Frage zu Triller


B
Bluete
Dabei seit
29. Mai 2008
Beiträge
77
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hätte mal allgemein eine Frage zu Trillern. Ich spiele schon seit ein paar Jahren Klavier, aber das mit den Trillern bekomme ich einfach nicht so gut hin, v.a. mit den Fingern 3,4. Gibt es spezielle Tricks oder Übungen, die mir jemand empfehlen kann, um Triller und Trillergeschwindigkeiten zu verbessern? Ich habe überhaupt Probleme meine Finger 3 und 4 gleichmäßig zu bewegen und komme damit immer wieder ins Stoplern :(
 
Mathiéu Alou
Mathiéu Alou
Dabei seit
18. Juni 2008
Beiträge
270
Reaktionen
0
Hast du (noch) Klavierunterricht? Wenn ja, kann dir da sicherlich dein Lehrer/ deine Lehrerin weiterhelfen. Ansonsten half mir für das Verbessern meiner Technik (v.a Gleichmäßigkeit, Geläufigkeit usw.) ein breites Programm verschiedenster Etüden (angefangen von einigen Cortot-Übungen) über Czerny (vor allem opus 299) und auch Bach Inventionen und Sinfonias (für polyphones Spiel und Unabhängigkeit der Finger). Dort kommen auch einige "Triller" vor (so ziemlich alle versch. Finger, soweit ich mich erinnern kann.) Spezielle, besonders effektive Übungen zum Meistern des Trillers kenne ich allerdings nicht.
 
P
Pflaume
Guest
Hallo Blüte,

willkommen im Forum.

Wusstest Du, daß Du mit Deinem Nutzerbild gegen ein Urheberrecht verstößt?

Die klavierspielende Maus ist urheberrechtlich ein Werk des Inhabers der Seite www.noten-quiz.de .

Liebe Grüße
Pflaume
 
B
Bluete
Dabei seit
29. Mai 2008
Beiträge
77
Reaktionen
0
@ Pflaume

Oh sorry, das mit dem Bild wusste ich nicht. Hatte das im Internet gefunden und fand das echt nett. Wieso darf man das nicht verwenden? Hab es jetzt lieber sofort gelöscht.


LG
 
B
Bluete
Dabei seit
29. Mai 2008
Beiträge
77
Reaktionen
0
Ja, ich habe noch Unterricht und ich übe auch fleißig, aber irgendwie hab ich immer das Gefühl, dass meine Finger einfach nicht schneller und besser beweglich werden :(.
 
Wir sind Haydn!
Wir sind Haydn!
Dabei seit
23. Okt. 2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Haló Bluete!

Ich weis nicht ob es dir hilft, aber um Triller zu üben braucht man nicht wirklich ein Klavier. Ich bin zum Beispiel ein sehr nervöser Mensch und habe die schlechte Angewohnheit, bei Nervosität in etwa die gleiche Bewegung mit den Fingern zu vollführen wie beim Trillern. Bescheuert oder?

Aber einen wirklich guten Triller, und an dem arbeite auch noch ich, bekommt man nur durch ein absolut gelöstes und transzendentes Spiel und totale Lockerheit...

Also Triller niemals Krampfhaft versuchen, und bau dir erst recht keine Apparatur zur Stärkung der schwächeren Finger wie Schumann, das könnte nach hinten losgehen^^

mfg WSH
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.270
Reaktionen
703
Hi,
mit 3-4 ist es einfach schwierig, weil die Finger mit einer Sehne zusammenhängen. Es gibt sogar medizinische Versuche, diese Sehne zu durchtrennen. Davon wird aber wohl jeder vernünftige Mensch Abstand nehmen. Ton Koopman, ein wirklich trillerwütiger Barockspezialist, meinte mal auf einem Kurs, 90% aller Triller können man mit 2-3, also der bequemsten Möglichkeit spielen und solle auch so den Fingersatz einrichten. Die restlichen 10% müsse man leider üben. Also würde ich versuchen 3-4 wenn es geht zu vermeiden.
Gruß
Axel
 
Dimo
Dimo
Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.124
Reaktionen
176
Mir persönlich haben die Trillerübungen aus dem Hanon viel geholfen. Für den Triller mit 3. und 4. Finger gibt es z. B. die Nr. 10.
Seitdem habe ich mit dem Triller 3-4 keine großen Probleme.
Man mag von Hanon in seiner Gesamtheit nicht so viel halten, aber die Trillerübungen finde ich nützlich.
 
 

Top Bottom