Violinenschlüssel im Bassschlüssel?!

  • Ersteller des Themas newbie123
  • Erstellungsdatum
N

newbie123

Dabei seit
28. Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Hallo

ich über gerade das Stück "Für Elise" von Beethoven. Bei mir im Notenheft ist an einer Stelle im Bassschlüssel dann ein Violinenschlüssel eingezeichnet, d.h. auf den Notenlinien des Bassschlüssels ist am Ende eines Taktes dann ein Violinenschlüssel eingezeichnet. Nun weiß ich nicht wie ich die Noten die danach kommen spielen soll. Also entweder wie die Noten eines Violinenschlüssels oder weiterhin als "Bassschlüsselnoten". Und ich weiß auch nicht bis zu welchem Punkt ich ggf. die Noten als "Violinenschlüsselnoten" spielen muss.

Kann mir wer weiterhelfen?
 
M

Marcel Petzold

Dabei seit
14. März 2008
Beiträge
49
Reaktionen
0
Die Noten werden entsprechend dem Schlüssel gespielt, bis zu dem Zeitpunkt wo erneut der Schlüssel geändert wird.
 
N

newbie123

Dabei seit
28. Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Ja, so hatte ich mir das auch schon gedacht. Hört sich nur etwas komisch an, wenn ich so spiele, da sich ein bestimmter Teil sehr oft wiederholt. Wird dann aber wohl so sein. Übrigens ist der Violinenschlüssel so im Mini-Format eingezeichnet, ist das immer so? Warum wird er nicht in Originalgröße gezeichnet?
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.732
Reaktionen
1.185
Ja, die Schlüssel sind dann normalerweise etwas kleiner als wenn sie am Zeilenanfang stehen.
Das was sich so oft wiederholt, ist wohl das dis-e oder? Da sollen linke und rechte Hand ja im Grunde dieselben Tasten spielen, deshalb verwirrt die Notation wahrscheinlich etwas.

marcus
 
N

newbie123

Dabei seit
28. Nov. 2007
Beiträge
261
Reaktionen
6
Ja genau, das dis und das e wiederholt sehr oft und das sie mit der rechten wie mit der linken abwechselnd gespielt werden das hat mich irritiert. Damit wär mein Problem geklärt, danke.
 
Gerd

Gerd

Dabei seit
26. Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Ja genau, das dis und das e wiederholt sehr oft und das sie mit der rechten wie mit der linken abwechselnd gespielt werden das hat mich irritiert. Damit wär mein Problem geklärt, danke.

Genau dieser Punkt hat mich auch immer irritiert.

Habe dann kurzerhand in meinem Notationsprogramm (Finale PrintMusic) ab Takt 13 (bis auf die ersten drei Noten für die linke Hand) alle Noten in den oberen Violinschlüssel für die rechte Hand eingetragen.

So spiele ich die folgenden drei Takte mit dis und e nur mit der rechten Hand.

So meine ich, ist es einfacher zu spielen.

Frage: Warum sind die Noten überhaupt so für beide Hände gesetzt worden?
 
W

Wiedereinsteigerin

Dabei seit
15. Nov. 2007
Beiträge
504
Reaktionen
10
Ich spiele die Takte, wie sie angegeben sind, also abwechselnd. Ich hab jetzt mal auf Grund dieses Beitrages probiert, die nur mit rechts zu spielen. Das stört gewaltig den Ablauf und der Anschlag klingt anders - nicht gut.

Also, ich bleib bei der Originalversion.
 
D

Dieter Wölfel

Dabei seit
27. Sep. 2007
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

ja, unbedingt so spielen wie notiert. Es hat ja seinen Grund, das mit zwei Händen abwechselnd zu spielen. Auch wenn wir Anfänger den Sinn darin (noch) nicht erkennen mögen. Genau wie weiter hinten die Repetitionen mit den Fingern 321. Eigentlich könnte man das ja auch mit einem Finger spielen.

Gruß
Dieter
 
 

Top Bottom