Klavierlehrer in Köln

T

Tazzo

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Guten Abend,

habe mich nun doch endlich dazu entschlossen Klavier spielen zu lernen. Habe bisher noch nie wirklich gespielt außer mal kurz auf die Tasten gehauen. Meine Spielrichtung ist eher die neue "Generation" von Liedern , mit Beethoven und co. kann ich leider nichts Anfangen , ist sicherlich schön zu spielen doch nicht mein Hauptziel. Sowas wie Rolling in the Deep oder Payphone finde ich Klasse. Ich habe im Internet nach Lehrern gesucht doch wie befürchten mehrere gefunden mit verschiedenen Preisen. Wichtig ist mir ein verständlicher Unterricht und harmonischer Umgang. Desweiteren sollte er ein paar Qualifikationen vorweisen können bzw nicht selbst erst seit 4 Jahren spielen.
Die dauert sollte schon um die Stunde pro Woche ( Was ich selber für für SEHR wenig halte im Vergleich zum Training einer Sportart) sein und im Monat bis max. 100€ kosten.

Könnt ihr da wen Empfehlen bzw habt selbst Erfahrungen gesammelt ?


Eine kleine zwischen Frage, ein Klavier habe ich logischer weiße nicht. Reicht es für den Anfang sich ein Keyboard zu besorgen ? Ein Klavier kostet ja nicht gerade wenig. Wenn ja , welches könnt ihr zu einem gutem P/L Verhältnis Empfehlen ?

Mit freundlichen Grüßen

Tazzo
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Ein Keyboard reicht nicht, es seie Du willst Keyboard lernen. Wenn Du Klavierspielen möchtest, ist ein Digitalpiano ab 500, besser 1000 Euro die Mindestvoraussetzung. Klaviere kann man auch mieten, was wohl die beste Empfehlung ist, wenn Du das Klavierspiel ausprobieren möchtest und gerade nicht so viel Geld in ein Instrument investieren möchstest.
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Das Gerät im Video scheint dieses Homekeyboard zu sein:

Yamaha - DGX-640 W Walnut : Homekeyboards

Es hat, was bei Keyboards nicht Standard ist, 88 Tasten und eine gewichtete Tastatur mit sog. Hammer-Mechanik, allerdings in einer sehr einfachen Ausführung. Keyboards haben viele Klangfarben und Begleitrhythmen, die man für reines Klavierspiel nicht braucht. Mit dem hier kommst Du bei gleicher Tastatur günstiger weg:

Yamaha - P-95 B Stage Piano Black : Stage Pianos

PS: Wegen Klavierlehrer hatte ich Dir eine PM geschickt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom