Bravourstücke

Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.667
Reaktionen
14.638
Ich möchte hier eine Sammlung von hübschen, kleinen Bravourstücken eröffnen, gerne auf hohem Niveau. Also Zugaben, besondere Bonbons, auch als Sträuße im Klavierabend vorstellbar :-D

Natürlich zählen beinahe sämtliche Etüden bekannter bis mäßig bekannter Klavierkomponisten dazu, aber das schöne ist ja gerade, nicht immer nur auf dem aller geradesten Weg zu bleiben.
Kann gut sein, dass es so einen Faden schon gab, vielleicht sogar von mir selbst, finde ich aber nicht mehr.
Also: Kurz (bis 5 min ca.), spritzig, flirrig, überraschend, rasend und virtuos. Sparkling, sozusagen.

MacDowell: Hexentanz Dohnanyi: Etüde Capriccio Mendelssohn: Spinnerlied Rimskij-Korsakov: Der Hummelflug
Bitte um weitere Vorschläge, am besten mit Link :)
 
  • Like
Reaktionen: LMG
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.985
Reaktionen
20.669
Das hier spiele ich sehr gerne, und ganz besonders mag ich das Ave Maria-Zitat am Ende. Besonders schwierig ist das Stück nicht, aber wunderschön:


LG, Mick
 
Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.816
Reaktionen
3.524
Das ist ja so ziemlich die schlechteste Aufnahme des Hummelfluges die ich je gehört habe?!
Also ich hör da keine Hummel fliegen, oder eine etwas betrunkene evtl.

Ich finde nur seine Fingerlänge wirklich beeindruckend, sein Mittelfinger sieht aus wie von E.T. ...das ist sicher fast ein Handcap.
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.985
Reaktionen
20.669
Bekanntere Sachen, die mir noch einfallen:

Ravel Sonatine (3. Satz)
Liszt Gnomenreigen

und noch ein paar unbekannte Sachen:



 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.558
Reaktionen
18.850
Ornstein: a la Chinoise
Moszkowski: Etincelles
Prokovev: Suggestion diabolique
Debussy: feu d´artifice
Wagner/Tausig: Walkürenritt
Wagner/Brassin: Wotans Abschied undFeuerzauber
Tschaikowski/Papst: Dornröschenparaphrase
Mussorgski/Rachmaninov: Gopak
...gibt noch viel viel mehr
 
DonBos
DonBos
Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.260
Reaktionen
1.046
Relativ ausgefallen und auf spieltechnisch hohem Niveau, aber durchaus bravourös ist zum Beispiel auch diese Transkription:

Nachtrag: Mir ist eingefallen, dass du (Stilblüte) ja auch Toccaten recht gern magst. Von demher könnte vielleicht auch die Toccata von Poulenc hier interessant sein (die Toccata beginnt im Video ca. bei 6:50, da musst du von Hand hinklicken - ich habe es mit der neuen Forensoftware leider nicht geschafft, einen Direktlink zur richtigen Stelle im Video zu erstellen, tut mir leid):
(Wenn man auf Youtube bisschen weitersucht, hat wohl auch schon Horowitz diese Toccata mal als Zugabe verwendet.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tastenjunkie
Tastenjunkie
Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Seit ich mir mit 13 meine 1. CD gekauft habe, wäre das hier mein Wunsch-Bravour-Stück, wenn ich denn jemals in der Lage wäre, es spielen können zu täten:
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.466
Reaktionen
12.298
Passend zur Jahreszeit:

Sindings Frühlingsrauschen.

 
W
Wutz
Dabei seit
21. März 2014
Beiträge
113
Reaktionen
36
Mir viel spontan dieses Stück von Liszt ein:
 
thomas 1966
thomas 1966
Dabei seit
11. Aug. 2013
Beiträge
2.197
Reaktionen
2.329
Ich hab's gerade versucht zu spielen. Auf meinem Flügel mit wiener Mechanik hab ich es nicht geschafft. :-)
 

LMG
LMG
Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
777
Gestatten ?
( Das folgende Werk ist nat. keine Zugabe. Es wäre ein Haupt-Werk als Höhepunkt. )

Name des Werkes: El Cocoye, Grande Caprice Cubain di bravura (Gemäß Stilblütes Threadfrage :blume: )

Komponist: Louis Moreau Gottschalk. Opusnummer: 80.

Pianist im folgenden Video:
Antonio Iturrioz.


Die Noten gibts hier:

http://imslp.org/wiki/El_Cocoyé,_Op.80_(Gottschalk,_Louis_Moreau)

bzw. hier:

http://javanese.imslp.info/files/im...IBLEY1802.6885.66dd-39087012346864_Cocoye.pdf

______________________

Viele Grüße von: Olli! :bye:
 
pianochris66
pianochris66
Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.686
Reaktionen
11.329
Hier kommt Nachschub für die Süchtigen nach Bravourstücken:-):


 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.558
Reaktionen
18.850
nein
hähä
...
warum?
Also: Kurz (bis 5 min ca.), spritzig, flirrig, überraschend, rasend und virtuos. Sparkling, sozusagen.

...LMG, die "große" (?) kubanische Bravourcaprice ist, wie so vieles von Gottschalk, viel zu lang :-D:-D

natürlich gibt´s vom "Kreolen" Bravourpiecen, die innerhalb von 5min Dauer liegen - aber diese mitzuteilen, ist Aufgabe unseres Gottschalk-Fans ;-):-)
 
Rheinkultur
Rheinkultur
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.913
Reaktionen
9.209
Da gibt's doch so eine kleine Sammlung, in der der Übertitel Programm ist:


Konzipiert ist der Zyklus für den Einsatz als Zugabe nach einem hoffentlich gut und erfolgreich verlaufenen Klavierabend - wenn fünfmal nach einer Zugabe gerufen wird, kann man das Opus nacheinander komplett darbieten.

Nicht verwunderlich: Francaix war nicht nur ein brillanter Pianist, sondern auch seine Kompositionen bestechen durch Klangsinn und Spritzigkeit. Sehr lohnend und wirkungsvoll - hätte ich häufiger Gelegenheit, solistisch zu konzertieren, hätte ich das Werk sicherlich im Repertoire (von seinen Kammermusikwerken hatte ich schon mal das eine oder andere zu spielen).

LG von Rheinkultur
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.985
Reaktionen
20.669
nein
hähä
...
warum?


...LMG, die "große" (?) kubanische Bravourcaprice ist, wie so vieles von Gottschalk, viel zu lang :-D:-D

natürlich gibt´s vom "Kreolen" Bravourpiecen, die innerhalb von 5min Dauer liegen - aber diese mitzuteilen, ist Aufgabe unseres Gottschalk-Fans ;-):-)

Wobei dem kubanischen Ding ein paar großzügige Striche durchaus gut tun würden. Und dann käme man bequem auf 5 Minuten.

LG, Mick
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.985
Reaktionen
20.669
Da gibt's doch so eine kleine Sammlung, in der der Übertitel Programm ist:


Konzipiert ist der Zyklus für den Einsatz als Zugabe nach einem hoffentlich gut und erfolgreich verlaufenen Klavierabend - wenn fünfmal nach einer Zugabe gerufen wird, kann man das Opus nacheinander komplett darbieten.

Nicht verwunderlich: Francaix war nicht nur ein brillanter Pianist, sondern auch seine Kompositionen bestechen durch Klangsinn und Spritzigkeit. Sehr lohnend und wirkungsvoll - hätte ich häufiger Gelegenheit, solistisch zu konzertieren, hätte ich das Werk sicherlich im Repertoire (von seinen Kammermusikwerken hatte ich schon mal das eine oder andere zu spielen).

LG von Rheinkultur

Oder wie wär's mit den "6 Encores" von Berio? :bye::bye:

LG, Mick
 
LMG
LMG
Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
777

Dooch, Rolf, DU gestattest. Und Stilblüte auch.

Warum?

El Cocoye hat "di bravura" im Titel, und Eure alle nicht, hehe:-)

Außerdem kann Stilblüte es ja verwerfen oder wegschmeißen - mir doch egal.:herz:

Sind ja schon viele andere kürzere Stücke genannt worden.

hmm..aber jetzt, wo Du es sagst: Da fallen mir noch 2 Etüden von Gottschalk ein, beide hatte ich schonmal verlinkt:

Die eine ist Gottschalks berühmte Etüde namens "Tremolo", hier gespielt 4- händig (arr.), von Eugene List und Cary Lewis:


Die 2- Hand - Version ist nat. ebenfalls relevant, denn die könnt Ihr ja alle spielen, denn Ihr seid ja sehr gut, alle, und davon gibts die Noten hier:

http://imslp.org/wiki/Tremolo,_Op.58_(Gottschalk,_Louis_Moreau)

bzw. hier:

http://petrucci.mus.auth.gr/imglnks...BLEY1802.6870.a85d-39087012347037_Tremolo.pdf

___________________________

Die zweite Etüde heißt "Manchega", hier gespielt von Cecile Licad:


Die Noten gibts hier

http://imslp.org/wiki/Manchega,_Op.38_(Gottschalk,_Louis_Moreau)

bzw. hier:

http://petrucci.mus.auth.gr/imglnks...LEY1802.6921.193c-39087012346948_Manchega.pdf

____________________________

Verletzt Euch nicht beim Spielen, von z.B. Tremolo, oder El Cocoye, bitte. Ich wäre untröstlich :cry2:

LG, Olli :drink::drink::drink:
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.985
Reaktionen
20.669
So'n richtiger Fingerbrecher wäre noch die Schumann-Toccata. :dizzy:
 
 

Top Bottom