Keyboard zum Selbstkomponieren kaufen

  • Ersteller des Themas krissimissi
  • Erstellungsdatum
K
krissimissi
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey ihr =)
ich lerne seit ca. 5 Jahren Klavier und besitze auch eines.
Nun möchte ich gerne selber Lieder komponieren und
dazu benötige ich ein Keyboard.
Ich möchte es mir gerne zu Weihnachten wünschen,
da ich zurzeit nicht viel Geld besitze :wink:
Das Epiano sollte nicht mehr als 500€ kosten.
Außerdem wäre es gut wenn ein Mikrofon eingebaut
waäre, weil ich gerne auch dazu Texte entwickeln möchte
und diese mit der Melodie aufnehmen möchte.

So jetzt meine Frage dazu, könnte mir jemand
ein gutes Epiano empfehlen?
Ich suche schon überall finde aber nicht das Richtige.

VIelen, vielen Dank für Beiträge :)
 
Don_Tommi
Don_Tommi
Dabei seit
19. Nov. 2006
Beiträge
91
Reaktionen
0
hi!

warum brauchst du zum komponieren ein epiano oder ein keyboard??? also ich habe meine kompositionen (sind bisher nur 2) alle am klavier gespielt und dann mit capella aufs blatt gebracht. und die leute haben sich bisher nicht beschwert*gg*
 
K
krissimissi
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
danke schonmal für den tipp, werde es mir gleich mal anschauen ;)

wegen dem selbstkomponieren,
ich würde gerne bisschen mehr stimmung in die musik reinbringen
(gitarre, bass,...) was man ja wunderbar mit einem Keyboard machen kann.
 
Felix_G
Felix_G
Dabei seit
26. Nov. 2006
Beiträge
50
Reaktionen
0
Hab ich auchmal versucht, bei mir wurd das allein nix ohne ne Band. Kannst ja, falls du es hinkriegst mal schreiben, wie du es gemacht hast.
 
Hartwig
Hartwig
Dabei seit
9. Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
105
Hallo,
ich gehe auch manchmal so vor, daß ich am Klavier spiele und dann mit Capella die Noten korrekt setze. Die letzten Beispiele aus dem Komponierspiel sind so entstanden.
Mein Ziel ist aber, das auf dem Clavinova gespielte Werk während der Improvisation/Komponierphase aufzunehmen als Audio- oder MIDI-File.
Mit Capriccio von Capella könnte man es auch aufnehmen, aber ich nehme lieber Cubase, dort kann ich dann ausführlicher und variantenreicher die Töne/Klänge bearbeiten oder Klänge dazusetzen.
Nur das Notenbild war bisher bei Cubase etwas stiefmütterlich behandelt worden.
Das soll nun mit der neuen Version Cubase 4 besser sein.
Ich habe gestern dieses Programm als Upgrade erworben und werde es nun üben, dann Noten druckreif von den Kompositionen zu erhalten.
Über Erfolg/Mißerfolg berichte ich dann gern.

Gruß Hartwig
 
Hartwig
Hartwig
Dabei seit
9. Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
105
Hallo Krissimissi:
Willst Du denn Dich als Audio/MIDI aufnehmen beim Spielen und dann nachträglich zum Aufgenommenen singen?
Könnte sein, daß Du dafür dann ein kleines Mischpult benötigst.
Aber da gibt es sicher hier größere Fachleute als mich.
Hallo Peter :wink:

Gruß Hartwig
 
 

Top Bottom