Jugendalben von Komponisten

L

lumberjack

Dabei seit
März 2007
Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo Gleichgesinnte,

mich interessiert folgende Frage: Welche Komponisten haben Alben für die Jugend zusammengestellt? Neben Schumann und Tschaikowski kenne ich keine und wende mich deshalb an euch. Ich hoffe, dass man mir weiterhilft.

Danke fürs Antworten im Voraus,
lumberjack
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Nicht gerade der bekannteste, aber Alec Rowley hat sehr schöne Stücke für jugendliche Klavieranfänger geschrieben.
 
B

Barpianodilettant

Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
364
Reaktionen
8
Manfred Schmitz
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
699
Vor allem die Russen haben bereits früh erkannt, dass es unbedingt notwendig ist, schon für noch nicht sehr fortgeschrittene Spieler (meist auch Kinder) wertvolle, gute Stücke zu schreiben.

So gibt es dann doch noch einiges:

Kabalewski
Chatschaturjan
Prokofiev
Liadow
Bartok ("Für Kinder", Mikrokosmos)

dann natürlich

Bach (Klavierbuch für Anna Magdalena und Friedemann)
Leopold Mozart (Sammlung für Wolfgang und Nannerl)
Mozart (früheste Stücke)

bedingt: Grieg Lyrische Stücke
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
699
und dann gibts natürlich noch massenhaft Sampler, also Hefte, die Stücke von diversen Komponisten in einem bestimmten Schwierigkeitsgrad vereinen.

zB solche wie "First Classics", "In Mozarts Reich", "In Bachs Reich", etc

ACHTUNG: Hier unbedingt darauf achten, dass es keine vereinfachten Arrangements sind sondern Originale (genau deshalb finde ich Heumann so einen absoluten Müll!!!).
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Bartok habe ich früher auch mit wachsender Begeisterung gespielt. Die Stücke sind fürs ungeübte Ohr erstmal gewöhnungsbedürftig aber Kinder und Jugendliche sind ja sehr flexibel :)
Bela Bartók, "Die erste Zeit am Klavier - 18 leichte Stücke". Als ich das gespielt habe, war ich ungefähr 10, muß also jugendtauglich sein.

Leopold Mozart hat für seinen Sohnemann auch ein Büchlein geschrieben, das "Notenbuch für Wolfgang". Die Stücke sind aber nicht immer ganz leicht. Nichts für Anfänger.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.727
Reaktionen
1.161
[...]So gibt es dann doch noch einiges:

Kabalewski
Chatschaturjan
Prokofiev
Liadow
Bartok ("Für Kinder", Mikrokosmos)

dann natürlich
[...]
Was genau hast du da bei Prokofjew im Sinn? Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass beinahe alles von Prokofjew echt schwer ist, aber einen vollständigen Überblikck über sein Werk habe ich auch noch nicht.

marcus
 
L

lumberjack

Dabei seit
März 2007
Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo zurück,

danke erstmal für eurer zahlreiches Antworten!
Alec Rowley muss wirklich unbekannt sein, denn im Internet findet man sehr wenig über ihn, geschweige denn ein Jugendalbum...
Da ich eher an klassische Stücke gedacht habe, ist Manfred Schmitz leider ungeeignet. Auch über die anderen lässt unglücklicherweise kein Jugendalbum finden...
Schade, trotzdem bin ich für euere Bemühungen sehr dankbar.

Grüße,
lumberjack
 
S

Siggi

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
203
Reaktionen
0
marcus,

In der Russischen Klavierschule, 2. Band gibt es einige relativ einfache, aber schöne Stücke von Prokofief - auch von Kabalewski, Bartok, Chatschaturjan, dort auch mit Angaben, welchen Bänden sie entnommen sind, die habe ich aber nicht im Kopf.
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
Musikalien

Hallo zurück,

danke erstmal für eurer zahlreiches Antworten!
Alec Rowley muss wirklich unbekannt sein, denn im Internet findet man sehr wenig über ihn, geschweige denn ein Jugendalbum...
Da ich eher an klassische Stücke gedacht habe, ist Manfred Schmitz leider ungeeignet. Auch über die anderen lässt unglücklicherweise kein Jugendalbum finden...
Schade, trotzdem bin ich für euere Bemühungen sehr dankbar.

Grüße,
lumberjack
In jeder ordentlichen Musikalienhandel wirst du entsprechend beraten. Alle weiter oben aufgeführten Bände sinde verfügbar - und auch bei Prokofieff muss man keine Hemmungen haben. die Stücke in seinem Album sind grundsätzlich für Anfänger geeignet, die 1-2- Jahre Unterricht hatten
 
Axel

Axel

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.184
Reaktionen
583
Ach ja, von Max Reger gibt es noch ein Jugendalbum. Sehr zu empfehlen.

Neben den bekannten beiden Alben von Schumann gibt es noch Kindersonaten (3 Stück?). Habe ich als gute Alternative zu den Sonatinenbüchern in Erinnerung.

Beides hat sich nicht als "Standard" im Unterricht eingebürgert. Keine Ahnung warum.

Grüße
Axel
 

Jonny Greenwood

Jonny Greenwood

Dabei seit
März 2007
Beiträge
278
Reaktionen
0
Ich bin auch an solchen Stücken interessiert.
Es wäre hilfreich, wenn jmd. konkrete Stücke angeben könnte, so dass man sie sich mal z.B. bei youtube anhören kann, um dann zu sehen, ob sie einem gefallen. Oder auch direkt youtube Links.
Auch von mir danke für die bisherigen Antworten

jan
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.208
Reaktionen
5.873
marcus,
In der Russischen Klavierschule, 2. Band gibt es einige relativ einfache, aber schöne Stücke von Prokofief - auch von Kabalewski, Bartok, Chatschaturjan, dort auch mit Angaben, welchen Bänden sie entnommen sind, die habe ich aber nicht im Kopf.
Kabalewski: 30 Kinderstücke op.27, 24 kleine Stücke für Klavier op.39
Chatschaturjan: Bilder der Kindheit, Klänge der Kindheit
Prokofjew: Musik für Kinder op.65
Schostakowitsch: Tanz der Puppen
Viktor Kossenko: 24 Kinderstücke op.15
Reinhold gliere: methodische Stücke op.42
Alexander Goedicke: 60 leichte Klavierstücke für Kinder op.36

Alles aus dem 2. Band der Russischen Schule entnommen.
Lohnt sich, den Band zu kaufen, den 1. und den 3 natürlich auch! ;)

Klavirus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

lumberjack

Dabei seit
März 2007
Beiträge
49
Reaktionen
0
Eine Frage noch zum Jugendalbum von Schumann.
Meint ihr, die Stücke sind in ihrer eigentlichen Reihenfolge (Melodie, Soldatenmarsch, ...) nach ihrer Schwierigkeit geordnet (leicht -> schwer)?
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Ich kenne mich mit dem Album recht gut aus, deswegen will ich mal versuchen, das zu beantworten:

Ich denke, ganz grob gesehen gibt es da schon einen Anstieg in Sachen Schwierigkeitsgrad. Z.B. sind ja die Nummern, die jetzt nicht mehr unbedingt "Kinderstücke" sind, wie die Fuge und der Figurierte Choral weiter hinten. Und die paar musikalisch und technisch sehr zugänglichen Stücke, wie die, die du nennst, sind ja auch ganz am Anfang. Allerdings würde ich nicht sagen, dass der Schwierigkeitsgrad von Stück zu Stück ansteigt. So streng darf man das nicht sehen, weil ich denke, dass Schumann die Reihenfolge eher nach rein musikalischen und - wenn man so will - poetischen und weniger nach technischen Gesichtspunkten erstellt hat.

Klingt jetzt etwas schwammig, aber ich kann das nicht besser erklären. Jedenfalls sollte man dieses Album einfach nicht als Technik-Trainingsstrecke betrachten, weil es als das sicher nicht gedacht ist. So gesehen macht es schon Sinn, die Stücke nach der Reihenfolge durchzugehen.
 
G

Gartenklavier

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
69
Reaktionen
9
Kennt ihr eine gute Ausgabe von Prokofjew Op.65 mit Fingersätzen?
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hallo,

grad sehe ich, dass Bizet ein Sammelwerk geschrieben hat das heißt "Jeux d'enfants, es ist für Klavier zu 4 Händen, aber es steht dabei, dass es "in der Nachfolge der Kinderszenen von R. Schumann" steht, also ein Rückblick eines Erwachsenen AUF die Kinderzeit. Ich weiß leider nicht, wie schwierig das von Bizet ist, aber die Kinderszenen von Schumann sind ja nicht unbedingt so ganz ohne, und evtl. nicht für Anfänger geeignet.

Erwähnen wollt ich das Bizet-Ding aber dennoch. Wenn jemand genaueres weiß?

Ebenso wahrscheinlich Busoni: An die Jugend. Wohl auch nicht grad was für Anfänger.

Debussy: Children's corner. Ebenfalls manches etwas haarigere dabei, z.B. Golliwogg's Cakewalk. Ansonsten könnten sich Kinder wohl recht gut damit beschäftigen. Die Suite ist schön!!

Satie: Enfantines. Das soll laut meiner Quelle recht passend für Kinder sein ( 3 Hefte a 3 Stücke ) . Kenn ich aber nicht :( buhu-huuu ! :( )

LG, Olli
 
G

Gartenklavier

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
69
Reaktionen
9
Merci Troubadix!
Dann mache ich mal gleich weiter, kennt jemand eine gute Ausgabe mit Fingersätzen von Stravinsky/The five fingers? Mir ist nur die "Kalmus Edition" bekannt mit schlechten Druckbild und ohne Fingersätze.
 
 

Top Bottom