E-Piano oder Hybrid-Piano


C
Charly70
Dabei seit
28. Okt. 2020
Beiträge
125
Reaktionen
149
Wir haben unzählige Kunden mit hochwertigen Instrumenten welche auf Fußbodenheizung stehen und am Fenster - kann man ja bei großer Hitze im Sommer meist beschatten - selbst große, neugebaute Musikschulen haben heute Fußbodenheizung.

Ich wollte dem TE den Faden nicht zerstören (man kommt ja doch manchmal vom Hölzchen zum Stöckchen), deshalb frage ich erst jetzt. Aber ... die Antwort, dass man ein Klavier unter einem Fenster stellen kann, macht mir Hoffnung.

Daher die Frage:

Ich habe eine ganz normale Zentralheizung unter dem Fenster (und darüber wird auch gelüftet und der Raum geheizt).

Kann ich direkt daneben ein akustisches Klavier stellen?
Ich dachte eigentlich, das geht einfach nicht aber wenn ein Fenster kein unüberwindbares Problem ist....
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
797
Reaktionen
370
Dafür hättest du einfach einen neuen Thread erstellen können.

Ich würde sagen, dass es ein Problem ist, wenn das Instrument durch die Heizung erwärmt wird. Warme Objekte erzeugen Luftstrom (die umliegende Luft erwärmt sich und steigt auf) und warme Objekte trocknen aus (die umliegende Luft erwärmt sich, hat dadurch mehr Wasserkapazität und entsprechend niedrigere relative Luftfeuchtigkeit).

Kannst du etwas zum Isolieren dazwischengeben? Das würde wohl nicht hübsch aussehen.
 
C
Charly70
Dabei seit
28. Okt. 2020
Beiträge
125
Reaktionen
149
Dafür hättest du einfach einen neuen Thread erstellen können.
Stimmt auch wieder. Nächstes mal dann.
Kannst du etwas zum Isolieren dazwischengeben? Das würde wohl nicht hübsch aussehen.

Ja, natürlich kann ich mir da irgend etwas ausdenken. Und wenn man sich ein Klavier kauft, sollte man da auch etwas hübsches basteln können, das dazu passt. Zur Not Styropor mit einem selbst genähten Stoffüberzug oder so...
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
Auch wenn es im Einzelfall wenig hilft... von mir und anderen Musikern habe ich die Erfahrung gemacht, dass Geklimper, das von oben herabregnet, wesentlich mehr wahrgenommen wird als Musik, die von unteren Stockwerken hochkommt.

Ich bin bewusst in eine Hochparterrewohnung (eines Gründerzeithauses) gezogen, seitdem null "Rückmeldung" von den oberen Nachbarn.

Mein Klavierschlafzimmer ist ca 14 qm groß, der Flügel (Bj 1913, renoviert 1996) mit ca 150 cm Länge klingt trotzdem wunderbar. Der Raum hat durch die hohe Decke sogar noch ein klein bisschen Nachhall, trotz Teppichläufer und Bett.

Wichtig ist, dass der Flügel auch nicht an einer kalten Wand stehen darf. Wenigstens sollte er deutlich (ca 1 m) davon weggerückt sein. (In meinem riesigen WG-Zimmer waren Bücherregale Isolationsbarriere und Abstandshalter.)

Bin gerade auf Wohnungssuche... manchmal war bei einer Besichtigung eine fehlende nicht-kalte großgenuge Stellfläche das K.o. ...
 
Gelöschte Mitglieder 30343
Gelöschte Mitglieder 30343
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
106
Reaktionen
196
Auch wenn es im Einzelfall wenig hilft... von mir und anderen Musikern habe ich die Erfahrung gemacht, dass Geklimper, das von oben herabregnet, wesentlich mehr wahrgenommen wird als Musik, die von unteren Stockwerken hochkommt.

Ich bin bewusst in eine Hochparterrewohnung (eines Gründerzeithauses) gezogen, seitdem null "Rückmeldung" von den oberen Nachbarn.

Mein Klavierschlafzimmer ist ca 14 qm groß, der Flügel (Bj 1913, renoviert 1996) mit ca 150 cm Länge klingt trotzdem wunderbar. Der Raum hat durch die hohe Decke sogar noch ein klein bisschen Nachhall, trotz Teppichläufer und Bett.

Wichtig ist, dass der Flügel auch nicht an einer kalten Wand stehen darf. Wenigstens sollte er deutlich (ca 1 m) davon weggerückt sein. (In meinem riesigen WG-Zimmer waren Bücherregale Isolationsbarriere und Abstandshalter.)

Bin gerade auf Wohnungssuche... manchmal war bei einer Besichtigung eine fehlende nicht-kalte großgenuge Stellfläche das K.o. ...
Und wie ist es mit den Nachbarn rechts und links? :D
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
In der WG hatten wir eine echte Etagenwohnung (Luxus, Luxus,...), von daher kein Problem...

Jetzt (dh seit fast sieben Jahren) hört mich nur meine Nachbarin und freut sich immer, wenn ich am Ende einer jeden Übesession Präludium und Fuge in C-Dur - jaja, genau das - von Bach spiele. :-)
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.108
Reaktionen
858
Wichtig ist, dass der Flügel auch nicht an einer kalten Wand stehen darf. Wenigstens sollte er deutlich (ca 1 m) davon weggerückt sein.

Bin gerade auf Wohnungssuche... manchmal war bei einer Besichtigung eine fehlende nicht-kalte großgenuge Stellfläche das K.o. ...
Warum stört sich Dein Flügel an einer "kalten" Wand ?
Ich kennen genug Flügel denen das egal ist.
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
Hm, wenn es immer etwas kalt entlang zieht, denke ich mir, dass es für die lange linke Seite auch nicht so gut ist...? frage ich mich.

Mit der kalten Wand (dabei "nur" der Hausflur) in meiner Küche habe ich schon müfflige Erfahrungen gemacht, deswegen daher. Eine Art Risiko will ich halt für den einen Flügel nicht langjährig eingehen.

(Erinnert mich auch an das strittige Thema "Fußbodenheizung" mit den ganzen Workarounds wie Teppichdazwischen, Befeuchter,...)
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.108
Reaktionen
858
Ok, aber vernünftige Flügel/Klaviere halten viel mehr aus als manche Bedenkenträger meinen .
Auch Fußbodenheizung ist seit Jahrzehnten Standard im Neubau und zigtausende Flügel und Klaviere halten das klaglos über viele Jahre/Jahrzehnte aus.
 
Gelöschte Mitglieder 30343
Gelöschte Mitglieder 30343
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
106
Reaktionen
196
Auch wenn es im Einzelfall wenig hilft... von mir und anderen Musikern habe ich die Erfahrung gemacht, dass Geklimper, das von oben herabregnet, wesentlich mehr wahrgenommen wird als Musik, die von unteren Stockwerken hochkommt.

Ich bin bewusst in eine Hochparterrewohnung (eines Gründerzeithauses) gezogen, seitdem null "Rückmeldung" von den oberen Nachbarn.

Mein Klavierschlafzimmer ist ca 14 qm groß, der Flügel (Bj 1913, renoviert 1996) mit ca 150 cm Länge klingt trotzdem wunderbar. Der Raum hat durch die hohe Decke sogar noch ein klein bisschen Nachhall, trotz Teppichläufer und Bett.

Wichtig ist, dass der Flügel auch nicht an einer kalten Wand stehen darf. Wenigstens sollte er deutlich (ca 1 m) davon weggerückt sein. (In meinem riesigen WG-Zimmer waren Bücherregale Isolationsbarriere und Abstandshalter.)

Bin gerade auf Wohnungssuche... manchmal war bei einer Besichtigung eine fehlende nicht-kalte großgenuge Stellfläche das K.o. ...
Moment, du hast in einem 14qm-Zimmer sowohl Bett als auch einen Flügel gestellt bekommen?:D steht da noch was anderes? Der Raum ist vermutlich voll 😅
 

F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
797
Reaktionen
370
Bett: 1,5*2 Meter = 3m²
Flügel: 1,5*1,5m = 2,25m², bzw. weniger, weil er ja nicht rechteckig ist. Das sind nicht einmal 40% der Fläche, da geht noch was! ;)
 
Gelöschte Mitglieder 30343
Gelöschte Mitglieder 30343
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
106
Reaktionen
196
Mathe war nie meine Stärke :D Ich hab schon keinen Flügel in unserem 35qm Wohnzimmer gestellt bekommen und mich deshalb für ein upright entschieden, aber mein Mann wollte auch nicht den Esstisch aufgeben 🥲 (oder irgendein anderes Möbelstück)
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
797
Reaktionen
370
Schade, bei 35m² sollte schon etwas machbar sein. Es muss ja kein rund 3 Meter langer Konzertflügel sein.

Aber wenn ein Flügel einzieht, muss einiges umgestellt werden, da kommt man in der Regel nicht drum rum.
 
Gelöschte Mitglieder 30343
Gelöschte Mitglieder 30343
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
106
Reaktionen
196
Ja, ich geb mich jetzt damit zufrieden, dass das einfach ein (für mich) sehr sehr gutes Klavier sein wird (kommt morgen) und man in der Preisklasse keinen ebenbürtigen Flügel finden würde (ich schaute mir immer die Youtube-Videos von Merriam-Pianos aus den USA an, der meinte zumindest, ein beispielsweise 10.000 Euro-Klavier ist qualitätstechnisch auf dem Niveau eines 20.000 Euro-Flügels, oder ein 5000 Euro Klavier so wie ein 10.000 Euro-Flügel etc.. RED MIR DAS NICHT AUS! :D) außerdem mach ich mir wegen der Lautstärke des Klaviers schon in die Hose, wie wär das erst mit nem Flügel😅 aber in der Schule, in der ich unterrichte, steht in der Aula ein Flügel, an dem ich jede Woche in meiner Freistunde sitze, das ist mein Kompromiss. :D (aber der klingt eh nich so doll, ist ein Yamaha, da bin ich absolut kein Fan von)
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
ey, meine Bude hat komplett(!) 41 qm. nein, kein Mauselochgefühl, auch nicht seinerzeit in tagelangem Home Office

Ich habe schon 30 qm Wohnungen gesehen, da fängt man schon an zu überlegen, wo das frisch gekaufte Buch noch hinpasst...

Richtig, Bett, Flügel, Schreibtisch, Bücherregale passen gut rein, dazu noch zwei weitere Musiker (mit Instrument...) für ein Trio. Bei einem Klavierquartett wird es dann doch etwas eng, wenn die Streicher sich nicht in die Augen pieksen wollen. :lol:

Und ich suche bloß eine Wohnung, die einfach ein Zimmer mit 20 qm haben sollte. Das würde dicke reichen, um wieder Salons und Adventssingen machen zu können...:blöd:
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
Ja... kann es sein, dass die Flügelpreise in den letzten Jahren ordentlich angezogen haben?

Ein Freund von mir hat eigentlich genug Geld, aber auch genug Verstand, um nicht alles zu verpfeffern... er sucht schon sehr lange, aber unter 10 T€ scheint mal rein gar nichts mehr zu gehen?! Mein Flügel kam 1997 zu mir noch via niedlichen 6 kDM.

Greift hier auf dem Holzgeflügelmarkt die Preiswahrheit des Herrn Ö.?
 
Gelöschte Mitglieder 30343
Gelöschte Mitglieder 30343
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
106
Reaktionen
196
6T Neupreis? Ja für 10.000 gibt's zumindest neu auch "nur" die Yamaha- und Kawaistutzflügel und nicht wirklich was spannendes meiner Meinung nach.
 
Wiedereinaussteiger
Wiedereinaussteiger
Dabei seit
1. Feb. 2011
Beiträge
2.284
Reaktionen
1.352
Gut 50 qm reichen ggfs. schon für einen veritablen Konzertflügel. Den kaum wer sich privatim stellt.

Alle angeblichen "Beschränkungen"; Rechnereien a la "Wandumlauflänge gleich min. zehn mal Flügellänge" etc. ..., sind bei genauer Betrachtung nicht zutreffend. Einen Flügel kann man leiser machen.

Entscheidend ist, dass er keine direkte Sonne bekommt.
Dass er reinpasst und noch ein paar Zentimeter Sitzplatz belässt.
 
 

Top Bottom