Grieg - Kobold und Wächterlied

cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.959
Reaktionen
7.114
Beides sehr hübsch gespielt!

CW
 
pianochris66
pianochris66
Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.686
Reaktionen
11.329
Earwig, danke für die neuen schönen Aufnahmen. Es war und ist wie immer eine Freude!

Liebe Grüße
Christian
 
S
swisspiano58
Guest
Hallo Earwig, ich habe mir die beiden Stücke soeben mit grossem Vergnügen angehört -- Du machst sehr schöne Sachen mit dieser Musik, ganz toll! Beste Grüsse, Felix/swisspiano58
 
Babsbara
Babsbara
Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
263
Hallo,

mir hat das auch sehr gefallen - ich möchte selbst gern das "Wächterlied" spielen, muss aber erstmal meinen KL dazu befragen. Auch deine anderen Sachen klingen alle sehr gut!

Darf ich fragen, wie lange du schon spielst? War das "Wächterlied" vergleichsweise schwierig zu lernen?

Danke und lG,
Babs
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.588
Reaktionen
21.985
Traumhaft. Weiter so!
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.669
Reaktionen
14.638
Lieber Earwig,

wieder mal gratulation zu deinen wunderbaren Einspielungen! Es ist wirklich eine Freude, die beim Spielen zu lauschen und dabei zuzusehen.
Ich bin nicht sicher, ob du grundsätzlich auch Kritik hören möchtest, oder ob du das allein mit deinem Klavierlehrer ausmachst. Wenn dem der Fall ist, lies jetzt nicht weiter.
Im "Kobold" habe ich eine Anmerkung (das Wächterlied habe ich mir nicht angehört, das war nämlich eines der Stücke meines vorletzten Klavierlehrers, das ungefähr jeder Schüler gespielt hat, darum kann ichs nicht mehr hören): Was noch präziser und knackiger werden sollte, ist dein Staccato. Ich weiß, dass gutes Staccatospiel schwierig ist und ein wenig Training erfordert, aber meistens kann es immer noch ein bisschen kürzer und spitzer sein :)
Um das hinzukriegen, schüttelt man die Töne etwa nicht nur aus dem Handgelenk (wobei das Handgelenk natürlich grundsätzlich seltenst fixiert ist), sondern die Finger selbst müssen mithelfen. Das wurde hier im Forum schon öfter thematisiert, glaube ich, man kann es sich als "Herauszupfen" vorstellen, wie wenn man einen gespannten Gummi anzupft. Vielleicht fragst du mal deinen Lehrer. Aber nicht gleich zuviel erwarten, gleichmäßiges, leises, kurzes Staccato (wie man es hier braucht) ist sehr schwierig, und du machst es schon jetzt gut!

besten Gruß
Stilblüte
 
Earwig
Earwig
Dabei seit
7. Okt. 2012
Beiträge
101
Reaktionen
468
Guten Morgen :)

Ich freue mich, dass es euch so gut gefallen hat.

Liebe Babsbara, ich spiele seit 5 1/2 Jahren Klavier. Das Wächterlied ist im Vergleich eher einfach, wobei man trotzdem auf einiges achten muss (die Bögen, die gesamte Artikulation).
Liebe Stilblüte, vielen Dank für Deine Tips :) Ich habe erst seit einem Jahr so richtig "professionellen" Unterricht (seit ich bei meiner neuen Lehrerin bin) und noch viel zu lernen :klavier:

Viele liebe Grüße

Earwig
 
 

Top Bottom