Interpretation von netti

Dieses Thema im Forum "Interpretation: Chopin - Regentropfenprelude op. 2" wurde erstellt von netti, 22. Mai 2008.

  1. netti
    Offline

    netti

    Beiträge:
    421
    Hallo Chopinisten!

    Sollen wir wieder ein Unterforum für die Aufnahmen benutzen?
    Ich gebe hier mal ein Lebenszeichen und einen Zwischenstand ab... achtung, am Anfang und am Ende raschelt es rum. Ich gelobe Besserung...bei der Spielweise sowieso, da gibt es sicher einiges zu tun. Hinweise und Kritik bitte reichlich willkommen.

    Falls das Abspielen nicht klappt, gebe ich auch den direkten link an, dann spielt das Ding im eigenen player oder man läd es runter..

    [mp3="
    1211472718.mp3[/url]"]IrgendwelcheZeichen[/mp3]





    Die Aufnahme ist von heute früh, vor dem Frühstück. Leider am Digipiano...weil mein Aufnahmegerät den Flügel noch viel mehr verzerrt. Am Geflügel regnet es natürlich viel romantischer...:D

    Feiertäglicher Gruß... jetzt folgt ein langes Übewochenende.

    Netti
     
  2. Ibächlein
    Offline

    Ibächlein

    Beiträge:
    285
    Super

    Hallo Netti,
    da sich von den kompetenteren Leuten noch niemand gemeldet hat, musst Du jetzt halt mit mir Vorlieb nehmen. :p

    Ich finde, dass Du mit dem Stück in der kurzen Zeit sehr gut zurechtkommst. Klar, es holpert noch. Aber einige Passagen - vor allem in den Außenteilen - klingen schon sehr schön fließend. Auch das Tempo finde ich angenehm. Und Du spielst, bis auf die kleinen Hänger, sehr gleichmäßig.

    Bleib dran! Das wird toll!

    (Ich wünschte, ich wäre schon so weit.) :oops:

    Einen schönen Abend wünscht Ibächlein
     
  3. .marcus.
    Offline

    .marcus.

    Beiträge:
    3.665
    @netti:
    Schön, dass du schon mal ein Zwischenergebnis vorzeigst. Für die kurze Zeit finde ich diese Einspielung schon ganz klasse! Und es zeigt sich ja auch schon ein bisschen, wo bei dir interpretatorisch die Reise hingeht. :)

    Aber detailliertes Feedback sparen wir uns vlt besser für die endgültige Fassung auf, oder?! Dann kann man besser zwischen verschiedenen Aufnahmen vergleichen und das ist ja noch nicht dein "Endergebnis".

    an alle: Habt ihr euch verschiedene Aufnahmen angehört oder kreiert ihr eure ganz eigene Interpretation?

    marcus
     
  4. netti
    Offline

    netti

    Beiträge:
    421
    das ist das Geräusch meiner ganz kurz rausgestreckten Zunge präsentiert mit einem strahlenden Lächeln.... :D wegen konsequenten Weghörens ;)

    Leider ist das bestellte Aufnahmegerät nicht am Sa gekommen, dann kann ich erst am nächsten Wochenende einen neuen Versuch machen. Ob bis dahin die Fehler weichen wollen?

    Übrigens habe ich am Wochenende (Donnerstag/Freitag inklusive) das Stück drei mal als Hintergrundberieselung im Fernsehen gehört. Ich gucke zuviel TV :rolleyes:

    Einen schönen Sonntag noch
    Netti
     
  5. netti
    Offline

    netti

    Beiträge:
    421
    Guten Abend. Hier mein Beitrag:

    http://media-convert.com/konvertieren/?xid=15-ubymnojn


    ich glaube, das muss man runterladen... suche noch einen bequemeren Provider. Die Datei ist mir zu groß geraten, da ich mich mit meinem Aufnahmegerät noch ungenügend auskenne...

    Gruß
    Netti
     
  6. Ingrid20000
    Offline

    Ingrid20000

    Beiträge:
    641
    hi netti!

    Finde deine Interpretation auf jeden Fall schon mal gelungen :) . Von der Betonung und Tempo gefällt es mir ganz gut, zum Kritisieren habe ich nicht viel, nur bei ca. 4:03 wirkt es mal so als ob die die Akkorde nicht gleich gefunden hättest und bei dem Lauf bei 4:40 kommt mir auch irgend was spanisch vor ;) - aber ansonsten sehr schön :D
     
  7. netti
    Offline

    netti

    Beiträge:
    421
    Ingrid... genauso isses...ich habe Akkorde gesucht und den Lauf 'improvisiert' :D
     
  8. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    981
    Also ich finde diese Interpretation auch gelungen. Schade dass die Aufnahmequalität so bescheiden ist...
    Das Tempo gefällt mir sehr gut. Manchmal ist es noch nicht ganz so flüssig oder es wurde bei dem einen Lauf etwas improvisiert;) aber sonst gefällt mir diese Aufnahme schon recht gut.

    Lg
     
  9. Haydnspaß
    Offline

    Haydnspaß

    Beiträge:
    5.128
    Hallo netti,

    bei deiner zweiten Aufnahme gefällt mir der Anfangsteil besonders gut. Das rubato ist ausgezeichnet, du spielst wunderbar gesanglich, die asse haben einen natürlichen flow :p und die Verzierungen sind schön ruhig ausgespielt und fügen sich dadurch absolut natürlich in die Melodie ein. Man kann diese Einspielung wirklich als vorbildlich bezeichnen.

    Der düstere Mittelteil gefällt mir in der ersten Aufnahme viel besser, trotz der mangelhaften Aufnahmequalität. In dieser ersten Aufnahme kommt das Schicksalhafte und Unausweichliche so richtig gut raus, die forte und fortissimo-Akkorde sind auch so wuchtig gespielt wie sie sein sollten.

    Eine Kombination aus Hauptteil der zweiten und Mittelteil der ersten Aufnahme - und du könntest sogar noch Ingrids Aufnahme übertreffen :p

    Respekt!

    Haydnspaß
     
  10. netti
    Offline

    netti

    Beiträge:
    421
    Dankeschön dür Diene Tips, Haydnspass, das werde ich mal ausprobieren