Fußbodenheizung grundsätzlich problematisch?

violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo,

ich wollte mal fragen, ist grundsätzlich eine Fußbodenheizung für einen Flügel problematisch? Weil die Wärme ja von unten hochsteigt, habe ich gedacht, vllt macht das trockener als eine normale Heizung?
(Flügel würde dann ja noch auf einem Teppich stehen.)

Oder ist das dem Flügel gleich?

LG
violapiano
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.441
Die warme, trockene Luft steigt großflächig nach oben. Der Korpus des Flügels bildet inen vorzüglichen Stauraum für diese trockene Luft. Das Holz gibt seine gespeicherte Feuchtigkeit an die Luft ab. Resonanzboden und Stimmstock schauen dumm aus der "trockenen" Wäsche. Der Teppich bewirkt gar nichts. So skeptisch ich den "Dampp Chaser"-Systemen gegenüberstehe, halte ich deren Einsatz bei Fußbodenheizung für sehr sinnvoll. Und zum Nutzen und Frommen der Schleimhäute rate ich in dem Falle eh' zu einer guten Raumbefeuchtung (Brune, Venta)
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
ja, siehst du, das befürchte ich auch. Mal sehen, was die Klaviermacher sagen? Und sunnys und Klavierbaumeister, und Co..... einen Dampp chaser werde ich mir wohl auf Dauer eh einbauen lassen, aber wenn wir umziehen sollten in eine Wohnung mit Fußbodenheizung,, dann wird es wohl notwendig sein.
Jedenfalls will ich Schaden für Flügel vermeiden.
 
S

Sunny

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Das wichtigste wurde ja schon gesagt.
Ich kann da auch nur wärmstens den Dammp Chaser empfehlen. Damit ist man einfach auf der sicheren Seite!
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Violapiano,
ich kann Dir auch nichts anderes sagen.
Dampp-Chaser:tuba:

LG
Klaviermacher
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Hallo VP; mir hat man immer erklärt, dass ein Flügel aufgrund des Boden/Resonanzboden-Abstands im Vergleich zum Klavier unempfindlicher bei Fussbodenheizung sei. Wat nu?

Brauchst Du dann wirklich den Dampp_chaser - oder tuts der normale Luftbefeuchter?
Dass der nämlich spinnen kann und den Reso-Boden grillt, hat mich doch ziemlich erschüttert..,.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Ich baue schon seit Jahren viele Dampp-Chaser in Pianos und Flügel ein, hatte aber noch nie Probleme mit irgendeinem meiner verbauten Geräte. Könnte sich meines Wissens eine amerikanische Firma auch gar nicht leisten, wenn das Erbstück vom Urgroßvater gegrillt wird. Ich erinnere mich da gleich an den zu heißen Kaffee von MacDonalds.;)

Was aber bei älteren Maschinen sein kann - jetzt auch nicht mehr, dass bei Einbau der Anschluss des Be- und Entfeuchters vertauscht werden konnte, wenn man des lesens nicht mächtig war oder aber einen Kabelsalat verursacht hat. Das geht nun aber auch nicht mehr, denn es hat nun weiße und schwarze Stecker und die dazugehörige weiße bzw. schwarze Buchse dazu.

LG
Klaviermacher
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.441
Könnte sich meines Wissens eine amerikanische Firma auch gar nicht leisten, wenn das Erbstück vom Urgroßvater gegrillt wird.
Bei mir hat halt gleich zweimal die Reglereinheit "gesponnen". Leider gibt es keine Anzeige, welcher der beiden Betriebszustände (Befeuchtung / Entfeuchtung) gerade aktiv ist, so daß es ratsam ist, regelmäßig die Fingerprobe zu machen, welcher Heizstab denn nun in Betrieb ist.
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo VP; mir hat man immer erklärt, dass ein Flügel aufgrund des Boden/Resonanzboden-Abstands im Vergleich zum Klavier unempfindlicher bei Fussbodenheizung sei. Wat nu?

Brauchst Du dann wirklich den Dampp_chaser - oder tuts der normale Luftbefeuchter?
Dass der nämlich spinnen kann und den Reso-Boden grillt, hat mich doch ziemlich erschüttert..,.

Hallo FM:p
wo hast du das denn her? Ich weiß von Fußbodenheizung gar nichts, deshalb frag ich mich mal durch. Das habe ich allerdings noch nie gehört, dass das was schmoren könnte:shock:.... meinen Flügel grillen wollte ich ja nun auch nicht.
Ich habe bisher nur überlegt, wie sich die Fußbodenhzg auf die Instrumente ausiwrken könnte und forsche nun dahingehend.

LG
VP:cool:
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Du hast auch einen dampp-chaser? Den hab ich nicht gesehen, an welchem Instrument denn? Und was sind deine Erfahrungen damit? Ich habe bisher nur positive Rückmeldungen bekommen.

LG
violapiano

Bei mir hat halt gleich zweimal die Reglereinheit "gesponnen". Leider gibt es keine Anzeige, welcher der beiden Betriebszustände (Befeuchtung / Entfeuchtung) gerade aktiv ist, so daß es ratsam ist, regelmäßig die Fingerprobe zu machen, welcher Heizstab denn nun in Betrieb ist.
 
Gelöschte Mitglieder 1722

Gelöschte Mitglieder 1722

Dabei seit
12. Sep. 2008
Beiträge
122
Reaktionen
0
Hallo,

eins vorab: Ich habe keine Ahnung von diesem Thema. Trotzdem wundere ich mich, dass eine Fußbodenheizung ein Problem für einen Flügel sein könnte, denn

1. ist die Temperatur einer Fußbodenheizung (normalerweise max. 27 Grad, wenn sie ganz aufgedreht ist) viel niedriger als die eines Radiators. Es gibt also keine wirkliche "Hitzequelle", von der warme Luft nach oben steigt.

2. verteilt sich die Wärme großflächig und gleichmäßig über den ganzen Raum, so dass überall ziemlich exakt das gleiche Klima herrscht.

:confused:

Gruß,
Pigpen
 

violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
so was Ähnliches hat ein Ingenieur auch gerade gesagt....
Ich muss mich noch mal genauer informieren.

Danke
LG
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Ich habe schon in mehreren Wohnungen mit und ohne Fußbodenheizung gewohnt und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Luftfeuchtigkeit bei Fußbodenheizung deutlich geringer ist (mit verschiedenen Hygrometern gemessen).
Und die trockenere Luft ist halt nicht so gut für Instrumente.
 
R

robimarco

Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Wenn´s eine moderne Fußbodenheizung ist, dann fährt die mit einer Vorlauftemperatur von max. 22°. d.h. der Boden wird nie wärmer als 22°, das ist aber durch die große Fläche des Heizkörpers auch nicht notwendig. Diese großflächiche Temperaturverteilung ergibt somit ein sehr angenehmes Raumklima. Warum sollte da die Luftfeuchtigkeit geringer sein ?

Zum Vergleich: normale Radiatoren werden mit ca. 60° oder höher beheizt und strahlen diese Wäme ab. In der nähe des Heizkörpers ist es heiss, mit Entfernung nimmt dann natürlich die Temperatur ab.

Ich kann mir also nicht vorstellen, daß eine "moderne" Fußbodenheizung mit Niedertemperatur einem Klavier schadet.

Früher waren allerdings die Fußbodenheizungen auf hohe Temperatuiren ausgelegt. Das war dann auch sehr ungesund, z.B. Venenerkrankungen usw. da hat sich aber in den letzten Jahren einiges geändert.


lg
Robimarco
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
@robimarco:
Ich kann mir also nicht vorstellen, daß eine "moderne" Fußbodenheizung mit Niedertemperatur einem Klavier schadet.

Lt. Aussagen verschiedener Händler sind Flügel vom Problem "Fußbodenheizung" aus den bereits aufgeführten Gründen weniger betroffen.

Bei Klavier sieht es allerdings anders aus: Vom Boden streicht permanent trockene Luft den Resonanzboden entlang und "reisst" Wassermoleküle aus dem Holz. Daher habe ich auch einen "passiven" Befeuchter im Piano hängen. Mit der Elektronik des DC kann ich mich einfach (noch) nicht anfreunden.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
@Dimo:
Ich habe schon in mehreren Wohnungen mit und ohne Fußbodenheizung gewohnt und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Luftfeuchtigkeit bei Fußbodenheizung deutlich geringer ist (mit verschiedenen Hygrometern gemessen).
Und die trockenere Luft ist halt nicht so gut für Instrumente.

Das ist für mich physikalisch überhaupt nicht nachvollziehbar. Die üblichen Garantioe-Einschränkungen bei Fußbodenheizung resultieren aus den Gründen, die ich robimarco geschrieben habe.

Könnte es sein, dass Du das Raumklima bei FBH angenehmer empfandest und weniger gelüftet hast? Hatten die Wohnungen gleiches Mobiliar? Gleichen Wandaufbau? Pflanzen? Aquarium? In diesen Punkten steckt vermutlich ein Teil der fehlenden Luftfeuchte.
 
Beabarba

Beabarba

Dabei seit
28. Okt. 2006
Beiträge
167
Reaktionen
11
Hallo Fisherman,

weniger lüften = höhere Luftfeuchtigkeit, nicht umgekehrt, jedenfalls im Winter.

Unsere Fußbodenheizung wird übrigens nur bei strenger Kälte fühlbar warm, mit dem Venta läßt sich die allermeiste Zeit mind. 50 % Luftfeuchte halten.

Gruß, Beate
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
relative Luftfeuchtigkeit ist abhängig von der Temperatur. Wir hatten schon einen thread zum Thema Luftfeuchtigkeit, dort kannst du auch dazu lesen.

LG
VP
 
 

Top Bottom