Grieg Opus 65 no. 5

P

Pilschen

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Reaktionen
0
Wie der Titel schon sagt, geht es um das Stück Hochzeitstag auf Troldhaugen.
Hat es von euch schon jemand gespielt? Wie schätzt ihr es ein? Gefällt es euch?
Hier mal der Link zum Stück auf Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=gq83dUB37rI

Viele liebe Grüße Pilschen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.585
Reaktionen
7.404
Ein nettes kleines Stückchen (es heißt übrigens "Stück", nicht Lied; ein Lied ist ein Gesangsstück). Ich höre Grieg immer mal ganz gerne (insbesondere die Lyrischen Stücke, gespielt von Emil Gilels!), aber er ist natürlich kein wirklich ganz großer Komponist. Hatte ein paar ganz nette Einfälle! Manchmal driftet er wirklich in Richtung Unterhaltungsmusik ab. (Z.B. wiederholt er Teile von Stücken manchmal zu oft unvariiert, so daß es schon geradezu einem simplen Popsong gleichkommt und so daß man den Verdacht hat, ihm sei außer einem "catchy" Anfangsthema eigentlich nichts weiter zu dem Stück eingefallen... Beispiel: "Melodie" op. 47 Nr. 25)

Wer es etwas gehaltvoller mag, dem würde ich dann doch eher vielleicht so was ans Herz legen, wenn er pianistisch schon auf einem mittleren Niveau angelangt ist:

http://www.youtube.com/watch?v=1h4Re5WBEAc

LG,
Hasenbein
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

Pilschen

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Reaktionen
0
Danke für den Hinweiß mit dem Stck und Lied :) den Unterschied kenne ich aber doch verwende ich ausversehen den Begriff Lied doch unabsichtlich manchmal :rolleyes: Das Stück von Youtube gefällt mir auch gut!
ich habe aber bammel vor denn schnellen Abfolgen und Srüngen... das klingt schon sehr gekonnt^^ :D
 
Jeune homme

Jeune homme

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
86
Reaktionen
1
Hochzeitstag auf Troldhaugen

Hallo Pilschen,

Du hast Dir ein wunderbares Stück aus dem Schaffen eines meiner Lieblingskomponisten heraus gesucht. Allerdings ist das Stück nicht leicht. Besonders die Stelle, wenn nach der quasi dramatischen Vorbereitung mit den abwechselnden Sechzehnteln links/rechts und den kräftig zupackenden Akkorden (fast a la Tschaikowsky) das Thema ganz intensiv und neu erstrahlt. Die Begleitung hat an dieser Stelle ihre Tücken, aber es lohnt sich. Vielleicht möchtest Du auch erst mit dem wundervoll innigen Mittelteil in G-Dur anfangen ?

Lieben Gruß,

Herbert.
 
P

Pilschen

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
129
Reaktionen
0
Danke für den Tipp!
ja ich habe bereits begonnen und jetzt kommen die Akkordstellen in der nächsten Klavierstunde am Donnerstag ;D bin schon gespannt wie ich damit zurecht komme!
 
N

neohawaii

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
23
Reaktionen
1
Jaja ihr mädels liebt das Stück :D

So schwer ist es eigentlich nicht, ich würde sagen vom Niveau ein bisschen überm Liebestraum

Die Arpegios und Akkorde in der virtuosen Wdh. des Hauptthemas sind allerdings echt nicht ganz einfach. Dann gibts noch ein paar Quintnonenklänge in der LH im Teil davor für die man seine Finger echt verdammt weit spreitzen muss! Ich kann mir vorstellen das die für manche Frau ziemlich schwer zu spielen sind (und das jetzt ohne Diskriminierung oder so :D)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

DoctorGradus

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
Hey,

Hochzeit auf Trolldhaugen ist glaube ich schon eines der schwereren Stücke in den lyrischen Stücken. Zum Glück gibt es so viele lyrische Stücke, dass für jeden was dabei ist ;-)
 
 

Top Bottom