Klaviertrio

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von Pianika, 21. Feb. 2007.

  1. Pianika
    Offline

    Pianika

    Beiträge:
    94
    Hallo zusammen,

    ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken, ein Klavier-Trio zu gründen. Hat jemand schon praktische Erfahrungen in diesem kammermusikalischen Genre gesammelt und kann mir das eine oder andere Werk empfehlen?
    Ich denke, für den Anfang sollte es nicht zu anspruchsvoll sein. Da ich immer eine Weile brauchen werde, bis ich den Klavierpart so spielen kann, dass er kammermusikalisch eingesetzt werden kann, wären mir Klavierparts die denen eines Klavierkonzertes nahe kommen, für den Anfang nicht so willkommen. Am liebsten wäre mir eine "Gleichberechtigung" innerhalb der Stimmen.

    Viele Grüße,
    Pianika
     
  2. chief
    Offline

    chief Guest

    Klavier Trio ist Geil.

    Habe immer davon geträumt das "Forellen Quintett" zu spielen.
    Na, von wem ist das wohl?

    Chief
     
  3. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Scheffe!
    Das Forellenquintett (vom alten Franz) ist -wie der Name nun doch nur allzu deutlich impliziert- kein Trio.

    @ pianika
    Ich habe gerade das Vergnügen für Ostern das Klaviertrio in B op. 99 (Deutschv. 898 ) von Schubert einzustudieren. Es ist ein herrliches Werk und nicht allzuschwer.
    (edit: habe einen Satz rausgenommen, weil ich pianikas Frage nicht aufmerksam gelesen hatte und völligen Mumpitz geantwortet hatte. Der Chief-Effekt? )

    Grüße,
    Rosenspieß.
     
  4. Pianika
    Offline

    Pianika

    Beiträge:
    94
    Hmm, was ich meinte, ist nicht, dass ich die Solopassagen unbedingt als geschlossene Werke üben möchte...ich bin schon bereit, einzelne Takte und Passagen ohne die anderen zu üben. Was ich nur nicht möchte ist, dass ich die wildesten Läufe, Sprünge und technisch schwierige Begleitmuster zu spielen habe, während die anderen genüsslich eine "einfache" Melodie darüber legen. Ich fände es halt toll, wenn jeder vom Schwierigkeitsgrad und der "Quantität der Beteiligung" ungefähr gleichviel zu tun hätten.
    Ich bin aber über jeden Hinweis dankbar, da ich eh für mich ein wenig üben werde, bis es zur festen Gründung eines Trios kommen wird. Das Schubert-Trio ist schon mal eine gute Idee, vielen Dank!

    Viele Grüße,
    Pianika
     
  5. chief
    Offline

    chief Guest

    In einem Bächlein helle, da schoß in großer Eil, die launische Forelle vor über wie ein Pfeil. Ich stand an dem Gestade und sah sah in süßer Ruh des munteren Fischleins Babe im klaren Bächlein zu .....simile

    Hallo das was für den Chief
     
  6. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Hallo Pianika,

    unsere beiden Posts haben sich überschnitten, ich hatte Unfug geantwortet und hab's wieder rausgenommen.
    Aber: sehr höflich von Dir, dass Du trotzdem so nett darauf eingegangen bist. :-)
    Dieser Stil zeichnet das Forum aus.
     
  7. Pianika
    Offline

    Pianika

    Beiträge:
    94

    ...so sind Musiker nun einmal (meistens) untereinander.;)
     
  8. chief
    Offline

    chief Guest

    Na toll.
    meine Frau hat wieder Ihre "Gummistrümpfe angehabt"
    Gehört auch nicht zum Thema aber.. hier ist alles möglich.

    Gruß Chief
     
  9. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.662
    Tolle Klaviermusik für zwei oder mehr Instrumente gibt es von Darius Milhaud. Ich habe noch nichts davon gespielt, aber letztens die Noten von einem Stück für zwei Klaviere in der Hand gehalten- ist nicht ganz einfach, aber sicherlich mit ein bisschen Aufwand machbar =)
     
  10. Pianika
    Offline

    Pianika

    Beiträge:
    94
    @ Stilblüte:

    Klingt spannend. Ich habe diesen Namen noch nie gehört. Welche Art von Musik schreibt er? Werde mal ein bisschen noch ihm googeln....

    Pianika

    :klavier:
     
  11. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.662
    Da

    ich suche mal die CD.......:shock:...wo ist sie denn.....
    ... so ein mist... gut dass du mal danach fragst^^
    Ha- hab sie gefunden =)
    Der gute Mensch war Franzose (1892 geboren; von seinem Todesdatum steht hier nichts.... ich nehme aber an das er nicht mehr lebt...) und wurde am Pariser Konservatorium ausgebildet. 1940 ging er allerdings in die USA- kommt aber freundlicher Weise schon 1947 nach Paris zurück.
    Über seine Musik steht hier: Sein Stil reicht vom Konservativen zum Modernen, und sein Werk ist für die Verwendung der Polytonalität (gleichzeitiges Gegeneinanderstellen mehrerer Tonarten) sowie melodische und rhythmische Muster, die sich vom Jazz herleiten, bekannt.
    Die Klavierstücke, die ich von der CD kenne, würde ich auch eher als "lustig" beschreiben, hören sich so an,als würde hr Spiel unheimlich Spaß machen.
    Der gute Komponist hat noch über zehn Opern, Ballette, Sinfonien, Kammermusik und Film bzw. Bühnenmusik geschrieben. Außerdem einen Haufen Orchesterwerke.
    Auf meiner CD sind zwar nur Stücke für 2 oder 4 Klaviere- aber wer sagt, dass es nicht auch welche für drei gibt :D

    liebe Grüße

    Stilblüte
     
  12. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.662
    Da + rius Milhaud

    Der Titel lautete eigentlich Darius Milhaud, aber mein Computer war mal wieder schneller als ich...