E-Piano Kauf, Tipps

  • Ersteller des Themas Gelöschte Mitglieder 30616
  • Erstellungsdatum


G
Gelöschte Mitglieder 30616
Dabei seit
9. Mai 2022
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey zusammen,

ich habe mich soeben angemeldet und dachte, ich hole mir mal einen Tipp welche E-Piano ich mir denn kaufen sollte als Anfänger. Ich ahbe schon den angepinnten Thread gelesen, aber da ging es um ältere Modelle. Ich hoffe, das ist in Ordnung, wenn ich so noch einmal frage :)

Jedenfalls zu mir: ich bin 30 Jahre alt und wollte gern mit dem Lernen anfangen. 1x die Woche Unterricht und den rest selbst lernen. ( Ich hoffe ich bin noch nicht zu spät ;) )

als Budget habe ich mir so 600€ gesetzt, wenn es nen signifikanten Unterschied macht, wäre ich auch bereit 750€ zu bezahlen. Am liebsten mit Ständer und allem Drum und
dran.


Habt ihr da einen Tipp für mich? Ich habe ein wenig Recherchiert und hätte das hier für erstmal ausreichend befunden:

CLICK

Hammermechanik ist vorhanden, sowie 88 Tasten und nen USB Anschluss. Mit dem Rest kenne ich mich Zuwenig aus als das ich das bewerten könnte. Hat jemand andere, bessere Vorschläge für das geld?

mfg
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.885
Reaktionen
23.770
Auf keinen Fall ein Classical Cantabile. Das ist ziemlicher Schrott.
In Deinem Budget wäre zum Beispiel ein Roland FP 30 ok.
 
Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
273
Reaktionen
242
Hey dash...

Da die Fragen hier gefühlte 1000x gestellt werden, welches Einsteiger Digi das empfehlenswerte wäre, hält sich da eine umfangreiche Diskussion sicher in Grenzen.

Kurz zusammengefasst:

- Alle Marken: Yamaha, Kawai, Casio und Roland lassen sich bis 1000.- kaufen, ohne grossartig was falsch zu machen.
- Willst du ein "Möbel" bezahlst du mehr für Holz, ein "Stagepiano" mit Ständer und Fusspedal ist relativ preiswerter
- Kauf das beste, was du dir eben leisten kannst, über diese Klasse wächst man sowieso raus, bei höherem Einstieg dann halt später.
- Probe spielen vor Kauf! Auch wenn du wenig spielen kannst, du merkst ob dir die Tastatur symphatisch ist, oder nicht!
- "Klänge" kann man nachkaufen (VST Instrumente wie Pianoteq, oder Apps fürs Iphone/Ipad)
- Im stationären Einzelhandel kaufen ist meist nicht teurer als im Internet und du kannst vergleichen
- Gut Klavierspielen lernt man an einem Klavier und nicht an einem Plastiksurrogat!

Grüssle!
 
claclavier
claclavier
Dabei seit
14. Okt. 2018
Beiträge
256
Reaktionen
400
Im stationären Einzelhandel kaufen ist meist nicht teurer als im Internet und du kannst vergleichen

In meinem Fall (beim Kauf eines CLP 675) hatte der Laden zwar Preise am Instrument stehen, sich aber am Angebot im Internet orientiert. Nach der Superberatung bei zweimaligen Besuch hat der Berater den Preis nach der Nachfrage im Internet ermittelt. Er war um 50 Euro teurer als das günstigste Angebot.
"Ob ich mit dem Preis einverstanden wäre?"

Mir war die ausführliche Beratung soviel wert und habe es bis heute nicht bereut. :super:
 
 

Top Bottom