Die schönste Musik der Welt...!

  • Ersteller des Themas Dreiklang
  • Erstellungsdatum
Dreiklang
Dreiklang
Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.590
Reaktionen
1.169
Hallo liebe Diskutanten und -innen,

und musikalischen "Brüder (und Schwestern) im Geiste"...! ;)

Wie finden wir sie: die schönste Musik der Welt...? In Abermillionen von Musikstücken rund um den Globus, in hunderten von Interpretationen klassischer Werke...?

Welche davon sind musikalisch "hui", und welche eher "bäh!"...?

Daß es gute und schlechte Interpretationen, und auch Kompositionen, und Musik allgemein, gibt, dürfte unbestritten sein.

Nur - welche dieser Allerbesten verdienen wirklich die "Krone der Musik"...?

Die Auszeichnung "geprüfte musikalische Qualität - empfehlenswert für jedermann"?

Ach ja - und natürlich müßte es auch irgendwie bewiesen werden, daß ein Musikstück diese Auszeichnung zurecht tragen darf.

---

Es geht nur um Tonträgeraufzeichnungen. Alles andere macht keinen Wert - schließlich soll man diese Musik dann ja auch jederzeit genießen können :D

Fröhliches Diskutieren!
Dreiklang
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.559
Reaktionen
18.850
Es geht nur um Tonträgeraufzeichnungen. Alles andere macht keinen Wert - schließlich soll man diese Musik dann ja auch jederzeit genießen können :D
http://petrucci.mus.auth.gr/imglnks...P17351-Verdi_-_Aida_-_Act_IV__full_score_.pdf
(ab Seite 413 der Partitur bzw. Seite 70 der pdf-Datei des vierten Akts)

Luciano Pavarotti - Maria Chiara - AIDA - Finale - Scala Milano - Lorin Maazel. 1986 - YouTube

...was solls da zu beweisen geben? hören genügt hier völlig ;)
 
Dreiklang
Dreiklang
Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.590
Reaktionen
1.169
Eine gefährliche Suche, wenn sie erfolgreich ist, willst Du vielleicht nie mehr zweite Liga hören :D Du hast dann aber mein Mitgefühl :D

Ich spreche der "zweiten Liga" nicht ihre Existenzberechtigung ab! :p

Ich gebe aber gerne zu, daß mich zumeist nur die erste Liga interessiert, in diesem Faden hier sowieso. Gerade bei einer Ware wie Musik, bei der das beste auf CD oft nicht mehr kostet als etwas schlechtes :cool:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dreiklang
Dreiklang
Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.590
Reaktionen
1.169

Nun ist aber die Oper nicht ganz unumstritten - bei unserem Opernfaden können sich "nur" 50% der Abstimmenden für diese Musikgattung begeistern.

Eines, das mich persönlich an der Oper stört, ist, daß die Stimme nur wie ein kunstvolles "Instrument unter vielen" im Orchester eingesetzt wird.

Die menschliche Stimme sollte aber meiner Meinung nach die Königin der Musik selbst sein. Bei der Popmusik z.B. kommt sie zu diesem, wenn man so will, "Geburtsrecht" ;)
 
Troubadix
Troubadix
Dorfpolizist
Dabei seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.503
Troubadix
Troubadix
Dorfpolizist
Dabei seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.503
Eines, das mich persönlich an der Oper stört, ist, daß die Stimme nur wie ein kunstvolles "Instrument unter vielen" im Orchester eingesetzt wird.

Die menschliche Stimme sollte aber meiner Meinung nach die Königin der Musik selbst sein. Bei der Popmusik z.B. kommt sie zu diesem, wenn man so will, "Geburtsrecht" ;)

:shock: Ich kann dir nicht ganz folgen. Bei den Opern, die ich kenne, ist das anders. Gerade bei Puccini oder Verdi ist doch eindeutig die Stimme die Königin der Musik!

Viele Grüße!
 
C
chiarina
Guest
Ich kann dir auch nicht folgen, lieber Dreiklang! :) Wenn du dir Rolfs Klangbeispiel anhörst, wirst du hören, wie sehr die beiden Stimmen im Vordergrund stehen.

"Als Arie (italienisch aria, französisch und englisch air = Lied) bezeichnet man einen Sologesang mit Instrumentalbegleitung."

aus Die Arie | wissen.de

Was ist denn bei einem Popsong so anders, wenn man von der völlig unterschiedlichen Musikrichtung mal absieht?

Liebe Grüße

chiarina

P.S.: Ach so, eines der schönsten Stücke, die mich persönlich ungeheuer anrühren, ist der zweite Satz des e-moll-Konzertes von Chopin in der Interpretation von Martha Argerich (die erste Aufnahme!).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Moderato
Moderato
Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.051
Reaktionen
2.392
...Was ist denn bei einem Popsong so anders...

Beim Popsong steht die Stimme nicht an vorderster Stelle, sondern die instrumentelle Begleitung sowie der Mann am Mischpult samt allen möglichen Effekten.
Ist jetzt etwas gewagt von mir, da ich mich nicht wirklich auskenne. Aber wenn man mal einen Popsänger ohne Mikro und Begleitung gehört hat.....
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.669
Reaktionen
14.638
Ich finde die Frage ein bisschen unsinnig - es gibt ja auch nicht das beste Essen der Welt.

Überirdisch kann musik allerdings durchaus sein - ein Beispiel dafür wäre z.B. "Une barque sur l'océan" von Ravel (hab in YouTube bisher noch keine wirklich schöne Aufnahme gefunden).
Unterirdisch kann Musik auch sein. Eine solche kann sogar jeder persönlich herstellen :D

Ansonsten wird sich eine schönste Musik niemals ermitteln lassen, nicht mal, wenn man objektive Kriterien festlegen würde. Denn diese Objektivität würde auch wiederum nur in einem einzelnen Kulturkreis gelten...
 
Dreiklang
Dreiklang
Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.590
Reaktionen
1.169
Was ist denn bei einem Popsong so anders, wenn man von der völlig unterschiedlichen Musikrichtung mal absieht?

Der Stimme, und dem Gesang, wird bei (guter) Popmusik nicht ihre Natürlichkeit genommen, durch gekünstelte Effekte, wie ich sie bei der Oper sehe.

Vielleicht könnte man es auch so ausdrücken: wenn sich jemand auf eine Bühne stellen würde und singen, würden die meisten Menschen es eben anders als in Oper machen.

"Schöner Gesang" klingt für mich anders, natürlicher.

Ich singe ja auch selber. Aber ich käme nicht ansatzweise auf die Idee, so artikuliert wie in der Oper zu singen.
 
Destenay
Destenay
Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.498
Hallo liebe Diskutanten und -innen,

und musikalischen "Brüder (und Schwestern) im Geiste"...! ;)

Wie finden wir sie: die schönste Musik der Welt...? In Abermillionen von Musikstücken rund um den Globus, in hunderten von Interpretationen klassischer Werke...?

Welche davon sind musikalisch "hui", und welche eher "bäh!"...?

Daß es gute und schlechte Interpretationen, und auch Kompositionen, und Musik allgemein, gibt, dürfte unbestritten sein.

Nur - welche dieser Allerbesten verdienen wirklich die "Krone der Musik"...?

Die Auszeichnung "geprüfte musikalische Qualität - empfehlenswert für jedermann"?

Ach ja - und natürlich müßte es auch irgendwie bewiesen werden, daß ein Musikstück diese Auszeichnung zurecht tragen darf.

---

Es geht nur um Tonträgeraufzeichnungen. Alles andere macht keinen Wert - schließlich soll man diese Musik dann ja auch jederzeit genießen können :

Fröhliches Diskutieren!
Dreiklang

Lieber Dreiklang, ich habe mich schon lange nicht mehr so amüsiert, mach weiter so ein richtiger Haydenspass. Eine Frage: an was erkennt man einen musikalischen Hofnarr, aber bitte mit Beweis :D:D:D

Cordialement
Destenay
 
Dreiklang
Dreiklang
Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.590
Reaktionen
1.169
Ich finde die Frage ein bisschen unsinnig - es gibt ja auch nicht das beste Essen der Welt.

Aber es gibt genetisch festgelegte Präferenzen für Geschmack und Konsistenz für Nahrung. Z.B. lieben die Menschen Süßes, es sei denn, das wurde ihnen kulturell weggeprägt.

Ebenso ist Salz ganz offenbar sehr wichtig für den Menschen - also haben wir einen Geschmackssinn dafür, und manchmal haben wir "Hunger auf was salziges".

Und es gibt eine ganze Menge Geschmäcker und Gerüche, die wir instinktiv (und zurecht) ablehnen, weil sie mit verdorbenen Nahrungsmitteln und/oder gesundheitlichen Risiken verbunden sind.

---

In der Musik ist es ähnlich: es gibt offenbar genetisch codierte "Empfänger" in uns für Rhythmik, Melodik, sogar Harmonik - die drei Hauptbestandteile jeder Musik.

Daneben gibt es genetisch-musikalische Ur-Erfahrungen: Schreiweinen eines Kindes, Wehklagen, Freudenrufe, Suchrufe, Donnergrollen u.v.a.m.

Musik, die den Menschen richtig gekonnt auf diesen Ebenen anzusprechen vermag, wirkt auf viele Menschen. Musik, die auf viele Menschen stark wirken kann, würde zur "schönsten Musik der Welt" gehören.

Ob ein Konzert X qualitativ hochwertiger ist als ein Konzert Y, darüber mögen sich die Fachleute streiten. Aber ob dessen Interpretation "schöner" ist oder nicht, vielleicht brauchen wir dazu andere Kriterien...?

Wieviele Musikexperten sind z.B. in der Klassik wie auch im Pop wirklich zuhause?
Die meisten wohl doch nur in der Kunstmusik, und beschränken sich auch darauf. Oder täusche ich mich da?

Und ich denke, beide Musikrichtungen haben hervorragendes zuwege gebracht. Wohl noch einige mehr: Folk, Jazz, ...
 
 

Top Bottom