dur
  • Bunte Blätter
  • Gesänge der Frühe
  • Klavierkonzert
  • Klavierquintett
  • Klavierquartett
  • Fantasiestücke op.73
  • Fantasiestücke op.88
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Für mich rangiert auch das Klavierkonzert ganz oben. Es ist auch tricky fürs Orchester, im letzten Satz ist schon manch eine rausgeflogen. :D Selbst Profis.

Dann die ABEGG Variationen, Carnaval, Märchenbilder, Fantasiestücke für Bratsche oder Klarinette und Klavier und die Rheinische natürlich auch.
Schumanns Musik hat eine umwerfende Überschwänglichkeit und Impulsivität.:p

Bei Liszt kenne ich mich nicht so gut aus, mir gefällt auch manches nicht. Es kommt aber auch darauf an, wie es gespielt wird, manche Pianisten spielen Liszt, als ob sie den Flügel zertrümmern wollten.....:rolleyes::confused:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Y

Yannick

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
, manche Pianisten spielen Liszt, als ob sie den Flügel zertrümmern wollten.....:rolleyes::confused:
so wir es ja auch getan hat, find ich persönlich sehr authentisch :D;) das problem bei liszt ist wohl , dass er oft als vorführäffchen herrangezogen wird um wilde technik und fingerakrobatik zu beweisen wie bei der mazeppa. und ich denke desswegen geistern so viele schlechte interpretationen durchs world wide web, weil sich jeder mal beweisen mcöhte ohne sich, wierolf so wundervoll (vielleicht nocht etwas ausgedehnter) vorführt, mit den stücken, in dem fall die rigolettos, zu befassen. aber man findet auch immer wieder spitzenpianisten , die das sebe machen. aber eben auch solche die viel mühe hineinstecken! ich darf da, weil ich die trascendental eütden ja eben angesprochen hab mal diesen jungen herren empfehlen: http://www.youtube.com/watch?v=6Hlt5LWMKb4
der hat sie ALLE an einem abend vorgeführt und er hatte wirklich die ausdauer sie durch und druch zu vermitteln ! ähnlich beeindruckend wie gulda zu seiner zeeit, als er in meherern klavierabenden ALLE beethoven sonaten gespielt hat!!!!!
so viel sei dazu gesagt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Märchenbilder mit Zukerman!
http://www.youtube.com/watch?v=fCe9hM1E4Gc
Er ist zwar "nur";):p ein Geiger, aber er spielt wundervoll Bratsche.
Ganz anderer Spielertyp: Bashmet.
http://www.youtube.com/watch?v=g4tJPbE4ZY8&NR=1

Liszt, wie man mittels seiner Musik denFlügel zertrümmert:
den link muss ich mal suchen, wenn ich gefunden hab, stell ich ihn rein.

Auf der Suche nach dem Klavierzertrümmerer fand ich dies:
http://www.youtube.com/watch?v=4H0VObXXA7U
Liszt kann also auch wirklich schön klingen!^^
Mein Gott, was hat der Mensch für Pranken...
Dies gefällt mir auch sehr gut:
http://www.youtube.com/watch?v=nRD5RralCgA&NR=1
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Ja, das hat Charme- Horovitz gibt dem Stück aber auch noch etwas Besonderes. rolf hat Geschmack.^^:p

Aber sehr begeistet bin ich im Moment von Cziffra mit Liszt- der ist sehr virtuos und dabei noch spritzig- elegant- schelmisch.
 

P

PianoAktiv

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo allerseits,
ich habe im Moment nur Augen und Ohren für die Kinderszenen, weil ich davon nämlich in den nächsten Wochen eine Einspielung machen will.
Da muss man sich fokussieren.

Schumann ist ein phantastische Komponist. Die Kreisleriana, den Carneval, die Phantasie und die Papillons kenne ich sehr gut und liebe sie nach wie vor heiß.
Aber die Dichterliebe steht für mich genauso epochal neben allen anderen Werken.


Auf Liszt habe ich im Moment nicht so meinen Fokus, aber auch da zähle ich
das 2.Klavierkonzert!!!, die Rhapsodie Espagnole, die 12 Etüden, Nuages gris,
den Mephisto Walzer, die Tannhäuser Paraphrase und natürlich die Sonate zu mir sehr bekannten Favoriten.

Wie war das doch gleich: Es gibt mehr Musik für ein Leben als Leben für die Musik.

Beste Grüße
Claudius
 
P

pianovirus

Guest
Liszt, wie man mittels seiner Musik denFlügel zertrümmert:
den link muss ich mal suchen, wenn ich gefunden hab, stell ich ihn rein.
Vielleicht das hier? ;)
http://www.youtube.com/watch?v=tWvYtfOOjhM

Die meisten meiner Favoriten wurden schon genannt (Schumann-Liszt Widmung und Frühlingsnacht muss ich trotzdem wiederholen!), deshalb nur noch ein paar nicht genannte:
Venezia e Napoli, auch, aber nicht nur die Tarantella! (die Gondoliera ist eines der klangschönsten Stücke Liszts, finde ich!!)
Bénédiction de Dieu dans la solitude
Glanes de Woronince (eines der drei recht unbekannten Stücke ist sogar auf Youtube)
Variationen über Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen
Reminiscences de Robert le Diable
Beethoven-Sinfonien
Figaro-Fantasie (vervollständigt von Busoni)
Fantasie und Fugue über Ad Nos Ad Salutarem Undam (Busoni-Transkription)

..und Schumann ist schon alles genannt, das ich nenne würde...halt ich glaub's nicht!
Romanzen op. 28!!

Ach so, wir sollten ja Einzelstücke nennen, und ich hab' mich nicht wirklich dran gehalten...also, mein Lieblingssatz aus dem Carnaval ist Reconnaissance:

Zuguterletzt, als alter Nostalgiker, Stücke aus dem Album für die Jugend:
http://www.youtube.com/watch?v=sKC7jmqJsBE
http://www.youtube.com/watch?v=LOfU3XubSxc (die Choralmelodie selbst ist allerdings viel älter als Schumann)
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Hihi, Pianovirus: Dasselbe Stück (in derselben Aufnahme) ist immerhin mein Zweitlieblingsstück aus dem Carnaval. Es wird allerdings noch von der Chiarina übertroffen.

Ansonsten fällt's mir schwer, hier was zu schreiben, weil ich von Schumanns Werk einfach einiges gar nicht kenne, und von Liszt sowieso.
Aber von dem was ich kenne sind meine Lieblinge, neben den beiden genannten aus dem Carnaval:

Faschingsschwank aus Wien: Intermezzo, Finale

Dichterliebe: Ein Jüngling liebt ein Mädchen

Klavierkonzert

Manfred-Ouverture

Rheinische Symphonie

Symphonie Nr. 4
 
P

pianovirus

Guest
Klar, nichts gegen das Stück an sich!
Ich habe das nur als Paradebeispiel eines Klavierzertrümmer-Lisztspiels verlinkt :p
 
 

Top Bottom