Schätzung Grotrian-Steinweg-Klavier (1911)


R
Roppert_S
Dabei seit
3. März 2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Clavio-Community,

ich hoffe in diesem Unterforum bin ich richtig aufgehoben, ansonsten sorry - dann könnte das Thema ja evtl. verschoben werden.

Aufgrund der Hausauflösung meines Vaters muss auch das hauseigene Grotrian-Steinweg-Klavier, das mittlerweile allerdings nur noch als Deko genutzt wird, nun auch einen neuen Besitzer finden. Das Klavier ist laut Seriennummer aus dem Jahr 1911, die Klanghämmerchen wurden vor ca. 20 Jahren erneuert und vor ca. 5 Jahren wurde es äußerlich restauriert. Unten findet ihr zwei Bilder des guten Stücks.

Der Plan war nun es privat zu verkaufen. Da ich als Laie allerdings schwierig einschätzen kann, wie viel dieses Klavier in etwa wert sein könnte, bin ich auf der Suche nach Schätzungen, die realistisch sein könnten. Einen Grotrian-Steinweg-Händler habe ich bereits kontaktiert, dort gestaltet sich die Kommunikation allerdings sehr...naja, sagen wir mal träge. ;-)

Also gibt es unter euch jemanden, der mir dahingehend eventuell weiterhelfen und einen Anhaltspunkt geben könnte? Wie viel könnte/sollte/müsste man dafür preislich verlangen?
Sollte sogar Interesse bestehen, dürft ihr mich natürlich ebenso kontaktieren! ;-)

Beste Grüße

Roman

photo2102201gw7omq98xa.jpg


photo2102201b2warpm5tu.jpg
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
10.287
Reaktionen
5.873
Wo könnte man das Klavier ausprobieren?
 
R
Roppert_S
Dabei seit
3. März 2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Das Klavier steht in Lennestadt (Kreis Olpe) in NRW.
 
Einflügler
Einflügler
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
472
Reaktionen
279
Wow, sehr schönes Stück. Wenn ich davon ausgehe, dass der technische Zustand (Stimmhaltung, Regulation, Dämpfung gut ist, würd ich da einen ordentlichen Preis festlegen. Lass doch ein Gutachten machen, die 150 Euro? lohnen sich. Niemand bezahtl viel Geld für ein Klavier, von dem es kein technisches Gutachten gibt.
 
Drahtkommode
Drahtkommode
Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.133
Reaktionen
2.080
Sieht sehr gepflegt aus. Hat nicht vielleicht @GSTLP Interesse?
 
altermann
altermann
Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
5.385
Reaktionen
4.934
Wow, sehr schönes Stück. Wenn ich davon ausgehe, dass der technische Zustand (Stimmhaltung, Regulation, Dämpfung gut ist, würd ich da einen ordentlichen Preis festlegen. Lass doch ein Gutachten machen, die 150 Euro? lohnen sich. Niemand bezahtl viel Geld für ein Klavier, von dem es kein technisches Gutachten gibt.

Ich erstelle gern 2 Gutachten. Das macht dann 300 €. So leicht ist Geldverschwendung heute :lol:
 
Einflügler
Einflügler
Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
472
Reaktionen
279
Ich erstelle gern 2 Gutachten. Das macht dann 300 €. So leicht ist Geldverschwendung heute :lol:
Bei einem älteren Instrument muss man doch wissen: Resonanzbodenrisse? (Geräusche), Stegdruck?, Stegrisse? Stimmhaltung?, Mechanik?, Achsen?, Dämpfung? etc. wenn man ein Auto kauft lässt man ja auch gerne einen Fachmann alles anschauen. Was ein Gutachten kostet weiss ich nicht, aber du kannst es ja gleichzeitig noch stimmen lassen...
 
 

Top Bottom