"Türkischer Marsch" Interpretation

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Olang Valdaora, 1. Aug. 2017.

  1. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    6.897
    Der Alla marcia-Abschnitt im Finale der Neunten ist vollkommen Beethovensche Musik - der Komponist hat hier halt ein wenig "türkisches" Schlagwerk (Becken, Triangel) hinzugefügt, um musikalisch zu verdeutlichen, dass Schillers Ode auch die nicht abendländische Welt mit einschließt. Das ist ein humanistisches Statement, das zu Beethovens Zeit jeder kapiert hat. Was hat das nun mit Mozarts türkischen Rondos zu tun, die einfach nur witzig gemeint sind?

    PS: Von mir aus könnte man den vierten Satz der Sinfonie ohnehin streichen. Strawinskys Kritik am Hauptthema dieses Satzes würde ich jederzeit unterschreiben. :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Aug. 2017
    Barratt und rolf gefällt das.
  2. Revenge
    Offline

    Revenge

    Beiträge:
    718
    Etwas Musik zwischendurch, zum Auflockern:



    :super:
     
  3. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    23.478
    Nein, siehe:
     
    Barratt gefällt das.
  4. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    23.478
    @Steinbock44 das ist zwar gleichermaßen richtig wie scharfsinnig, aber es bleibt die Frage, wo sich im Finale (Rondo alla turca) der Mozartschen A-Dur Sonate die Bezeichnung Marcia findet... ;-) allez hopp: wo schreibt Mozart im Finale KV331 alla marcia oder marcia in die Noten?
     
    Revenge gefällt das.
  5. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    6.650
    Es gab in den siebziger und achtziger Jahren des 18. Jh. einige Konflikte, in denen die Türken teils Spielball, teils Gegner der Großmächte waren (späte Türkenkriege). Österreich erwog sogar, sich mit der Pforte gegen Russland zu verbünden, ehe es bevorzugte, lieber die Bukowina und einen Teil Polens zu vereinnahmen. Es gab auch die Vision, das Byzantinische Reich wieder herzustellen oder zumindest irgendwas in der Art entstehen zu lassen - Russland brachte die türkische Krim unter seine Herrschaft, die osmanischen Christen unter seine Protektion und was dergleichen Quiproquos in Zeiten der Kabinettskriege so nach sich zogen.

    Die leicht gehässige Parodie auf "die Türken" ist teilweise Gegenstand der "Entführung" (Osmin - Bassa Selim ist bezeichnender Weise kein Türke).

    Jedenfalls war "Pseudo-Türkisches" (neben anderen Exotismen wie v.a. der "Chinoiserie") eine Zeit lang en vogue in Mitteleuropa. Eine Modeerscheinung, die sich auch mitunter musikalisch niederschlug.
     
    rolf gefällt das.
  6. motz-art
    Offline

    motz-art

    Beiträge:
    143
    "Mondschein Sonate" ist noch schlimmer!
     
    Barratt gefällt das.
  7. areta87
    Offline

    areta87

    Beiträge:
    132
    Welche Wohltat gegen Lang-Lang!
     
    Golife und Revenge gefällt das.
  8. Jack Black
    Online

    Jack Black Guest

    Und chronisch beim "Hummelflug" in der Klaviertranskription, so wie bei Yuja Wang:


    View: https://www.youtube.com/watch?v=-yZPrrboTkY


    Ok, das ist natürlich auch als Showstück gedacht, aber irgendwie wirkt das auf mich wie das überdrehte VARTA-Häschen.

    Endgültig wirklich grausam ist dann diese rekordverdächtige "Interpretation" des Doppelkonzerts von J.S. Bach gespielt von den ukrainischen Buniatişvili Schwestern, die zwar zugegebenermaßen auch nett aussehen, aber der erste Satz des Stücks ist einfach nur noch runtergedroschen. Vielleicht schaffts mal auch irgendeiner unter einer Minute? Wer weiss?!


    View: https://www.youtube.com/watch?v=864PsEtZzko
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Nov. 2017
  9. gastspiel
    Offline

    gastspiel

    Beiträge:
    794
    das ist wirklich grausam, teilweise nur noch ein Klangbrei (der 3. Satz ist aber noch weit schlimmer)und dann brauchen die auch noch Noten... von Pianisten dieser Qualität erwarte ich einfach, dass das im Kopf ist...


    View: https://www.youtube.com/watch?v=yLPIFZQ0Svs
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Nov. 2017
  10. Golife
    Offline

    Golife

    Beiträge:
    20
    Na, ich dachte immer, die kommen aus Georgien. ))) Speziell von Kathia kann man sich auch klanglich verführen lassen, sollten die Augen nicht an ihrem Busen hängen bleiben. Aber was hat das jetzt mit dem "türkischen Marsch" von Mozart zu tun?