Yamaha - b-Serie

B

Bria

Dabei seit
März 2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

nachdem es im Studium zunehmend stressiger wird (ich studiere Klavier), habe ich beschlossen, mir endlich ein eigenes Klavier zuzulegen.
Das Ganze soll jetzt ziemlich schnell gehen, da ich kaum mehr zum üben komme - nicht gerade das Wahre ;)

Also war ich heute bei unserem langjährigen Klavierhaus und habe mich nach Möglichkeiten erkundigt. Mir wurde die b-Serie von Yamaha ans Herz gelegt, da erschwinglich, gute Qualität und gutes Silent-Systen, falls gewünscht. Ersteres und letzteres habe ich schon öfter gehört, aber wie sieht es mit dem wichtigsten Punkt aus - Klang und Qualität?
Beim anspielen hat es sich eigentlich ganz gut angehört und angefühlt, aber ich weiß, dass der erste Eindruck oft täuscht. Seltsamerweise fand ich den Klang vom günstigeren b1 besser als den des b2... ein Punkt, der mich etwas irritiert ;)

Es ist noch keine Entscheidung gefallen und das Klavierhaus hat mir auch versprochen, sich noch nach gebrauchten Klavieren und anderen Möglichkeiten umzusehen. Aber ich dachte, dass es nicht schaden kann hier mal zu fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit den Klavieren gemacht hat.
Natürlich ist mein preislicher Rahmen auch stark beengt - ich habe kein eigenes Einkommen und das Klavier müsste von meinem Ersparten finanziert werden. Besonders große Sprünge sind also nicht drin, wobei ich mir natürlich auch etwas von meinen Eltern leihen könnte, wenn es sich den wirklich lohnen sollte.
 
G

Gerbel

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
109
Reaktionen
6
Also wenn ein Silentsystem ein ausschlaggebendes Argument ist, würde ich persönlich bei Yamaha oder Kawai bleiben. Beide Systeme sind sehr gut.

Die B-Serie ist meiner meinung nach ein günstiges und gutes Klavier. Nicht mehr und nicht weniger. Für die nächsten Jahre (also bis zum Ende des Studiums) wird es auf jeden Fall reichen. Deine Ansprüche werden im Laufe der Zeit bestimmt steigen und so wirst Du langfristig bestimmt etwas Besseres suchen.
Als Silent gibts ja noch das Kawai K2-ATX. Habe ich gerade am Wochenende mal angespielt, da ich das Silentsystem mal testen wollte.
Ich finde es lässt sich etwas leichter spielen als das Yamaha. Das Silentsystem klingt sehr gut. Im direkten Klangvergleich ohne Silent würde ich mal behaupten es klingt etwas weicher als ein Yamaha und passt besser zu klassischen Stücken.

Wie hoch ist denn Dein maximaler Preis??
 
B

Bria

Dabei seit
März 2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hm, ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob ich ein silent-system möchte oder nicht. Einerseits ists natürlich klasse und später eventuell auch leichter, das Klavier zu verkaufen. Andererseits ists einfach eine Stange Geld, die ich mir nicht unbedingt leisten kann.
Mein momentanes Budget liegt bei 3-4tausend, wobei ich, wie gesagt, noch etwas leihen könnte und das wahrscheinlich auch muss. Allerdings liegt das Kawai dann schon etwas über meinem angepeilten Budget.
Ich bin mittlerweile im vierten Semester, das Klavier soll also für die nächsten zweieinhalb Jahre gebraucht werden. Eventuell natürlich auch später noch, ich weiß natürlich noch nicht wies nach dem Studium weitergeht. Ich werde aber definitiv kein Aufbaustudium für Klavier machen, das ist klar.
 
J

Juergen

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
27
Reaktionen
0
Überdenk noch mal Deine Kriterien

Hallo Bria

die Frage nach Klang und Qualität der Yamaha B Serie ...
Es ist die Einsteigerserie von Yamaha, nicht schlecht aber eher einfach.
Das Silentsystem könnte ein Kaufargument sein, aber wenn Du keins brauchst macht es wenig Sinn eins zu nehmen. Auch ein Silent System unterliegt einem gewissen Wertverlust, also beim Silentsystem vor allem in Richtung Wiederverkaufswert zu denken scheint mir nicht sinnvoll.
Spiel doch noch mehr Klaviere, auch bei anderen Händlern, damit Du ein Gefühl für den Klang bekommst und Deine Vorliebe finden kannst. Du schreibst, dass Du KLavier studierst. Was für Klaviere spielst Du im Studium ?

Viele Grüße

Jürgen
 
B

Bria

Dabei seit
März 2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ich hab auf jeden Fall noch vor, zu einem anderen Klavierhaus zu gehen, mal schauen was mir da empfohlen wird.
Momentan übe ich immer an der Hochschule, da haben wir eigentlich nur Flügel. Die wenigen Klaviere die es gibt werden eigentlich nicht an die Pianisten vergeben. Daheim hab ich ein Zimmermann und bin absolut unzufrieden, allerdings ist das Klavier auch schon 15 Jahre alt oder so.

Also verstehe ich das richtig, dass sie b-serie nicht unbedingt optimal ist. Was könnte man denn ansonsten in der Preisklasse empfehlen? Das ist hat wohl eher das Problem...
Mir ist klar, dass es für das Geld kein tolles Klavier geben wird, ich hoffe nur dass es gut genug ist dass mir der Spaß am Üben nicht vergeht ;)
 
J

Juergen

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
27
Reaktionen
0
Yamaha B Reihe

Hallo Bria

wir haben selber ein Yamaha B3 - ich mag auch den Klang und das Spielgefühl. Allerdings sind wir Anfänger und keine Musikstudenten und wir wollten ein Silent System. Daher sind die Voraussetzungen andere

Viele Grüße

Jürgen
 
G

Gerbel

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
109
Reaktionen
6
Also verstehe ich das richtig, dass sie b-serie nicht unbedingt optimal ist. Was könnte man denn ansonsten in der Preisklasse empfehlen? Das ist hat wohl eher das Problem...
Mir ist klar, dass es für das Geld kein tolles Klavier geben wird, ich hoffe nur dass es gut genug ist dass mir der Spaß am Üben nicht vergeht ;)
Daß die B-Serie nicht optimal ist hat niemand gesagt. Es ist halt eine Preis- Leistungsfrage. Für den gebotenen Preis bekommst Du ein gutes Klavier. Ähnlich wie bei Kawai und dem K2/K3. Wenn es ohne Silent sein soll, gibt es auch noch andere Hersteller. Vielleicht solltest Du wirklich mal die Zeit nehmen und andere Instrumente probespielen. Dann kannst Du auch für Dich ein angemessenes Instrument finden.
 
B

Bria

Dabei seit
März 2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hm, ich war jetzt in einem anderen Klavierhaus und auch hier wurden mir eigentlich nur Yamaha Instrumente gezeigt (abgesehen von 2 Ausnahmen, die aber nicht in Frage kamen), obwohl ich deutlich gesagt habe, dass ich auf das Silent-System nicht unbedingt angewiesen bin. Ist das gerade Mode oder ist das einfach nur Zufall...? Wenn ich ehrlich bin, habe ich dort aber auch gar keine anderen Klavier in der Preisklasse gesehen.
Ein drittes Haus ist mir in der näheren Umgebung gar nicht bekannt, wo ich noch mal Erkundigungen einziehen könnte. Vermutlich wird es also doch auf ein Yamaha hinauslaufen, aber vielleicht tut sich da ja noch was.
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Daheim hab ich ein Zimmermann und bin absolut unzufrieden, allerdings ist das Klavier auch schon 15 Jahre alt oder so.
Wenn Du absolut unzufrieden bist, ist das Zimmermann vermutlich älter als 15 Jahre und noch aus DDR-Produktion.

Ich kapiere nicht, warum man Dir in der Preisklasse von 4000,- Euro (ggfl. + zusätzlich was leihen) nur Yamahas anbietet, wenn Du kein Silent-System brauchst und Klavier studierts.
Da kämen von Yamaha nur einige wenige Modelle in Frage, die preislich auch eher gehoben sind.
Für Dein Budget sollten sich auch fantastische junge Deutsche Markenklaviere finden lassen, natürlich dann ohne Silent-System.
 
B

Bria

Dabei seit
März 2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
So, ich wollte euch nur noch kurz das Ergebnis mitteilen ;)

Am Samstag habe ich mich endgültig entschieden und ein viel teureres Klavier gekauft, als ich eigentlich wollte, aber meine Eltern meinten es sei besser so - und vermutlich haben sie auch Recht.
Entschieden habe ich mich letztendlich für ein Yamaha P-121, im Laden war ich damit eigentlich ziemlich zufrieden. Silent System hats auch, dieser neumoderne Schnickschnack mit Aufnahmesystem sogar :D, ich hoffe es wird mich nicht enttäuschen.
Mittwoch wirds geliefert, ich bin schon gespannt ob es in meinem kleinen Zimmer genausogut klingt wie im großen Klavierhaus.
 
J

JJJS

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Bria,

wir interessieren uns auch für das P121. Zu welchem Preis wurde es dir angeboten?:klavier:
 

K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Es kann nicht lange dauern, bis Ihr "ultimative Angebote" per PN bekommt.:rolleyes:
 
 

Top Bottom