Klavier und Cello: Stücke gesucht

K

Klaus6

Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
419
Reaktionen
295
Ich suche klassische Stücke für Klavier und Cello, die einen einfachen Cello-Part (z.B. kein/wenig Positionswechsel) haben aber bei denen der Klavier-Part durchaus etwas anspruchsvoller sein darf.

Gibts sowas?
 
mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.062
Reaktionen
1.435
Auf die Gefahr hin, dass die Petrucci Library eh bekannt ist und schon "durchsucht" wurde, und der Hinweis nicht besonders zielführend ist, weil ich nirgends bewerten könnte, wo "Cello-part leicht/Klavier-part anspruchsvoll" zutrifft, hier 1400+ Stücke für Cello und Piano: https://imslp.org/wiki/Category:For_cello,_piano

vielleicht ist ja doch etwas passendes dabei (Robert Schumann, Op70, vielleicht?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.305
Reaktionen
1.574
Ja, da hab ich ein paar Sachen - beim Cello bin ich noch ziemlich Anfänger.

Alte Meisterweisen für junge Cellisten (2 Bände), Schott ED2384
Krane, Charles: Bach for the Cello: 10 Easy Pieces in 1st Position, G. Schirmer Inc ED.2010-B
Francis Grant: Easy Solos in the First Position, Ludwig Masters 10300119
Francis Grant: Intermediate Solos in the Positions, Ludwig Masters 10300120

Das sind Anfängerwerke für Cellisten mit optionaler Klavierbegleitung.
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.354
Reaktionen
19.298
An Originalliteratur wird es wohl nur ein paar (eher uninteressante) Unterrichtswerke geben, die auch für Klavier nicht unbedingt aufregend sind.

Alternativ könntest du die Deutschen Volkslieder von Brahms in einer Ausgabe für tiefe Stimme suchen - darin dürfte es einige Lieder geben, die man in der ersten Lage spielen kann (d' als höchste Note) und die für's Klavier nicht anspruchslos sind. In wieweit das vernünftig klingt, wenn der Cellist aus Not in der ersten Lage bleibt und dadurch vermehrt die leere D- und A-Saite benutzen muss, ist eine andere Frage. Aber das betrifft die Unterrichtsliteratur ja ebenso.
 
K

Klaus6

Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
419
Reaktionen
295
Danke für die Hinweise, das sieht gut aus und ich werde mir das mal im Detail ansehen.
 
Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
677
Reaktionen
1.390
Von Breval gibt es eine kleine Sonate in C, die man in der 1. und 4. Lage spielen kann. (Die 4. Lage ist ja eigentlich nicht schwer zu finden...).
 
kitium

kitium

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
198
Reaktionen
600
Elgar 6 Easy Pieces for Violin
Duodezime nach unten transponieren.
Alles 1. Lage.
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.349
Reaktionen
1.803
Von Breval gibt es eine kleine Sonate in C, die man in der 1. und 4. Lage spielen kann. (Die 4. Lage ist ja eigentlich nicht schwer zu finden...).
Hi Tastatula,

die hatte ich auch gesehen, allerdings weiß ich nichtmal, wie herum man ein Cello hält. Habe daher auch keine Ahnung, wie schwierig oder leicht die anderen aus der folgenden kl. Liste genau sind, hier zumindest teilweise mit Angaben "2" oder "mittleres Können" - falls die wer genauer kennt ??
( Hindemith-Sonate wird wohl zu schwierig sein ? ) :

20211-faaa7b299467694f4927595603ee54a8.jpg
LG, -Rev.-
 
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.305
Reaktionen
1.574
einfachen Cello-Part (z.B. kein/wenig Positionswechsel)
Daß der Cello-Anfänger mit der ersten Lage beginnt, scheint Standard zu sein. Aber wie es danach weiter geht, ist nicht so einheitlich.

Louis Potter geht in die vierte Lage, weil sie - wie @Tastatula richtig bemerkt - recht einfach aufzufinden ist. Aber er verschiebt den Lagenwechsel auf später. Außerdem schiebt er nach der ersten Lage noch double stops ein.

Francis Grant macht mit der halben, dann der zweiten etc. Lage weiter. bei der ersten Lage werden aber melodische und harmonische Molltonarten tiefgreifend geübt, die umfangreichen Wechsel zwischen den beiden erweiterten Versionen der ersten Lage benötigen. Dem entsprechend zögert er auch später nicht mit dem Lagenwechsel.

Es kann also sein, daß der eine Anfänger Werke in Angriff nehmen kann, die für den anderen Anfänger nicht machbar sind, und es gleichzeitig Werke gibt, bei denen sich die beiden Anfänger umgekehrt verhalten.
 

Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
677
Reaktionen
1.390
@Revenge
Hihi, wenn Du noch nicht so weißt, wie man ein Cello hält (kleiner Tipp: Der Stachel gehört nach unten, sonst schmerzt es im Auge ;-)), dann ist die Hindemith-Sonate auf jeden Fall nix für Dich.
Es gibt auch von Alexander Gretchanninoff sehr hübsche kurze Stücke - als Anfänger fällt einem ja auch ständig der Bogen aus der Hand... -
opus 126b "In aller Frühe".
 
 

Top Bottom