Denkwürdige Sprüche Eurer KL

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Gernot, 6. Jan. 2018.

  1. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.463
    Na, da treffen ja die richtigen zwei Blödsinnsargumente aufeinander... So hat tatsächlich Deine KL das begründet? "Wenn etwas kein Stück ist, wird es ohne Pedal gespielt"? Facepalm.
     
    Peter gefällt das.
  2. Pedall
    Offline

    Pedall

    Beiträge:
    528
    [​IMG]
     
  3. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    6.463
    Da wird nichts kaschiert. Es klingt ja gar nicht "besser" - er vernebelt nur alles derart, dass er in der Lage ist, sich einzubilden, es klinge ganz gut.
     
  4. Katynka
    Offline

    Katynka

    Beiträge:
    15
    "Nimm diesen Fingersatz hier der ist bequem auch wenn du das Legato nicht einhälst, das merken die Zuhörer eh nicht"
    :-D
     
    Gernot gefällt das.
  5. Babsbara
    Offline

    Babsbara

    Beiträge:
    329
    Nicht von meinem Klavierlehrer, aber gerade gestern von meinem Cellolehrer:

    "Das war schon sehr gut - bis auf die Fehler." :konfus:

    LG,
    Babs
     
    Leb, backstein123 und Gernot gefällt das.
  6. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.027
    Mein erster KL hat einiges versaut, er hat mich z.B. zur Elise ermuntert, das war mein erstes Stück am Klavier!

    Für die Sommerferien 2011 (danach hatte ich erst mit dem Klavier spielen begonnen, vorher drei Monate Keyboard) hat er mir aufgetragen, die C-Dur Tonleiter in Triolen mit 140 bpm zu spielen.
    :dizzy:

    Mein zweiter KL musste dann viel Mühe und unendliche Geduld aufwenden, um mir diese ganzen Unsitten wieder auszutreiben. Es hat ihn und mich viel Nerven gekostet.

    Seine Anmerkungen haben mir sehr geholfen und etwa nach einem halben Jahr habe ich diese zu Papier gebracht, ausgedruckt und laminiert. Dieser Zettel stand immer an der Seite auf dem Notenpult. Seine weisen Sprüche habe ich immer wieder gelesen, wenn der Frust überhand genommen hat. Seine Weisheiten sind zu schade, um in der Schublade oder auf der Festplatte zu verschwinden. Vielleicht helfen sie dem ein oder anderen aus einer Schaffenskrise hinaus.


    Mot.png
     
  7. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    896
    @Marlene
    Leider kann man aus Deiner Liste nicht automatisch zitieren, aber die Stelle mit dem Ehrgeiz ist goldig und gerade für perfektionistisch veranlagte Naturen (hihi, ich spreche aus eigener Erfahrung) von enormer Wichtigkeit. Und es betrifft nicht nur das Musikmachen, sondern auch andere Lebensbereiche.
     
    Debösi und backstein123 gefällt das.
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.027
    Das ist so beabsichtigt, denn ich finde, dass diese Weisheiten für sich alleine sprechen (sollten).
     
  9. Musikhasser
    Offline

    Musikhasser

    Beiträge:
    25
    Omfg....

    In Durststrecken dran bleiben und gut is....
     
  10. backstein123
    Offline

    backstein123

    Beiträge:
    234
    Mein Lehrer gestern, nach dem wir mit 6.Ecossaisen von Beethoven angefahren haben :
    ".... Da sehen Sie wieder, dass Beethoven das Klavier spielen an kleinen, strukturiert Einheiten gelernt hat. Was sollte er auch sonst tun? Beethoven Sonaten gab es ja noch nicht."
    Von der Logik war ich geplättet
     
    Gernot und Babsbara gefällt das.
  11. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    6.403
    Völlig zurecht. Die Ecossaisen sind höchstwahrscheinlich 1806 entstanden (Erstdruck: 1807) - da hatte Beethoven bereits 23 seiner Klaviersonaten vollendet - also alle bis hin zur Appassionata.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2018
    Babsbara und backstein123 gefällt das.
  12. backstein123
    Offline

    backstein123

    Beiträge:
    234
    So ein Schelm! :idee:
    Dann hätte er ja doch etwas schöneres als solche Bauern Musik komponieren können.
    Wehe das erfährt mein KL am Mittwoch:-((:-D
     
  13. Rheinkultur
    Offline

    Rheinkultur

    Beiträge:
    7.372
    Auf dem Notenpult lag die Notenausgabe der Chopin-Balladen - eine hatte ich gerade in Arbeit und der Herr Professor unterbrach mein Spiel irgendwo auf der vierten Seite: Danke, genügt fürs erste. Ohne weiteren Kommentar nahm er ein kleines Buch aus dem Regal, schlug es auf, nahm ein Heft zur Hand, in das er mir immer Aufgaben und Studieranweisungen eintrug, und begann zu schreiben. Als er fertig war, hielt er mir das Heft unter die Nase mit dem Hinweis, ich möge mir diese Aussage hinter die Ohren schreiben.

    Ich las: „Spiele im Takte, das Spiel mancher Virtuosen ähnelt dem Gang eines Betrunkenen. Solche nimm dir nicht zum Muster.“

    Diese Aussage entstammt einem wohlbekannten Regelwerk von Robert Schumann. Mein Lehrmeister segnete anderthalb Jahrhunderte später das Zeitliche. Recht hatten sie beide.

    LG von Rheinkultur
     
    Gernot gefällt das.
  14. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    4.600
    Ja, nicht so unregelmäßig!
     
  15. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    6.403
    Bei der Sprungstelle im Mephistowalzer:

    "This is pure passion, a one-night stand like no other in the world. Do you understand? You make it sound like sex after 20 years of marriage, where the main thing is that the sheets don't get stained."
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2018
    Leb, Rheinkultur, Gernot und 7 anderen gefällt das.
  16. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    280
    Die Bemerkungen gefallen mir. Außer der ersten Regel, die ich für mich nicht unterschreiben kann, werde ich mir den Rest gut merken.
     
  17. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    15.213
    Der Lehrer findet die genau richtigen Metaphern für Dich. :lol:
     
    Barratt und Stilblüte gefällt das.
  18. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    5.763
    Höhö, auch mal einen Spruch, ganz frisch reingekommen, der mich ein bisschen erstolzen ließ.

    Nach meiner Erläuterung, nach welchem inneren Konzept ich das Stück gestalte:

    "Mir ist aufgefallen, wie Du diese Stelle gespielt hast. Das habe ich noch nie so gehört. Aber ich finde es vollkommen überzeugend, was Du daraus gemacht hast, und nichts im Notentext spricht dagegen, sie so zu spielen. Echt schön..."

    :herz: [​IMG]
     
  19. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    15.213
    Fast auf´s Wort genau wurde mir das so auch mal gesagt (Arabesque Nr1). Ich konnte das jedoch nicht so recht als Kompliment auffassen. :-D
     
  20. Babsbara
    Offline

    Babsbara

    Beiträge:
    329
    :lol: Ich hoffe, du warst da schon über 16!
     
    Leb gefällt das.