Klaviertasten lassen sich nicht mehr runterdrücken

S

sternterry

Dabei seit
8. Mai 2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Wir haben das alte Klavier meines Mannes im Proberaum im Keller stehen. Dieser ist im Winter beheizt. (Normale Luftfeuchtigkeit). Das Klavier wurde vor 2 Jahren dort hingestellt. Es funktionierte einwandfrei. Nun lassen sich die Tasten nicht mehr runterdrücken. Hat jemand einen Tipp. Ich kenne mich überhaupt nicht aus, würde meinem Mann aber gerne das Komponieren am Klavier wieder ermöglichen. Wäre eine gelungene Geburtstagsüberraschung. Kann ich selbst etwas verstellen oder ist das ein Problem, bei dem man unbedingt einen Fachmann zu Rate ziehen muss.

Danke schonmal für Eure Tipps.

Teresa
 
R

Rudl

Guest
Wir haben das alte Klavier meines Mannes im Proberaum im Keller stehen. Dieser ist im Winter beheizt. (Normale Luftfeuchtigkeit). Das Klavier wurde vor 2 Jahren dort hingestellt. Es funktionierte einwandfrei. Nun lassen sich die Tasten nicht mehr runterdrücken. Hat jemand einen Tipp. Ich kenne mich überhaupt nicht aus, würde meinem Mann aber gerne das Komponieren am Klavier wieder ermöglichen. Wäre eine gelungene Geburtstagsüberraschung. Kann ich selbst etwas verstellen oder ist das ein Problem, bei dem man unbedingt einen Fachmann zu Rate ziehen muss.

Danke schonmal für Eure Tipps.

Teresa
Ich würde sagen über längere Zeit austrocknen lassen; hatte das Problem auchmal, hab den Flügel dann in einen anderen Raum gestellt.
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.947
Reaktionen
5.013
ist das Klavier mal ein Selbstspieler gewesen?
Da gibt es manchmal ein Mechanismus, der die Tasten blockiert, damit sie sich nicht bewegen, wenn das Klavier automatisch spielt.
 
P

pianoplayed

Dabei seit
29. Dez. 2017
Beiträge
25
Reaktionen
9
Auch ich als Klavierbau-Laie habe schon ein paar Mal mein Klavier / Flügel zerlegt. Bis zu einem gewissen Grad geht das ohne Risiko und großes Wissen. Wenn man nur vorsichtig genug ist.
Wenn man den Deckel auf, Vorderplatte ab und evtl. Moderatorfilz raus hat, sieht man nicht selten schon wo es hängt. Manchmal finden sich dann auch längst verloren geglaubte Gegenstände - nicht nur der berühmte Bleistift und Radiergummi :super:
Wenn du nichts direkt siehst, bau es einfach vorsichtig wieder zusammen und ruf einen Fachmann (oder befolge andere Ratschläge aus dem Forum, hier laufen ja auch ein paar beruflich bewanderte herum). Viel Glück!
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.270
Reaktionen
2.316
Es gab auch bei manchen Klavieren so einen Mechanismus. So eine Art Kindersicherung. Bevorzugt bei Klavieren ohne Klaviaturdeckel. Z.b. von Schimmel.

An aufgequollene Tasten in einem normal feuchten Raum glaube ich nicht. Lassen alle Tasten sich nur schwer oder gar nicht runter drücken?
 

Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.168
Reaktionen
6.645
Ich denke das Problem ist kein schwerwiegenes - müßt halt mal n Klavierbauer rüberschauen.

LG
Henry
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.270
Reaktionen
2.316

Ja, genau. Für Gitarristen dagegen ist für so etwas ja extra Personal nötig, das die Einhaltung gewisser Regeln beaufsichtigt.

 
 

Top Bottom