Evgeny Kissin (*1971)

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von Dreiklang, 8. Mai 2014.

  1. Troubadix
    Offline

    Troubadix Dorfpolizist Mod

    Beiträge:
    2.518
    Stimmt!

    Kissin hat mit seiner Aufnahme der Chopin-Konzerte im Alter von 13 Jahren große Aufmerksamkeit erregt (gibt es auch auf Youtube). Vor wenigen Jahren hatte er sie wieder im Programm. Auf die Frage eines Reporters hin, warum er die Konzerte heute langsamer spielt, als in seiner Jugend antwortete er: „Weil ich heute mehr zu sagen habe.“

    Viele Grüße!
     
    trm, mick, Fips7 und 3 anderen gefällt das.
  2. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    unwichtig... Danke für diesen kurzen Einblick in Kissin als Person und Persönlichkeit!

    Ich bewundere seine enorme Leidenschaft für das Instrument, die sich darin zeigt, welch virtuose Höchstleistungen er daran erreicht (zum Beispiel die schon mal genannte Chopin Etüde 10/4 http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=q4WOwvwh_zA#t=4584).

    Und dort gelingt es ihm außerdem, so kompromißlos durchfühlt mit und durch die Musik zu sprechen, daß es das gesamte Publikum mitten im Konzert von den Stühlen reißt (spontaner Zwischenapplaus).

    Mick, ich traue keinem der genannten Pianisten eine annähernd virtuose Leistung wie Kissin hier zu. Und siehe auch seine Wilde Jagd etwas weiter oben - und es gäbe da noch einiges mehr.

    Ich denke, ein paar Unterschiede muß man da schon machen, in der Pianisten-Weltklasse.
     
  3. Schigolch
    Offline

    Schigolch

    Beiträge:
    345
    Dito -
     
  4. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    das hat aber jetzt nichts direkt mit Kissin zu tun, oder?
    (ich verrat' Dir ein Geheimnis: seit ich die C. selber spiele, empfinde ich diese ganzen existierenden Einspielungen als öde... sie erzählen keine Geschichte...)
     
    Moderato gefällt das.
  5. Troubadix
    Offline

    Troubadix Dorfpolizist Mod

    Beiträge:
    2.518
    detto
     
    Dreiklang gefällt das.
  6. LMG
    Offline

    LMG

    Beiträge:
    3.651
    Ja, Dreiklang, das meine ich auch. Jedoch nicht in Deinem Sinne.

    Hör mal, Du sagst also damit, dass beispielsweise M.A. Hamelin, Arcadi Volodos, und Daniil Trifonov da nicht mithalten könnten ? Das halte ich für Unsinn, und zwar egal, ob man mit Kissin oder jemandem anderes vergleichen würde.

    Folgendes: Hamelin ist bekannt für absolute Höchstschwierigkeiten. Der macht mit Etüde op.10, 4 was er will.

    Denk mal an seine Tripel-Etüde, die er kreiert hat... .

    Arcadi Volodos spielte im TV vor vielen Jahren Horowitz' Version von "Stars and Stripes forever" , was ich selbst gesehen habe. ( Angesagt wurde er zwar als "Schüler von Horowitz" , was durch Horowitz a priori ( Plaskin-Biographie ) NICHT bestätigt wird, bekanntermaßen ) . Dennoch - obwohl ich ihn nicht so mag - ist auch er locker in der Lage, op. 10, 4 zu spielen in jeglicher Ausfärbung.

    Daniil Trifonov gehört zu den etwas jüngeren, "wilden" , und kann sicher ebenfalls locker mithalten, er spielte m.E. auch in Verbier. Und zwar: Chopin-Etüden wie etwa op.25, 6.

    war ein kleiner Scherz am Morgen, hm, Dreiklang?

    Dreiklang, die Gesamtheit Deiner Aussagen in letztlich mehreren, teils m.E. unangebrachten Threads, lässt den Leser nicht gerade vor Freude aufjauchzen. Es mangelt da doch teils an Verständnis, wie ich glaube... .

    Wie wäre es mit ein wenig Durchschnaufen und Reflektieren ? Auch in den Threads "Hören von Musik" sowie "Neue Musik" ist kaum Verständnis, und auch kaum Wille Deinerseits zu erkennen, wichtige Fakten aufzunehmen und zu verinnerlichen. Tue Buße! :-D:-D:love:
     
  7. Schigolch
    Offline

    Schigolch

    Beiträge:
    345
    netto
     
  8. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    OT
    @LMG, Du wirst Dich jetzt mal in Zukunft eines respektvollen und freundlichen Umgangstones mit mir befleißigen - das geht mir nun schon lange genug so.

    Des weiteren erwarte ich von jemand, der mit mir diskutieren will, folgendes: a) Lesen meiner Posts, b) verstehen derselben. Falls das nicht klappt: c) nachdenken. Führt auch das zu keinem Ergebnis, kommt d) zum Tragen: freundliches Rückfragen. Sollte ich in diesem Prozeß größere Defizite erkennen, brauchst Du Dich nicht wundern, wenn ich auf Deine Posts nicht antworte (siehe z.B. Faden "Neue Musik").

    Ich hoffe, die intellektuelle Kapazität reicht dafür aus...?

    Muchas gracias.
     
  9. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.978
    Dreiklang, LMGs Beitrag war in keiner Weise respektlos oder unfreundlich, im Gegenteil. Du selbst bist es aber mit Deinem letzten Satz.
    Das erwarten bisher sehr viele vergebens von Dir!
     
    trm, Ambros_Langleb, rolf und 2 anderen gefällt das.
  10. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    OT
    Du empfindest also "war ein kleiner Scherz am Morgen, hm, Dreiklang?" nicht als herablassend, sondern als freundlich...? Leider hat LMG schon seit längerer Zeit die Angewohnheit entwickelt, in dieser (und anderer) Form mit mir oder über mich zu reden. Ich toleriere sowas immer lange, bevor ich überhaupt mal reagiere.
    Dann entschuldige ich mich dafür. Es fällt mir kein Zacken aus der Krone.
    Peter, ich kann Posts lesen und verstehen, und Diskussionsverläufen folgen - die Frage ist doch nur, ob ich dann der gleichen Meinung bin. Und ist man der gleichen Meinung, diskutiert man erst gar nicht.

    Weißt Du, ich könnte den gleichen Vorwurf auch mal diesen ominösen "vielen anderen" machen: einmal mich und meine Ansichten zu verstehen, oder diesen nachzugehen, oder einmal darüber nachzudenken... auch wenn meine Ansichten unbequem oder ungewöhnlich sein sollten.

    Viele Grüße
    Dreiklang
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2014
  11. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.978
    Du kannst Doch Gomez oder Chiarina oder Rolf nun weiß Gott nicht vorwerfen, dass sie sich nicht ausgiebig mit Deinen Ansichten auseinander setzen. Das sie diese nicht nur nicht verstehen, sondern oft genug als Unsinn deklarieren; und dass sie das aus einer Position heraus tuen, an die Du musikalisch nicht heranreichst, sollte Dir zu denken geben.
    Du willst hier all zu oft als Unwissender die Wissenden belehren, und das stößt eben vielen auf.
     
    Rudl gefällt das.
  12. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    OT
    Ist das wirklich so? Kann man elementar wichtige, und grundlegende, Dinge in der Musik bloß durch ein Studium verstanden haben?
    (oder geht's nicht auch anders?)

    Abgesehen davon: knicken wir gerne die laufenden Diskussionen, wenn Du willst... ich schlafe deswegen trotzdem ruhig... und ich hab' auch mehr Zeit für anderes... z.B.:

    [​IMG]
    :-)
     
  13. Schigolch
    Offline

    Schigolch

    Beiträge:
    345
    Wesentlich schlimmer: auch die "Unwissenden" -
    und das stößt mir auf.
    Was ein blödes und schädliches Theater.
     
    Rudl und Peter gefällt das.
  14. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    Schigolch, ich möchte nur zum Nachdenken anregen. Aber es kommt immer auch mal der Punkt, an dem man sagen muß: genug geredet... mir kommt langsam der Verdacht, vor lauter Reden über die Musik könnte ich manchmal die Musik selbst vergessen... und das wäre eben nicht gut...
     
  15. gubu
    Offline

    gubu Guest

    Einfaches Rezept: Mit Reden nachhaltig aufhören und der Musik zuwenden.
     
  16. Schigolch
    Offline

    Schigolch

    Beiträge:
    345
    Mal angenommen, ich würde Dir das glauben, kann
    ich lediglich sagen: Du regst mich nur dazu an, darüber
    nachzudenken, was Du da unausgesetzt treibst.
    Ich habe das Gefühl, daß - aus welchen Gründen auch
    immer - es Dir wichtig ist, irgendjemand reagiere auf
    Dich. Mir ist das extrem langweilig, Du verschwendest
    und mißbrauchst Ressourcen und Möglichkeiten, weil
    Dir unfaßbar Vieles unbekannt ist (um es einmal moderat
    zu sagen).
    Es gab Andere vor Dir, die tatsächlich versuchten, zum
    Nachdenken anzuregen.
     
    Rudl gefällt das.
  17. Troubadix
    Offline

    Troubadix Dorfpolizist Mod

    Beiträge:
    2.518
    Ich dachte, es geht in diesem Faden um Kissin, aber am Ende geht es doch wieder nur um Dreiklang...:krank:
     
    Rudl gefällt das.
  18. Rudl
    Offline

    Rudl

    Beiträge:
    3.351
    Da würd ich mal sagen; du hast es auf den Punkt gebracht.
     
  19. Schigolch
    Offline

    Schigolch

    Beiträge:
    345
  20. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    8.227
    es sollte hier wirklich nur um Kissin gehen!

    Nur: was dieses Post wieder zu bedeuten hatte: das wissen nur die Götter (vielleicht)...