Wie oft stimmen und von wem?

  • Ersteller des Themas Pianojayjay
  • Erstellungsdatum
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.100
Reaktionen
5.882
Mal eine Frage: wie oft lasst Ihr eure Instrumente stimmen und von wem? Klavierstimmer des vertrauen, unterschiedlich..?
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.071
Bisher war es immer der Vor"besitzer" meines Flügels, ein Herr im karierten Hemd, der 2x im Jahr durch Deutschland tourt...;-)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
2 x p.a. Vom "Karierten" ;-)
 
S

Styx

Guest
Ich stimm meine Kiste so immer mal alle paar Wochen.... :-D

Aber mal so nebenher - ein Klavier/Flügel sollte wenigstens einmal im Jahr gestimmt werden.

Viele Grüße

Styx
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.230
Reaktionen
403
Dann könnte er es ja gleich stimmen lassen :-)
 
S

Styx

Guest
Auf die Frage "wen" kann ich jetzt nicht weiter eingehen - es gibt durchaus so private Stimmer welche als arbeitslose Musiker sich durch Klavierstimmungen oder auch als Klavierhändler zu bereichern versuchen ohne diesbezüglich sonderliches Fachwissen aufzuweisen, und das Instrument durchaus beschädigen könnten.
Es gibt auf der anderen Seite allerdings "Nur Stimmer" welche durchaus gute Stimmungen ablegen.
Am sichersten ist es Klavierbauer aus Meisterwerkstätten zu beauftragen ( so man keine anderen kennt und vertraut) . Hier können kleinere Unregelmäßigkeiten bezüglich Intonation und Mechanik vor Ort gleich miterledigt werden.

Viele Grüße

Styx
 

GeraldF

GeraldF

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
267
Reaktionen
220
Wenn der Herr mit den karierten Hemden (wieso wird da eigentlich immer eine Singular-Form verwendet???) mal nicht unterwegs ist: bei einem lokalen Klavierhaus anrufen (möglichst eines das schon länger im Geschäft ist) und sich von denen jemand schicken lassen. Die reichen das sehr wahrscheinlich auch "nur" an jemanden weiter aber das ist dann jemand den sie kennen und der wahrscheinlich auch für sie im Laden stimmt. Oder andersrum: das Pianohaus kann es sich nicht leisten durch die schlechte Arbeit eines Stimmers an lokaler Reputation zu verlieren, also schicken sie jemanden der solide Arbeit macht.
 
S

Styx

Guest
Wenn es danach geht, kannst ein Klavier nach jedem spielen stimmen. Hier ist doch die Frage, ab wann empfindet man ein Klavier als verstimmt? Kleines Beispiel: Kunde hatte sein Klavier so um die 10 Jahre ned stimmen lassen und meinte dann : " viel wird ja nicht daran zu tun sein, klingt ja noch ganz gut" !!! Frag ned, wie lang ich daran gesessen bin, daß es wieder stimmte :puh:


Viele Grüße

Styx
 
 

Top Bottom