Haydnspaß Raindrop-Versuch

Dieses Thema im Forum "Interpretation: Chopin - Regentropfenprelude op. 2" wurde erstellt von Haydnspaß, 10. Juni 2008.

  1. Guendola
    Offline

    Guendola

    Beiträge:
    4.408
    Aber mir Gedanken gemacht. Und ich hatte keine Lust, den Thread nach eigenen Beiträgen durchzulesen :D
     
  2. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Hallo Violapiano,

    genau darum ging es mir in meinem Posting. Ich fürchte nämlich, daß solche Titel eben den Blick (oder besser: das Gehör) zu sehr einengen. Nichts gegen Deine Assoziationen von Sommerregen und Hagel. Aber wenn die ganze musikalische Welt mit op. 28,15 nur noch metereologische Tiefausläufer assoziiert, finde ich das zumindest bemerkenswert (wenn nicht gar bedenklich).

    PS: In diesem Zusammenhang eine Hör-Empfehlung der anderen Art:
    Hanns Eisler: Vierzehn Arten, den Regen zu beschreiben, op. 70 (Musik zum Stummfilm "Regen" von Joris Ivens, 1929).
     
  3. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    981
    Ich weiß, dass sich sogar Chopin selbst auch geärgert hat, wenn man seinen Kompositionen Namen gegeben hat, trotzdem finde ich, dass es bei diesem Stück ein guter Interpretationsansatz ist. Auch wenn man es nicht mit Regen verbindet... wenn schon die ganze Zeit fast durchgehend diese eine Taste gedrückt wird, die ja eigentlich mehr im Hintergrund spielt, finde ich ein gleichbleibender Rhythmus einfach besser. Bei der Interpration von Haydnspaß war mir das einfach zu extrem. Aber wie ich schon gesagt habe, ist das ja alles Geschmacksache. Jeder solls so spielen wie er es für richtig hält.

    Hier dann aber gleich von Inkontinenz zu sprechen finde ich schon etwas frech ;)
    Keiner wird sich hier wohl die ganze Zeit vorstellen wie Wassertropfen irgendwo aufprallen.

    Lg
     
  4. MAX POWER
    Offline

    MAX POWER

    Beiträge:
    10
    Die Regentropfensache ist nicht mein Geschmack.

    Aber der erste Teil ist wirklich sehr beeindruckend!!! Schönes Stück und auch toll gespielt. Gefällt mir sehr!
     
  5. Haydnspaß
    Offline

    Haydnspaß

    Beiträge:
    5.128
    Nachdem dieser alte Thread nun überraschenderweise wiederbelebt wurde, hab ich mir meine Aufnahme auch nochmal angehört, und irgendwie gefällt sie mir nicht mehr. Die Schlenkereien mit dem Handgelenk lassen das Ganze doch sehr gekünstelt wirken. Bin aber im Moment auch nicht motiviert, das Ding nochmal neu zu lernen.