G.Wolkenhauer

  • Ersteller des Themas Kunigunde Besenstiel
  • Erstellungsdatum
K
Kunigunde Besenstiel
Dabei seit
27. Mai 2014
Beiträge
2
Reaktionen
1
Hallo liebe Gemeinde! Ich habe mal eine Frage, und hoffe, mir kann jemand weiterhelfen :) Meine Nachbarin hat ein sehr altes Klavier im Flur stehen, das bisher nur als Deko gedient hat und nun wegen Platzmangel weg muss. Da das Klavier laut dem Vorbesitzer über 100 Jahre alt ist, sind wir uns nun unsicher, was wir preislich veranschlagen sollen. Leider hat meine Nachbarin mit Internet so gar nichts zu tun, so dass ich das übernehmen soll. Leider habe ich selbst nicht sehr viel Ahnung von Klavieren, daher nur die Info, was ich sehe. Es handelt sich wohl um ein G.Wolkenhauer Klavier. Zumindest steht das im Deckel. Es hat überall Verzierungen und das Holz ist dunkel. Die Tasten sind nicht weiß sondern eher ein beige Ton. Vermutlich sollte es mal gestimmt werden und an zwei Stellen auf dem Deckel sind kleine defekte Spuren. Aber es scheint komplett zu funktionieren. Ein Foto kann ich hier hoffentlich mit einfügen da ich nur über die App online bin. Vielleicht kann mir ja jemand so ca sagen was das noch wert ist. Würde mich freuen. LG Tanjauploadfromtaptalk1401176707008.jpg uploadfromtaptalk1401176746261.jpg uploadfromtaptalk1401176789321.jpg uploadfromtaptalk1401176821082.jpg Ich hoffe das mit den Fotos klappt!
 
Rheinkultur
Rheinkultur
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
10.064
Reaktionen
9.445
Damit dürfte sich das Instrument in guter Gesellschaft mit diesem hier befinden:
http://www.richard-stabenow.de/alemannia/ale-klavier/
Die Firma Georg Wolkenhauer war in Stettin ansässig und stellte offensichtlich ihre Produktion vor 1945 ein. In den Räumen des einstigen Firmensitzes befindet sich heute die Fachschule für Musik.

Anhand der im Instrumenten-Inneren befindlichen Nummer könnte das Herstellungsjahr ermittelt werden; allerdings ist für eine Bewertung eher der technische Zustand des Instruments maßgeblich - nach jahrzehntelanger Nichtnutzung und Nichtwartung ist dieser erfahrungsgemäß nicht mehr gut. Andere Webseiten zum privaten Verkauf antiker Klaviere lassen erkennen, dass in finanzieller Hinsicht eher wenig zu erwarten ist.

LG von Rheinkultur
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.143
Reaktionen
9.323
Rheinkultur war vorsichtig. Ich nicht ;-) Die Nachbarin kann froh sein, wenn ihr das Dingens ohne Zuzahlung nehmt.
 
K
Kunigunde Besenstiel
Dabei seit
27. Mai 2014
Beiträge
2
Reaktionen
1
Hallo und vielen Dank für die ehrliche Antwort. So blamieren wir uns wenigstens nirgends :D Aber das war eben auch der Grund weswegen ich lieber vorher gefragt habe :) Vielen Dank
 
 

Top Bottom