Erweiterung der Notenablage

  • Ersteller des Themas Hans-Ulrich-Krauss
  • Erstellungsdatum

H
Hans-Ulrich-Krauss
Dabei seit
30. Okt. 2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Für mein rund 100 Jahre altes Klavier bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Notenablage zu erweitern. Mir geht es dabei nicht um die Breite, sondern um die Tiefe der Ablage, da ich hin und wieder Noten habe, die mehrere hundert Seiten stark sind und auf der normalen Ablage keinen Halt finden.
Bislang habe ich mir mit einem dünnen Brett beholfen, welches ich mit Klemm-Zwingen aus dem Baumarkt seitlich befestigt habe. Das hält leider aber nicht besonders gut.

Frage: kennt jemand eine Lösung für das Thema? Google Suche hat mich leider nicht weiter gebracht...

Danke vorab!!!
 
Annaklena
Annaklena
Dabei seit
13. Apr. 2017
Beiträge
279
Reaktionen
183
Ich habe alle Noten auf meinem Tablet. Der ist immer gleich dick, egal, ob die Noten 1 Seite umfassen oder 100. Falls so etwas für Dich in Frage käme, wäre das auch eine Möglichkeit.
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.978
Reaktionen
22.549
Ich nutze Piascore.
Geht angeblich auch für Android.
 
S
sheep
Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
75
Reaktionen
52
Wie funktioniert das dann mit Fingersätzen und anderen Eintragungen? Ist das bei einer App praktikabel?
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.978
Reaktionen
22.549
Piascore funktioniert (auf einem Ipad) wie auf Papier und noch besser. Es ist für Eintragungen aller Art gemacht, auch mehrfarbig.
 
S
sheep
Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
75
Reaktionen
52
Da braucht man dann vermutlich diesen Apple Stift, oder?
 

Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.978
Reaktionen
22.549
Ich glaube nicht, dass das in der Praxis so gehandhabt wird. In der Regel stehen die Pads senkrecht und bilden eine Seite ab. Gibt man in YT "Piascore" ein, sieht man das schon an den Thumbnails.
Das Querformat in dem von mir verlinkten Video, wo ja quasi nur der Bildschirm mitgeschnitten wurde, ist sicherlich der Anpassung an das Videoformat geschuldet.

Btw., ich selbst finde selbst 9,7" noch zu klein für eine Seite. 12 Zoll passt für mich ganz gut.
Für Musiker wie Dich ist Forscore wohl die etwas bessere Wahl. Kostet zwar aber dafür gibts auch mehr Funktionen.
 
Ferdinand
Ferdinand
Dabei seit
14. Dez. 2017
Beiträge
1.473
Reaktionen
1.961
Bei ForScore oder auch anderen Apps für die Notenorganisation kann man richtig rumschmieren, so man will😊
 
R
reymund
Dabei seit
26. Nov. 2017
Beiträge
786
Reaktionen
564
Es gibt auch noch E-Bookreader im A4 Format. Ich benutze aber jetzt nur noch den Ipad 12,9 " weil der im Format dem A4 Blatt am nächsten kommt. Der E Bookreader hat den Nachteil das er keine Hintergrundbeleuchtung hat dafür aber tagelang durchhält ohne zu laden.
 
R
reymund
Dabei seit
26. Nov. 2017
Beiträge
786
Reaktionen
564

BOOX Max Lumi 13.3 Zoll​

 
T
tilo
Dabei seit
30. Apr. 2016
Beiträge
1.198
Reaktionen
4.207
Hi,
DIN A4 hat eine Diagonale von 14,3 Zoll.
Wenn der BOOX 13.3" hat, musst Du noch die Ränder wegrechnen. Was dann noch bleibt ist viel weniger als Din A4 und das noch zu einem sehr hohen Preis!
Ich habe ein 17" Acer. Der hat dann gerade mal Din A4, weil er eben wie fast alle Tablets dieses 16:9 Format hat. Er ist halt leider im Hochformat viel zu hoch für ein PDF in Din A4 Größe.
Meines Wissens gibt es keine Tablets/E-Book-Reader in Din A4 Format Größe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.978
Reaktionen
22.549
Das 12kommanochwas Ipad passt ganz zu A4, wenn man die Ränder wecroppt. Die sind nämlich oft viel breiter als die vom Tablet. Ähnlich gut wird das auch beim 13.3er Onyx funktionieren.
Allerdings würde mich beim Notenblättern wohl der technisch bedingt langsame Bildaufbau bei E-Ink stören.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
reymund
Dabei seit
26. Nov. 2017
Beiträge
786
Reaktionen
564
Die Zeit des langsamen Bildaufbaues bei E-Ink ist schon lange vorbei, aber immer noch etwas langsamer als beim Ipad. Es gibt aber die Möglichkeit zwei BooX 13.3 Zoll zu kombinieren die stehen dann in einem Gehäuse nebeneinander .
E-Ink hat den Vorteil das der Bildschirm nicht blendet.
 
 

Top Bottom