Welche Kopfhörer für Kawai mp-11?

  • Ersteller des Themas Klangpause
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    kawai kawai mp-11 kopfhörer
Klangpause

Klangpause

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
24
Reaktionen
12
Hallo, ich habe mir gestern ein Kawai mp-11 gekauft und bin bei der Kaufentscheidung der Kopfhörer noch ratlos. Ich würde gerne wissen, welche Kopfhörer ihr für mein Kawai empfehlen würdet.
Vielen Dank im Vorraus :musik:
 
Father

Father

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
671
Reaktionen
398
Keinen billigen, jedenfalls....

Beyer Dynamic (ich bevorzuge einen 880), einen guten AKG, oder einen Sennheiser. Am besten ausprobieren. Nicht nur der Klang, auch der Tragekomfort sollte kaufentscheidend sein. Wenn du dein Stagepiano ohne externe Wiedergabemöglichkeit betreibst, dann ganz besonders...
 
bluesman

bluesman

Dabei seit
März 2018
Beiträge
196
Reaktionen
156
Wenn deine Umgebung nichts von deinem Klavierspiel mitbekommen soll, würde ich zu einem „geschlossenen“ Kopfhörer raten. Ich bin mit dem Beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm, den ich schon viele Jahre benutze, sehr zufrieden. Falls du ihn auch gelegentlich an mobilen Geräten verwenden möchtest, würde ich noch die Vatiante mit 32 Ohm ausprobieren.

Ansonsten schließe ich mich @Father an: Keinen billigen und unbedingt auch auf den Tragekomfort achten.
 
Father

Father

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
671
Reaktionen
398
Wenn deine Umgebung nichts von deinem Klavierspiel mitbekommen soll, würde ich zu einem „geschlossenen“ Kopfhörer raten. Ich bin mit dem Beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm, den ich schon viele Jahre benutze, sehr zufrieden. Falls du ihn auch gelegentlich an mobilen Geräten verwenden möchtest, würde ich noch die Vatiante mit 32 Ohm ausprobieren.

Ansonsten schließe ich mich @Father an: Keinen billigen und unbedingt auch auf den Tragekomfort achten.
Das wollte ich auch erst erwähnen... Bei meinem Beyer DT880 Pro ist der Vorteil, dass ich Umgebungsgeräusche, wie z.B. das Telefon oder die Türklingel noch höre. Wenn Frau und Kinder aber zu Hause sind, dann stören die Umgebungsgeräusche schnell. Dann benutze ich bevorzugt auch meinen Beyer DT770 Pro. Der 880 ist aber bequemer als der 770. Zumindest auf meinem Schädel.... :004:
 
Holger

Holger

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Die Ohrpolster bei den Beyerdynamic sind die angenehmsten, die ich bisher getestet habe. Wenn man die Kopfhörer nicht für Mobilgeräte benutzen möchte, sondern vielleicht auch noch für eine Stereoanlage, kann man auch 250 Ohm nehmen. Man kann den Kopfhörerausgang am Kawai an hohe Impedanzen anpassen.
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
513
Reaktionen
283
Glückwunsch!
Das war bei mir damals auch in der engeren Wahl.
Zu meinem Kawai CA 97 benutze ich den Beyerdynamik DT1770 PRO
Bester Klang von allen von mir getesteten Kopfhörern.
Ist auch gut mit Handy oder HIFI Anlage und Computer.

Sehr praktisch ist auch das lange Kabel.
 
Father

Father

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
671
Reaktionen
398
Ach echt? Ich habe das MP10 aber dazu noch nix gelesen.
Es gibt, soweit ich es kenne, 2 Phonelevels. Zumindest bei unseren CA78 und CA67. Norm und High, glaube ich. Beim K200 ATX2 ist es wohl Low und Normal. Ich gehe davon aus, dass das hervorragende MP11 dieses ähnlich hat. Sollte unter dem Menü Phone Settings sein. Man kann dort ja auch noch andere Parameter wie offener oder geschlossener KH, sowie verschiedene Raunklänge einstellen. Hast du das im MP11 nicht?
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Ich nutze am Kawai-Digi derzeit einen Sony MDR-7605. Der klingt gut, ist schön leicht und dank Spiralkabel stolpersicher. Mit 63 Ohm Impedanz paßt er perfekt zu den bei Digis üblichen Kopfhörerausgängen.
 

Holger

Holger

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
676
Reaktionen
622
Ich habe gerade im Kawai Forum gelesen, dass die MP Modelle die Einstellmöglichkeit „Phones Volume“ im Gegensatz zu den CA Modellen nicht haben. Sorry :016:
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.633
Reaktionen
20.554
250er geht auf jeden Fall in Ordnung.
 
S

stthth

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
41
Reaktionen
60
Ich hatte an meinem CA63 jahrelang einen Sennheiser HD 558 und das war eine tolle Kombination. Für meinen etwas größeren Kopf ist der Sennheiser unglaublich bequem und der Klang ist sauber und transparent. Davor hatte ich Sennheiser HD 570. Bis sich die Schaumstoffe buchstäblich aufgelöst haben...
 
B

Bela

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
195
Reaktionen
61
Ansonsten schließe ich mich @Father an: Keinen billigen und unbedingt auch auf den Tragekomfort achten.
Nehme nur exemplarisch die Nachricht von bluesman als Quote, die meisten sind bluesmans Meinung was ja ok ist.

Nun ich bin aber nicht der Meinung, sry.
Ich hatte sennheiser, zuletzt akg. Als dieser ein problem hatte, war es wieder an der Zeit. Natürlich probierte ich die üblichen Verdächtigen, wie auch hier angeführt. Durch Zufall habe ich von dem .superlux hd681 evo. gelesen und es mir einfach zum Test bestellt.

Ich sage dir, es kommt super an die überteuerten heran und überholt sie teilweise. So gut, dass ich meinem Vater zum Geburtstag auch welche kaufen musste, weil er vom Klang so begeistert war.

Ich mag halt lieber offene am digitalen, kommt mehr raumklang rüber für mich. Es gibt aber auch eine geschlossene Version. Die habe ich auch für meinen Vater besorgen müssen.

Dazu hat es super zubehör, trägt sich auch gut.

Beste Grüße
Bela
 
bluesman

bluesman

Dabei seit
März 2018
Beiträge
196
Reaktionen
156
Das scheint tatsächlich ein spannendes Gerät zu sein. Ausprobieren würde ich ihn definitiv auch. Man liest bei amazon von einigen Usern mit Qualitätsproblemen. Wie sind deine Erfahrungen dazu?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.633
Reaktionen
20.554
Nehme nur exemplarisch die Nachricht von bluesman als Quote, die meisten sind bluesmans Meinung was ja ok ist.
Nun ich bin aber nicht der Meinung, sry.
Naja, es ging wohl eher weniger um den Preis als um die Qualität. Und da ist von "billig" natürlich abzuraten.

Die Superlux behalte ich im Hinterkopf. Ich schrieb ja weiter oben, dass meine 30-DM-Philips auch so gut waren wie die 180-€-Beyer.
 
Father

Father

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
671
Reaktionen
398
Ich habe auch einen Superlux. Den benutze ich für ein anderes Instrument am Verstärker zum leise abhören. Für das Geld sind die wirklich gut, kommen aber an die richtig guten nicht heran. Es gibt zudem verschiedene Ausführungen davon. Ich empfehle fürs Digipiano unbedingt die bassreduzierte Variante, sonst wird es untenrum schnell „too much“....
 
Father

Father

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
671
Reaktionen
398
Habe mal schnell geschaut. Der bassreduzierte heisst Superlux HD–681 B.
 
 

Top Bottom