Bach interpretieren - Literaturtip

  • Ersteller des Themas koelnklavier
  • Erstellungsdatum
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
xxxxxxxxxx
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mindenblues

Mindenblues

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
105
Es ist bestimmt ein interessantes Buch, und wenn sowas mir in die Hände fallen würde, würde ich es mir auch zulegen.

Nur, in den letzten Jahrzehnten hat sich Dramatisches ereignet bzgl. Orgelinterpretation barocker Werke, ebenso was die kammermusikalische Aufführungspraxis angeht (nicht nur Instrumentenwahl und Orchester- und Chorgröße, sondern auch Interpretation). Noch vor ein paar Jahrzehnten hat man gerne romantisch klangschwelgerisch gespielt und gesungen, ein Buch von 1970 kann da auf der einen oder anderen Seite stehen sozusagen...
Von daher ist meine Prognose, dass auch die Aufführungspraxis für die "Clavierkompositionen" von Bach in Zukunft stärker an den historischen Dokumenten orientieren wird und von der Forschung profitieren wird, um näher dran zu sein, wie man damals musizierte. Wie mir scheint, tat man das vor allem mit viel Schwung und Drive und weniger pompös.

Von daher würde ich solche Bücher auch mit kritischer Distanz lesen.
 
 

Top Bottom