Klaviertasten


R
Rii Nagaja
Dabei seit
16. Jan. 2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
wie Ich gerade zu meinem Schrecken feststellen durfte, ist das Klavier, wegen dessen Vorhandensein Ich ein bestimmtes Studentendorf bezog, leider sehr im Eimer! Währe es nur verstimmt gewesen, hätte es mich gar nicht angerührt, allerdings geben manche Töne bei aller Druckkraft nicht mehr als ein leises "Dip" von sich, andere krachen geradezu in den Ohren, die Pedale wollen nicht wie sie sollen... kurzum: Die Mechanik ist vollkommen demoliert. Dazu kommt noch, dass der Klavierraum direkt neben einem größeren Hauseingang liegt und eigentlich null Schallisolierung hat. Vom ständigen Rumsen der Zimmertüren gar nicht zu reden.
So taugt dieses Klavier allerhöchstens noch als Dekoration, was in einem Klavierraum eigentlich bedeutet, dass man ihn abreißen kann.
Jetzt bin Ich also nicht nur relativ sauer sondern auch enttäuscht, denn Klavierspielen fällt wahrscheinlich für Monate aus (und mir brannte es heute schon unter den Nägeln):mad:

Irgendwie habe Ich gleich meine Finanzplanung angeschmissen und die prophezeit mir ein eigenes E-Piano Mitte Mai, aber was bis dahin tun?
Ich bin noch ein halber Anfänger, das heißt: Ich kann zwar alles nach ein paar Wochen spielen, aber fließend Noten lesen ist nicht gerade meine Sache.
Um weiter Notenlesen üben zu können, werde Ich mir, so komisch das auch klingen mag, eine Papiertastatur basteln und jeden Tag ein paar Läufe bei konzentriertem Lesen durchgehen.
Und jetzt kommt der Punkt: Damit das alles auch auf die Klaviergewohnheit hin übt-> Wie lang genau und wie breit ist eigentlich eine Klaviertaste (kein Keyboard oder so) und wenn es keine einheitlichen Maße geben sollte, in welchem Rahmen bewegen sie sich und was ist üblich??

Vielen Dank an euch schon mal.
 
R
Rii Nagaja
Dabei seit
16. Jan. 2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Vielen Dank!:o Alles sehr präzise.
Mehr wollte Ich auch gar nicht.
 
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich weiß ja nicht, ob das bei E-Pianos auch geht. Bei Saxophonen kannst du es vom Musikhaus leihen und die Leihgebühren werden dir angerechnet. Wenn du also vor hast ein neues E-Piano zu kaufen, frag einfach mal beim Händler nach.
Dann könntest du dir die Papiertastatur sparen.
 
 

Top Bottom