Digitalpiano für einen Anfänger 1000€ - 1500€


Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.824
Reaktionen
3.545
Mein Anfang 90er Jahre Keyboard Yamaha PSR-500 habe ich letztes Jahr verkauft.
Es wurde viel genutzt und spielte noch frisch wie am ersten Tag, ohne auch nur ein einziges technisches Problem.


Eine wesentliche Ursache, warum Digis den Software-Pianos so nachhängen mag sein, dass man auf besonders robuste Komponenten setzt und nicht auf Standard-PC-Hardwareteile.

Man kann natürlich immer Pech haben nach der Garantie, aber bevor man wilde Mutmaßungen anstellt, sollte man gff. einfach mal direkt Yamaha / Roland / Kawai fragen, wie lange die Digis in gewissen Preisklassen reparieren. Bei mir war mal ein Typ von Kawai (Netzteil brummte), der machte einen sehr kompetenten Eindruck und mir kam es vor, als ob der kurzerhand jedes Digi aufschraubt und da Sensoren / Tasten / Platinen etc. tauscht wenn nötig.

@jtsn: Bist doch in pianoforum angemeldet? frag doch KawaiJames mal dazu.
 
J
jtsn
Guest
Dies wäre ja gerade hinsichtlich von Preisen bis zu 10 tausend Euro und mehr für Digitalflügel , aber auch schon für die Flagschiffe wie CS 10 oder CLP 585 oder NU 1
Na und? Auch hochpreisige Digis sind immer noch billig verglichen mit Klavieren. Gerade ein Digitalflügel kostet nur ein Bruchteil eines deutschen Markenprodukts. Natürlich muß man da Abstriche bei der Lebensdauer hinnehmen, dafür spart man die Stimmkosten. ;-)

Ich gehe auch sehr davon aus mein Kawai CS 9 auch noch in vielen Jahren, 10+ noch spielen zu können oder zumindest dann auch noch instandsetzen lassen zu können, wenn Defekte auftreten sollten.
Kennst du schon den Klavierbauer, der das macht? ;-)

Man kann natürlich immer Pech haben nach der Garantie, aber bevor man wilde Mutmaßungen anstellt, sollte man gff. einfach mal direkt Yamaha / Roland / Kawai fragen, wie lange die Digis in gewissen Preisklassen reparieren.
Solange es Ersatzteile gibt. Und diese gibt es wie bei anderer Unterhaltungselektronik in der Regel so lange, wie das jeweilige Modell in Produktion bleibt. Wenn die Anlagen abgebaut und auf die Nachfolgemodelle umgerüstet sind, dann war's das halt.

https://www.clavio.de/klavierforum/threads/sustain-pedal-macht-knack-fuer-digitale-pianos.19718/
 
Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.824
Reaktionen
3.545
Es wäre nett, wenn auf meine Frage(n) eingegangen wird und nicht über die Lebensdauer von Digitalpianos diskutiert wird :)

Das könnte man hier

https://www.clavio.de/klavierforum/threads/welche-lebensdauer-hat-ein-digitalpiano.17199/

Oder in einem der anderen 100 Beiträge in diversen Foren dazu weiter diskutieren :)

So wie deine Frage auch ;) Beliebte Daily Question: Welches Digi kaufe ich unter 1500 *g*

Ich würde immer auf beste Mechanik gehen, Klang ist zwar auch irgendwie wichtig, aber kannste später jederzeit mit MIDI aufpeppen. Also CA 15 dann wohl, wenns zum CA67 finanziell nicht reicht und Du nun doch kein Stage willst...wo das ES-7 emfohlen wurde.
 
M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
Das ES-7 war in mehrfacher Hinsicht nichts für mich :)
 
M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
Gibt es auch noch alternativen zum Kawai CA 15 bis ~2100€

Hätte vielleicht das Ca65 in betracht gezogen, habe aber zweifel das noch bei örtlichen Händlern zu bekommen, da es ja langsam durch das teurere CA 67 ersetzt wird (so wie ich das bisher mitgekriegt habe).
Danke im voraus :)
 
Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.824
Reaktionen
3.545
Gibt es auch noch alternativen zum Kawai CA 15 bis ~2100€

Hätte vielleicht das Ca65 in betracht gezogen, habe aber zweifel das noch bei örtlichen Händlern zu bekommen, da es ja langsam durch das teurere CA 67 ersetzt wird (so wie ich das bisher mitgekriegt habe).
Danke im voraus :)
Ca 17 kommt evtl zur Musikmesse in paar Tagen raus.
 
M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
Danke für die Antworten.
Wäre halt nur die frage, was "besser ist", CA 17 oder CA 65. Aber ich glaube, dass kann mir hier keine beantworten.
 
Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.824
Reaktionen
3.545
Woher hast du nochmal die Info zum CA 17?

Gerüchteküche pianoworld...beim CA67/97 lag sie richtig :)

http://www.pianoworld.com/forum/ubb...WAI_ca-17,_look_what_i_found.html#Post2406497

Ob das nun besser oder schlechter ist weiß ich nicht, es ist zumindest ggf. in wenigen Tagen eine Option, welche andere ältere Geräte verbilligt oder neue Auswahl-Möglichkeiten bietet.
Deshalb hab ichs kurz erwähnt.
 
J
jtsn
Guest
Geh mal davon aus, daß das CA17 noch teurer wird, wenn Kawai schreibt "unter 2000 €".
 

M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
So, hier mal ein kurzes Update:
Nach langem langem suchen habe ich letztendlich doch noch einen Händler gefunden, der ein CA 65 hatte, sogar 100€ weniger als der Normalpreis.
Habe es im Bundle bestellt mit so nem Billigstuhl und eine Woche nach der Bestellung (gab Probleme) kams dann auch an.
Ist seit gestern schon aufgebaut und ich hab meinen Spaß damit, danke für die Hilfe :super:
 
Gabriel Mueller Piano
Gabriel Mueller Piano
Dabei seit
29. Feb. 2020
Beiträge
134
Reaktionen
49
Ich denke, mehr als 3-5 Jahre wirst du bei einem DIgi nicht einkalkulieren können. Dann ist Mechanik fertig und das Ausfallrisiko der Elektronik steigt exponentiell.
Bin ich nicht deiner Meinung. Ich hatte ein Arius epiano für 800€ . Ich hatte es 8 Jahre lang und habe es dann weiter verkauft. Es war nie kaputt und war wie neu obwohl 2 Personen täglich drauf gespielt haben
 
 

Top Bottom