Empfehlung Klavierläden (Flügelkauf)

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Sasnach, 10. Jan. 2019.

Schlagworte:
  1. Sasnach
    Offline

    Sasnach

    Beiträge:
    60
    Hallo und frohes neues Jahr miteinander,

    es ist schon eine Weile her, dass ich das letzte Mal was geschrieben habe, bin ehrlich gesagt nicht so der Forum Mensch. Damals war ich auf der Suche nach einem Klavier und die Hilfe aus dem Forum war super und hat mir das alles damals erleichtert ohne in irgendwelche Brunnen zu fallen.

    Mittlerweile ist ein wenig Zeit vergangen und durch einen neuen Job, neue Bleibe und Fortschritte beim Klavierspielen ist dann natürlich der Wunsch nach einem Flügel entstanden. Glücklicherweise auch die Möglichkeit dazu.

    Das alles ist nun schon etwas länger in Planung und als ich letztes Jahr am Umziehen war habe ich auch gezielt nach etwas gesucht wo das reinpasst. Bevor ich noch ein paar Eckdaten liefere wonach ich ca. suche erstmal mein Anliegen.

    Ich wohne nähe Hamburg und hier ist die Auswahl nach Klavierläden mit einem größeren Flügelsortiment doch recht rar. Durch die Suche damals habe ich einen Überblick was es hier direkt in der Nähe alles gibt und da erreicht man doch sehr schnell Grenzen. Daher wird nun der Umkreis erweitert um mehr Auswahl zu haben. Wonach ich suche sind Empfehlungen für Klavierläden die man mal besuchen könnte. Ich habe natürlich schon Google befragt, aber man übersieht garantiert etwas und persönliche Erfahrung zählt auch.



    Hier einmal dann die Eckdaten zu dem was ich suche etc.:

    Raumgröße: ca 30², mein Klavierstimmer war auch schon da und ich habe ihn zu der Machbarkeit in dem Raum gefragt und er hat einen Daumen hoch gegeben

    Größe: zwischen 180~200cm

    Preis: Mein Budget ist zwischen 30000~45000 €, dabei möchte ich eine größere Anzahlung machen (50%) und den Rest per Finanzierung abzahlen. Ich suche nach einem gebrauchten Instrument in der Preisklasse.

    Hersteller/Klangwunsch: Glücklicherweise kann ich an der Schule an der ich Unterricht nehme auf 3 verschiedenen Flügeln üben. Hatte auch über die Jahre immer wieder Zeit auf verschiedensten Modellen/Herstellern zu spielen und so Vorlieben festzustellen.

    Hier muss ich zugeben das Steinway meistens der Favorit ist (ja ich weiß, wie langweilig). Am Ende zählt für mich aber nicht der Herstellername, sondern ob das „mein“ Instrument ist. Es wäre aber schon von Vorteil, wenn der Laden ein breites Sortiment inklusive Steinways hätte.

    Entfernung: Von Hamburg aus 500km ist die Schmerzgrenze, weiter möchte ich erst einmal nicht fahren.

    Derzeit bastele ich eine Liste mit Klavierläden und ab März packe ich dann meine Noten ein und es geht los.


    Bei den Empfehlungen bitte eine Webseite mit nennen, da findet man dann meistens einen guten Überblick über alles.


    Vielen Dank!

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2019
  2. klavierbauerbayern
    Offline

    klavierbauerbayern

    Beiträge:
    77
    Hallo Sasnach,
    wahrscheinlich wirst Du viele verschiedenste Empfehlungen bekommen,
    meine ist wie immer Förster ,ein neuer 190 Flügel ist in Deinem Preisbereich.
    Geh mal auf die Försterseite. In Hamburg ist sicher ein Händler. Du kannst auch Deine 500km ausreizen und direkt zu Förster ins Werk nach Löbau fahren, bekommst dort eine tolle Fabrikführung.
     
    Rohrdommel und Barratt gefällt das.
  3. Tastenjunkie
    Offline

    Tastenjunkie

    Beiträge:
    1.210
    Gebrauchte S&S hat doch eigentlich jeder größere Laden ein paar da...
    In HH und HB allein gibt es da doch schon einiges. Braunschweig, Kiel...
    Klapper die Websites ab oder rufe in den Läden an. Bei dem Budget werden
    sie Dich alle als Ehrengast empfangen...

    Viel Erfolg und Spaß (!) und lass Dir Zeit!
     
  4. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    7.037
    auch wenn es 100 km mehr wären, würde ich hier auch mal schauen.
     
  5. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    8.241
    Ich zäume das Pferd mal von hinten auf , indem ich dir eine Rarität präsentiere: Piano Hamann in Hamburg hat noch einen neuen, originalen Feurich F-172 aus Gunzenhausen: das waren wunderschöne Instrumente, und vielleicht hast Du Zeit, den mal auszuprobieren.

    https://pianohaus-hamann.de/instrumente/kategorie/neue-fluegel/

    Ansonsten würde in deinen Preisrahmen auch ein 190er Förster passen; wegen eines Händlernachweises rufst Du am einfachsten in Löbau an. Dasselbe gilt für Blüthner 10, Grotrian-Stweinweg Cabinet und Chambre, Schimmel K175 und Shigeru Kawai SK2 (hat einige Fans hier auf dem Forum). Über Yamaha wirst Du ohnehin unvermeidlicherweise stolpern, bei C. Bechstein, Steingräber und Bösendorfer müsstest Du nach jungen gebrauchten suchen, was aber bei den beiden letztgenannten nicht so einfach sein dürfte.

    Für gebrauchte dürfte in deiner Nähe ein guter Startpunkt die Klaviergalerie Ahrensburg sein.

    Nimm dir viel Zeit für die Suche und genieße sie!
     
  6. Klavierbauermeister
    Offline

    Klavierbauermeister

    Beiträge:
    1.800
  7. Klavierbauermeister
    Offline

    Klavierbauermeister

    Beiträge:
    1.800
  8. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    1.241
    Zu Deiner Information (da es erst einige Monate her ist): im Pianohaus Huster hat jetzt Kawai eine eigene Filiale. Angespielt habe ich die Instrumente aber noch nicht.

    Stichwort Hamann: Augen auf bei Vertragsabschluss, mehr sage ich nicht.

    EDIT: @Klavierbauermeister war schneller mit dem Kawai.
     
  9. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.709
    Da soll es doch 'ne ziemlich große Klavierfabrik in Hamburg geben: Rondenbarg 10, Hamburg, Tel. 040853910

    CW
     
    Barratt und Ragtimer gefällt das.
  10. Sasnach
    Offline

    Sasnach

    Beiträge:
    60
    Vielen Dank schon einmal für die Antworten, einen neuen Flügel möchte ich glaube ich nicht kaufen aber ich werde es im Auge behalten. Vorallem da mit gebrauchten einem doch mehr Türen offen stehen. Sehe aber jetzt schon Vorschläge die ich übersehen habe.

    Zeit wird sich eh gelassen, hab für das Klavier schon 4? Monate gebraucht. Erst einmal brauch ich wieder viele Eindrücke und dann funkts hoffentlich noch einmal wieder nach 60 Sekunden an einem Instrument wo man einfach weiß das ist es.

    Mitkommen werden übrigens Brahms Rhapsody op.79 No.2, Choping Nocturne Op.55 No.1, Rachmaninoff Op.23 no. 10, Rachmaninoff Op.33 No.5. Leider gerade kein Beethoven oder dergleichen im Angebot aber das sollte reichen.
     
    Barratt und Ambros_Langleb gefällt das.
  11. Sasnach
    Offline

    Sasnach

    Beiträge:
    60
    @cwtoons

    Leider verkaufen die vorallem neue Instrumente und sehr junge gebrauchte. Das liegt dann ausserhalb von meinem Budget.

    @Klavierbauermeister

    Bei Zechlin hatte ich damals mein Klavier gefunden, ist die erste Anlaufstelle. Aber ich war da schon so wählerisch, stelle mich jetzt schon auf eine lange (und spannende) Suche ein.

    @agraffentoni

    Verdammt, wieso ist das nochmal weiter. Naja vielleicht mit der Bahn oder so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2019
  12. stthth
    Offline

    stthth

    Beiträge:
    34
    Erst einmal Glückwunsch zur Entscheidung und zu einer spannenden Suche nach dem passenden Instrument. Ich habe dieselbe Entscheidung jüngst hinter mich gebracht und es war sehr interessant, die verschiedenen Philosophien hinter den (verbliebenen) Klavierbauern kennenzulernen. Allein deswegen wünsche ich Dir, dass Du genügend Zeit hast!

    Meine Endrunde bestand aus einem August Förster 190, August Förster 215 und C. Bechstein Academy 208. Letztlich ist es auch bei mir der Förster 190 geworden, weil der klanglich deutlich über seiner Gewichtsklasse boxt und er für mich schlicht das beste Gesamtpaket aus Spielart, Ton und Größe darstellt.

    Wenn Du das mit den 500 km ernst meinst, kann ich Dir Piano Kreisel in Fürth empfehlen. Das ist ein alt eingesessenes Klavierhaus in xter Generation, die auch noch über eine eigene ernstzunehmende Werkstatt verfügen. Sie führen neben August Förster auch Sauter, Bösendorfer, Kawai, Shigeru Kawai und Petrof. Außer Petrof haben sie mE Flügel in der von Dir gesuchten Größe von allen erwähnten Herstellern da.

    Persönlich würde ich aber etwas näher gelegenes suchen, weil es im Norden sicher auch tolle Klavierhäuser gibt, die für die Betreuung dann nicht quer durch die Republik fahren müssen. Letztlich ist bei einem Instrument dieser Klasse die Betreuung durch einen kompetenten Klavierbauer extrem wichtig, wenn die Freude anhalten soll.

    Nur am Rande erwähnt: Kommen für Dich auch historische Instrumente in Frage? Da ist die klangliche Bandbreite nochmal um einiges weiter, wenn man nicht die absolut neuesten Spielwerke braucht. Im Bechstein Centrum Berlin steht aktuell ein picobello restaurierten Bechstein V (~200cm) um etwa 35000 EUR. Ältere Instrumente sind tendenziell leiser als ihre heutigen Pendants, u. A. weil vor hundert Jahren die Haus- und Kammermusik verbreiteter als heute war und entsprechende Nachfrage bestand.
     
  13. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.498
    Also, in der Größe UND mit dem Budget UND mit dem Wunsch nach einem Gebrauchten steht Dir eigentlich (fast) alles offen. Das könnte natürlich zum (Luxus)Problem werden.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die individuelle Ausarbeitung am Schluss entscheidend ist.
    Du kommst also um "viel anspielen" nicht herum. Dabei wirst Du aber mit der Zeit bestimmte Marken aussondern, weil auch die individuelle Ausarbeitung eine markenspezifische Grundcharakteristik nicht gänzlich verändern kann. Werde Dir also im ersten Schritt darüber klar, welche Marken generell "herausfallen" - dann wird es übersichtlicher. UND DANN werden die Empfehlungen hier auch hilfreich sein. Vorher ist das ein Stochern im Nebel.
     
    Barratt, Ragtimer und Klaus6 gefällt das.
  14. Sasnach
    Offline

    Sasnach

    Beiträge:
    60
    @fisherman

    Darum auch die Frage nach Klavierläden und nicht bestimmten Instrumenten. Alles was hier um Hamburg ist hab ich damals für das Klavier schon besucht und weiß wo ich hin muss. Das ist nach einer Woche dann auch schon abgeklopft, geht ja darum über den regionalen Tellerrand zu gucken weil man dann vielleicht noch was neues entdeckt.

    Der Plan sieht ja vor alles anzuspielen was ich unter die Finge bekomme, grenzt dann schon an Reizüberflutung.
     
  15. stthth
    Offline

    stthth

    Beiträge:
    34
    Naja, ein paar Hersteller wirst Du recht schnell ausklammern können. Aber du brauchst tatsächlich einiges an Zeit, weil zumindest ich nach spätestens einer Stunde deutlich abstumpfe und die Unterschiede nicht mehr höre...
     
  16. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    722
    Ich würde auch einmal bei Yamaha in Rellingen anfragen. Eventuell haben sie ja einen Gestellungsflügel, der für Dich interessant sein könnte. Der Kauf würde dann über einen Yamaha-Vertragshändler abgewickelt werden, weil Yamaha nicht direkt an Endkunden verkaufen darf, per Händlervereinbarung.

    Aber so hast Du eventuell die Chance einen sehr guten Flügel zu bekommen, der noch bei keinem Händler gelistet ist und das üblicherweise zu sehr attraktiven Preisen.
     
  17. Klaus6
    Offline

    Klaus6

    Beiträge:
    419
    Ich gebe Fisherman recht. Es macht nicht sehr viel Sinn, Empfehlungen zu geben, wenn völlig unklar ist, was für eine Art von Klang und Spielgefühl dir vorschwebt. Ein Bösendorfer ist beispielsweise was ganz anderes als ein Steinway, auch wenn beides sehr hochwertige Instrumente sind. Ich stand vor 1.5 Jahren vor einer ähnlichen Entscheidung, mit einem noch etwas größeren Budget, und bei mir ist es am Ende ein leicht gebrauchter Yamaha geworden. Aber dein Traumflügel sieht vielleicht ganz anders aus. In dem Preisbereich gibt es eigentlich keine schlechten Instrumente.
     
  18. bluesman
    Offline

    bluesman

    Beiträge:
    117
    Das Bechstein-Forum in Berlin kennst du vielleicht schon oder es wurde schon erwähnt. Dort findet man eine sehr große Auswahl an neuen Flügeln von C. Bechstein und W. Hoffmann, welche je nach Länge auch in deinem Budget liegen sollten. (Zimmermann gibt es dort natürlich auch, aber das entspricht sicherlich nicht deinem Anforderungsprofil)

    Ansonsten könnte noch Pfeiffer in Leonberg eine Reise wert sein, aber das überschreitet die 500km deutlich. Wobei man dann natürlich auch gleich noch Piano Fischer in Stuttgart besuchen könnte.

    Grüße
    Bluesman
     
  19. Sasnach
    Offline

    Sasnach

    Beiträge:
    60
    Ich glaube ich wurde ein bisschen falls verstanden, oder habe mich zu dämlich ausgedrückt.

    Es wird nicht nach Herstellern/Modellen gesucht sondern nach Läden wo ich Sachen anspielen könnte. Nach der Klaviersuche kenne ich die Läden in und um Hamburg, es geht darum noch andere Optionen zu finden.

    Vielen Dank für die ganzen Antworten
     
  20. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.685
    40 km südlich von Hamburg ist Thomas Buck mit seiner Werkstatt und Verkaufsraum. Der hat auch fast immer gebrauchte restaurierte alte Blüthner Flügel. Neu hat er wohl nur China-Feurichs.
    https://www.pia-nola.de/fluegel-gebraucht-hamburg.php
    Aber wenn Du schon alle Läden rund um HH kennst, dann kennst Du ihn wahrscheinlich auch schon.