Buch zur (klassischen) Musikgeschichte

  • Ersteller des Themas Anticlock
  • Erstellungsdatum
A

Anticlock

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
32
Reaktionen
2
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem empfehlenswerten Werk zur Geschichte und Entwicklung der klassischen Musik von den Anfängen bis zur Gegenwart, auch gern mehrbändig.
Ich arbeite mich mithilfe von Krämers "Harmonielehre im Selbststudium" gerade in die Theorie ein, würde aber ergänzend auch gern mein historisches Wissen erweitern. Da wäre natürlich ein Buch, welches einem mit Hörbeispielen die Entwicklungen aufzeigt, am besten.
Die Auswahl ist einfach zu groß (z.B. classical.net: Classical Net - Books About Music - History), ich bräuchte hier Hilfe vom Fachmann.

Gruß,
Sven
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi, Wie wärs hiermit ( Hab erstmal nach Deutschen Büchern geschaut ):


Titel: Geschichte der Musik / erzählt von Arnold Werner-Jensen mit Ill. von Andrea Kuckelkorn
Sonst. Personen: Werner-Jensen, Arnold *1941-* ; Kuckelkorn, Andrea [Ill.]
Ort/Jahr: Mainz [u.a.] : Schott Music, 2008
Umfang: 330 S. : zahlr. Notenbsp. ; 245 mm x 173 mm + 1 Audio-CD
ISBN: 3-7957-0366-2, 978-3-7957-0366-0

Angaben zum Inhalt: Zitat aus Datenbank trotz Erwähnung des Namens "Heumann":

Diese Musikgeschichte setzt tiefer gehendes Interesse und ein gewisses Maß an musikalischen Grundkenntnissen voraus. Die Notenbeispiele sollte man lesen können und da Abbildungen rar sind, sollte man die wichtigsten Musikinstrumente und Ensemblestrukturen kennen. Als Zielgruppe werden Jugendliche ab 10 und Erwachsene genannt. Anders als Werner-Jensens Nachschlagewerke "Opernführer für junge Leute" und "Konzertführer ..." ist der vorliegende, fest gebundene und lesefreundlich gedruckte Band bewusst als Lesebuch konzipiert, das die Entwicklung der abendländischen Musik von ihren Anfängen bis in unsere Tage chronologisch und nach Gattungen gegliedert aufzeigt. Gestreift werden Jazz, Musical und Filmmusik, nicht aber Rock und Pop. Können die mit Computer gezeichneten Komponisten, Instrumente und Musikhäuser wenig überzeugen, so tragen die Notenbeispiele und die das Buch begleitenden fast 50 Hörproben auf beiliegender CD wesentlich zum Verständnis der kompositorischen Stilmittel bei. Aufbauend auf anschaulicheren Titeln wie Heumanns "Musikgeschichte für Kinder" empfohlen ab 12.
****

Oder hiermit:

Titel: Die Musik : 1000 Jahre illustrierte Musikgeschichte / mit einem Vorw. von Karl Böhm. [Aus dem Engl. übertr. und bearb. von Christian Barth ... Hrsg.: Victor Stevenson. Hauptverantwortlicher der Textbeitr.: Clive Unger-Hamilton ... Sonderbeitr. von John Bugden ... Überarb. und Aktualisierung: Eckart Bücken; Dieter Rex]

Sonst. Personen: Böhm, Karl [Hrsg.] ; Barth, Christian [Bearb.] ; Stevenson, Victor [Hrsg.]
Ort/Jahr:Reichelsheim : Ed. XXL, 2000
Umfang: 256 S. : überw. Ill., Kt.
Anmerkung: Lizenz des Christian-Verl., München
ISBN:3-89736-304-6

***

Das erste hab ich nicht, ist aber dafür mit CD. Das zweite hab ich. Ist aber dafür ohne CD.

Viele Grüße, Olli !
 
A

Anticlock

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
32
Reaktionen
2
Danke für die Vorschläge, Olli!
...aber es soll sich wirklich auf "klassische" (im weitesten Sinne) Musik beschränken und die Empfehlung möglichst auf eigener Lektüre basieren, also praktisch eine Rezension.
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hmm ;) da kann ich nur mit dem zweiten dienen - und das ist geil. ;)

Aber es hat, wie gesagt, keine CD oder anderweitige Tonbeispiele dabei.

Wundert mich allerdings auch etwas, dass es - vorsichtig gesagt, und "anscheinend" mit dazu, sehr wenige solcher Medienpakete auf DEUTSCH zu geben scheint. Z.B. gibt es ja zu den Harenberg Musikführern ( Konzert, Kammermusik, Oper, Klavier ) CD-Boxen separat, aber z.B. der Klaviermusikführer ist eher werklastig ( den hab ich, aber die CDs nicht ) und nicht so geschichtslastig, neulich hatten wir eine ähnliche Frage zu Bach / Geschichte, und da sind 3 Seiten history und 20 Seiten Werketext drin, zum Beispiel ), also würd ich sagen: Warten wir mal ab, vielleicht kommt ja noch was !

Viele Grüße, Olli !
 
 

Top Bottom