Fantasie Impromptu Anfang

J

Janik

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Hallo. :D
Fantasie Impromptu (op.66) von Chopin finde ich wunderschön und möchte jetzt mal versuchen es teilweise zu spielen.
Gerd startete bereits ein Thema, das sich auf den Mittelteil bezog. Dieser war schon sehr hilfreich! Besten Dank!
Ich muss hinzufügen, dass ich noch nicht so erfahren bin, aber eifrig...
Das muss ja nicht unbedingt gut sein, da es schnell demotiviert.
Es interessiert mich, wie man das Tempo beim ersten Einsatz der rechten Hand aufbauen kann
Bisweilen hatte ich den 2. Finger auf dem gis dann 3. ais und nach dem g machte ich einen Sprung mit 2 auf Cis und so weiter.
Ist der Fingersatz zu empfehlen?
Leider kann ich das noch nicht richtig professionel angeben, doch ich denke ihr werdet es nachvollziehen können.
Soll man den Bewegungsablauf/ Fingerwechsel zuerst langsam durchgehen und dann versuchen die Geschwindigkeit zu steigern?
Ich rutsche nämlich beim Orginaltempo oft weg und verfehle die nächste Taste? :(

Zudem frage ich mich ob es auch Chopin-Werke gibt, die für Anfänger zu spielen sind? Was würdet ihr empfehlen? Ich habe jetzt 4 Jahre Keyboard- und 1 Jahr Klavierkenntnisse. Gibt es da schon etwas?:confused:

Vielen Dank im Voraus!
 
EmmaLein

EmmaLein

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hi!
Ja, das Fantaisie-Impromptu ist ein wirklich sehr schönes Stück (:
Allerdings würde ich dir vielleicht empfehlen, zuerst mit etwas Leichterem von Chopin zu beginnen. Auch unter diesen "kleineren" Sachen gibt es sehr viele tolle Stücke, die einiges hermachen. Wie wäre es, wenn du dir vielleicht mal die Walzer & Mazurken (oder auch Nocturnes...) zulegst und dann ein nettes Stück daraus auswählst?
op. 66 ist nämlich wirklich etwas anspruchsvoller und es kann auch schnell frustrieren, wenn man als Anfänger etwas Schweres spielen will und es nicht gleich klappt..
Ich hoffe, ich konnte helfen.
Liebe Grüße.
 
J

Janik

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Vielen Dank!
Ich denke, ich werde es mit dem Walzer NR. 11 in a-moll versuchen.
Dieses Stück wurde mir bereits empfohlen!
Vielleicht hauts in ein paar Jährchen auch mit op. 66 hin^^
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
264
Hi fleissja,

die Frage nach einfachen Chopin Stücken kommt ja oft.

Ich hab' hier mal eine Liste der einfachsten Stücke zusammengestellt (ist im Orginal vom pianostreet forum). Interessiert vielleicht auch andere:

Grades 4 – 5

Prelude in E minor, op. 28 no. 4
Prelude in A major, op. 28 no. 7
Prelude in C minor, op. 28 no. 20
Mazurka in C major, op. 7 no. 5
Mazurka in F major, op. posth. 68 no. 3
Mazurka in F minor, op. posth. 68 no. 4
Waltz no. 17 in A minor
Waltz no. 18 in Eb major
Cantabile in Bb major
Feuille d’album

Grade 6

Prelude in B minor, op. 28 no.6
Prelude in E major, op. 28 no. 9
Mazurka in Bb major, op. 7 no. 1
Mazurka in A minor, op. 7 no. 2
Mazurka in E minor, op. 17 no. 2
Mazurka in G minor, op. 24 no. 1
Mazurka in C major, op. 24 no. 2
Mazurka in Ab major, op. 24 no. 3
Mazurka in C minor, op. 30 no. 1
Mazurka in B minor, op. 30 no. 2
Mazurka in G# minor, op. 33 no. 1
Mazurka in C major, op. 33 no. 3
Mazurka in F minor, op. 63 no. 2
Mazurka in G minor, op. posth. 67 no. 2
Mazurka in C major, op. posth. 67 no. 3
Mazurka in A minor, op. posth. 67 no. 4
Mazurka in A minor, op. posth. 68 no. 2
Mazurka in G major no. 50
Mazurka in Bb major no. 51
Polonaise in G minor no. 11
Polonaise in Bb major no. 12
Nocturne in C minor, no. 21
Contradanse
Largo in Eb major

Waltz No. 3 in A minor, Op. 34 no. 2
Waltz No. 10 in B minor, Op. Posth. 69 no. 2
Waltz No. 12 in F minor, Op. Posth. 70 no. 2
Waltz No. 14 in Ab major
Waltz No. 15 in E major

Die Grade Zahl entspricht ganz grob der Anzahl an Lehrjahren. ;-)
Man sieht die Mazurken sind ganz ergiebig und die sind auch meistens nicht so lang.

Zum Fantaisie Impromptu:
Also ich hab früher auch versucht eigentlich zu schwere Stücke zu spielen und hab' mich dabei mühsam von Takt zu Takt gehangelt. Wirklich geschadet hat's mir nicht, ich glaub', dabei hab' ich sogar sehr viel gelernt, weil die Eigenmotivation extrem hoch war. Aber man sollte auch Klavierunterricht gleichzeitig haben, damit man keine schlechten Angewohnheiten (falsche Technik/Bewegungen) entwickelt.

Gruß

PS: Hihi fleissja, Boheimian Rhapsody von Queen und dann Fantaisie Impromptu von Chopin.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Janik

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
276
Reaktionen
8
Hi Bachopin, danke für die Liste!
ja, ich weiß, dass mein Musikgeschmack etwas sonderbar ist. ^^
Ich versuche eben alles zu spielen, was mir zwischen die Finger kommt :D
 
 

Top Bottom