E-Piano oder Hybrid-Piano


S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
663
Reaktionen
308
Lustig, das mit der direkten Sonne habe ich gerade gestern gehört, als eine Freundin mich (als Tastenkasper) in so einen Klavierladen geschleift hat, sie möchte nen Flügel kaufen.

Das Ausmessen in der Wohnung, wo so ein Viech nun stehen könnte, machte schon Spaß...inklusive der Überlegung, die schräge Treppe im Wohnzimmer durch eine Wendeltreppe zu ersetzen. Ich als Nicht-TV-Junkie hätte ja das ganze Fernsehsofaensemble weggebombt, aber da gabs Meuter von der Freundin und ihren drei Jungs :-D. Das Wohnzimmer hat 30 qm, ist aber etwas ungünstig im Grundriss (aus zwei kleineren Zimmern vereinigt, ein Drittel Trennwand stehengelassen).
 
D
Danielschueller
Dabei seit
16. Dez. 2018
Beiträge
81
Reaktionen
36
Was hat man den alles im 50m2 großen Raum das dort kein Klavier Platz findet was
155cm x 60cm hat 😀 mein Flügel hat auch Platz gefunden. Das Wohnzimmer hat zwar 80m2 aber darum ist massig Platz
Weniger ist mehr 😀
Den Anhang IMG_8183.MP4 betrachten
 
Notenblatt
Notenblatt
Dabei seit
5. Nov. 2021
Beiträge
46
Reaktionen
65
Ich dachte auch, ich hätte keinen Platz für ein Klavier, weil schon alles zumöbliert war. Dann wurde einfach ein Schrank entfernt und siehe da, der neu entstandene Klavierplatz sieht so aus, als ob ein Architekt das Haus dafür gebaut hätte :-)
Fußbodenheizung, Außenwand (Südseite) und Kaminnähe sind auch bei mir kein Problem, solange ich die Luftfeuchtigkeit im Griff habe.
 
ChristianN
ChristianN
Dabei seit
9. Mai 2021
Beiträge
226
Reaktionen
280
Da ich erst kürzlich (m)einen Flügelkauf durchgezogen habe ein paar Gedanken zu Deinem Vorhaben:

Zunächst: Lies mal diesen Thread durch (vor allem ab diesem Post nach hinten): fluegelkauf-wo-wie-anfangen

Eine Flügel-Schablone hilft da am Anfang für die Vorstellung (ich habe meine in einem Klavierhaus bekommen).
Nunja, das haben wir auch gemacht. Leider ist aber die physische Größe wenn er drin steht doch anders, als wenn man nur die Schablone vom freundlichen Händler am Boden auslegt. Außerdem ist es extrem wichtig, dass der Flügel NICHT an der Wand steht, sonst kann es akustisch böse Überraschungen geben. Ich würde nie wieder einen Flügel an den Rand des Raums quetschen.

Schau Dir auch an wieviel Glas, Fließen einerseits und wieviel Stoff (Vorhänge) andererseits in Deinem Raum sind und überlege ob Du das ggf. ändern kannst/willst. Unser WoZi war gefühlt nicht überakustisch, aber der Flügel ging gar nicht - ohne Ohrenschaden.

Nachteil von Silent ist - zumindest war das damals so, korrigiert mich, wenn es sich mittlerweile geändert hat - dass sich bei nachträglich eingebauten Systemen die Auslösung verändert und man dann eigentlich nur die ab Werk verbauten Systeme nutzen kann. Damit schränkt man sich in der Auswahl stark ein…
Das stimmt nicht (mehr) ganz. Bei meinem GL-30 ist die Stoppleiste in 4 Teile geteilt und daher kann die Auslösung eingestellt werden wie wenn kein Silent da wäre. Soweit ich das erkennen kann ist das auch der Fall. Die Hämmer lösen sehr knapp vor der Saite aus und zwar alle.

Wg. FuBo und Ofen kann ich Dir sagen, dass mein Schimmel Klavier 10 Jahre ohne einen Schaden auf der FuBo stand und 2m weiter der Ofen steht (und der brennt bei uns im Winter jeden Tag). Allerdings habe ich im Winter immer einen Venta Luftbefeuchter drin und halte die Luftfeuchtigkeit immer über 40%. Da gehen dann schonmal 15l in 3 Tagen in die Luft ;-)

Außerdem gilt die Millenium-3 Mechanik von Kawai als sehr unempfindlich gegen Klimaprobleme, könnte also für Dich eine Lösung sein.

Und zum Schluss der Disclaimer: Nein, ich habe mit Kawai nix zu tun.

Viel Spaß und Erfolg bei Deinem Projekt. Auf jeden Fall akustisches Klavier oder Flügel besorgen !!!
 
S
sheep
Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
172
Reaktionen
127
Bei meinem GL-30 ist die Stoppleiste in 4 Teile geteilt und daher kann die Auslösung eingestellt werden wie wenn kein Silent da wäre. Soweit ich das erkennen kann ist das auch der Fall. Die Hämmer lösen sehr knapp vor der Saite aus und zwar alle.
Interessant! War das ab Werk so, oder ist das ein nachträglich eingebautes System. Und wenn nachträglich, dann welches?
 
ChristianN
ChristianN
Dabei seit
9. Mai 2021
Beiträge
226
Reaktionen
280
nteressant! War das ab Werk so, oder ist das ein nachträglich eingebautes System. Und wenn nachträglich, dann welches?
Das war ab Werk drin und ist ein ATX-4/Aures-2. Das Ding ist richtig gut, vor allem der "Virtual Technician" hat es mir angetan, weil man sich da quasi einen "Anschlag" und "Sound" nach Wunsch zusammenbasteln kann. Ich nutze das immer nur in Randzeiten, wenn die Frau noch/schon im Bett liegt, oder die Nachbarin noch spät fernschaut...
 
S
sheep
Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
172
Reaktionen
127
Nachteil von Silent ist - zumindest war das damals so, korrigiert mich, wenn es sich mittlerweile geändert hat - dass sich bei nachträglich eingebauten Systemen die Auslösung verändert und man dann eigentlich nur die ab Werk verbauten Systeme nutzen kann. Damit schränkt man sich in der Auswahl stark ein…
Ok, dann gilt meine Aussage von damals für nachträglich eingebaut wohl immer noch… nur die Japaner haben die Nase vorn, bzw. Kawai hat zu Yamaha nachgezogen
schade eigentlich…
 
Pianobaum
Pianobaum
Dabei seit
24. Apr. 2019
Beiträge
30
Reaktionen
24
Das wäre echt mal eine Umfrage wert, wie intensiv bei Silent-Klavieren/-Flügeln die Silent-Funktion tatsächlich genutzt wird.
Bei mir war es auch die Rücksicht auf die Nachbarn warum mein Flügel auch die Silent Funktion hat. Ich übe meist mit Kopfhöheren um dann in einigermaßen guten Spiel den Unterschied im Accustik Modus zu erleben und zu erspüren. Ich fühle mich dann immer noch ein wenig aufgeregter wie beim Konzert, da die Nachbarn ja dann mithören. Da habe ich auch richtig Glück, die sind so nett dass Sie selbst bei meinen Anfängerqualitäten sagten sie mögen das Klavierspiel und es stört sie nicht. Mittlerweile belohne ich Sie schon mit besserem Spiel, da ich Dank SilentFunktion auch spät abends bis nachts üben kann. Einzig die Mechanik hört dann zwar noch meine Familie in der Wohnung aber hoffentlich nicht die Nachbarn. An der Stelle muss ich auch nochmals meine Begeisterung weitergeben die mein Yamaha Flügel als Transakkustik Gerät hat, hier kann ich dann runterregeln auf Zimmerlautstärke und brauche nicht die Kopfhöhrer, das ist zwar dann auch wieder elektronisch und noch nicht ganz am akustischen Spiel dran - aber durch die Aufnahme der Resonanz aus den Saiten auch ein ganz tolles alternativ Höhrgefühl wenn es nicht ganz so laut sein soll.
mein Fazit - bisher hatte ich nichts Falsch gemachte mit dem Hybrid Flügel und ich bin froh nicht nur auf das elektronische Piano gegangen zu sein und mich wirklich für den Flügel entscheiden zu haben… es zaubert mir täglich ein Lächeln ins Gesicht.
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
314
Reaktionen
527
Mathe war nie meine Stärke :D Ich hab schon keinen Flügel in unserem 35qm Wohnzimmer gestellt bekommen und mich deshalb für ein upright entschieden, aber mein Mann wollte auch nicht den Esstisch aufgeben 🥲 (oder irgendein anderes Möbelstück)
Jaja, der gute alte Esstisch, den er nun doch aufzugeben bereit ist... :D
6T Neupreis? Ja für 10.000 gibt's zumindest neu auch "nur" die Yamaha- und Kawaistutzflügel und nicht wirklich was spannendes meiner Meinung nach.
Und nun kein halbes Jahr später hab ich doch Gefallen an einem Yamaha-Stutzflügel gefunden.😀
Bisher hatte mir aber wirklich kein einziges Yamaha-Klavier gefallen, und ich hatte in einem Geschäft etliche angespielt.
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
314
Reaktionen
527
@kleinepianoblume was ist denn eigentlich aus deinem Vorhaben geworden?
 
 

Top Bottom